Wie du in WooCommerce versandkostenfrei ab einem bestimmten Betrag richtig einstellst

Eini­ge Anfra­gen von Blog­le­sern und ‑lese­rin­nen kom­men regel­mä­ßig zu der Pro­ble­ma­tik, wie ein kos­ten­frei­er Ver­sand ab einem bestimm­ten Bestell­be­trag in Woo­Com­mer­ce umge­setzt wird.

Die­sen Punkt fin­de ich auch ziem­lich tri­cky bzw. von Woo­Com­mer­ce nicht all­zu ele­gant gelöst.

Versandkostenfrei ab einem bestimmten Bestellwert: Vorgehensweise

Hier noch­mals eine Fallbeschreibung:

Du ent­schei­dest dich für kos­ten­lo­sen Ver­sand dei­ner Pro­duk­te, doch erst ab einem bestimm­ten Betrag, sagen wir mal ab einem Bestell­wert von 50 Euro.

Liegt der Bestell­wert dar­un­ter, fällt eine Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le von 3,50 Euro an. (Mei­ne hier genann­ten Wer­te sind natür­lich belie­big austauschbar.)

Die nächs­ten Schrit­te sehen das Erstel­len einer Ver­sand­kos­ten­zo­ne (z. B. Deutsch­land) vor, in der ein­mal der Name der Zone und dann die Zonen-Regio­nen fest­ge­legt werden.

Da nor­ma­ler­wei­se bei der Wahl von Deutsch­land inner­halb des gan­zen Lan­des Waren ver­sen­det wird, kann man bei den Zonen-Regio­nen auch “Deutsch­land” wäh­len, oder aber Post­leit­zah­len-Gebie­te ein­tra­gen. Wenn letz­te­res der Fall sein soll­te, gib bit­te pro Zei­le eine Post­leit­zahl ein.

Neue Versandzone in WooCommerce anlegen

Bild 1: Anle­gen der Ver­sand­zo­ne Deutschland

Im nächs­ten Schritt wer­den die Ver­sand­ar­ten definiert.

Ich lege zuerst die Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le über den But­ton Ver­sand­art hin­zu­fü­gen an.

Versandkostenpauschale in WooCommerce anlegen

Bild 2: Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le der Ver­sand­zo­ne hinzufügen

Über Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le im Bereich Bezeich­nung wer­de ich die­se nun bear­bei­ten. Ich wäh­le einen ein­fa­chen Betrag aus: 3,50 Euro plus MWSt. (über das Feld Steu­er­sta­tus (Besteu­er­bar) fest­ge­legt), denn Ver­sand­kos­ten sind umsatz­steu­er­pflich­tig, wenn du Mehr­wert­steu­er auf die Pro­duk­te erhebst (wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­dest du hier).

Als Klein­un­ter­neh­mer brauchst du aller­dings kei­ne Mehr­wert­steu­er auf die Ver­sand­kos­ten zu berechnen.

In dem Feld Preis lässt sich auch eine For­mel ein­tra­gen. Wer aller­dings sei­ne Ver­sand­kos­ten auf der Basis von Waren­men­ge, Gesamt­kos­ten des Waren­korbs oder Gebüh­ren berech­net, wird wohl kaum ab einem bestimm­ten Bestell­wert kos­ten­freie Lie­fe­rung anbieten.

Versandkostenpauschale festsetzen in WooCommerce

Bild 3: Preis der Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le eintragen

Über den But­ton Ver­sand­art hin­zu­fü­gen lege ich jetzt noch Kos­ten­lo­se Lie­fe­rung an, der Min­dest­be­stell­wert liegt bei 50 Euro.

Kostenlose Lieferung in WooCommerce anlegen

Bild 4: Kos­ten­lo­se Lie­fe­rung festlegen

Wer in sei­nem Shop häu­fig mit Gut­schein­codes han­tiert, soll­te in dem Feld Kos­ten­lo­ser Ver­sand erfor­dert … statt Einen Min­dest­be­stell­wert den Wert Einen Min­dest­be­stell­wert ODER bzw. UND einen Gut­schein auswählen.

Nun sind bei­de Ver­sand­ar­ten im Shop festgelegt.

Warenkorb Summe mit Versandkostenpauschale

Bild 5: Waren­korb mit Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le bei Ein­kaufs­wert von unter 50 Euro

Wenn ich jetzt in mei­nen Shop gehe und einen Waren­wert von unter 50 Euro in den Waren­kor­be lege, wird mir fol­gen­des angezeigt:

Es wird auf eine Bestel­lung mit dem Wert 39,00 Euro eine Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le 3,50 Euro mit 0,67 Euro MWSt. berech­net. Also genau so, wie es sein soll (sie­he Bild 5).

Nun erhö­he ich den Waren­korb, damit er über 50 Euro Bestell­wert liegt und kei­ne Ver­sand­kos­ten anfal­len sollen.

Warenkorb Summe mit Versandkostenpauschale sowie kostenlosem Versand als Auswahloption

Bild 6: Trotz der Fest­le­gung, dass ab 50 Euro Bestell­wert ver­sand­kos­ten­frei gelie­fert wird, zeigt die Waren­korb-Sum­me neben Kos­ten­lo­se Lie­fe­rung auch Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le an.

Und nun pas­siert das, was nicht sein soll. Es wird ein­mal die Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le (aktiv geschal­tet) ange­zeigt und ein­mal die kos­ten­lo­se Lie­fe­rung, d. h. der Kun­de hat die Wahl­mög­lich­keit zwi­schen Ver­sand­kos­ten und kos­ten­lo­sem Ver­sand, was nicht sein soll, denn schließ­lich wird ihm ab einem bestimm­ten Bestell­be­trag ver­sand­kos­ten­freie Lie­fe­rung versprochen.

Das ist aus mei­ner Sicht eine Schwach­stel­le bei Woo­Com­mer­ce: Wird ver­sand­kos­ten­frei neben Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le in einer Ver­sand­zo­ne fest­ge­legt, wird beim Über­schrei­ten des ver­sand­kos­ten­pflich­ti­gen Betra­ges immer auch die Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le zusam­men mit der kos­ten­lo­sen Lie­fe­rung angezeigt.

Um die­se Anzei­ge aus­zu­schlie­ßen, benö­tigst du einen Code-Schnip­sel, den du in die functions.php dei­nes Wor­d­Press-The­mes ein­fü­gen musst.

Hier ist der Code-Schnipsel:

// Alle anderen Lieferkosten ausblenden, wenn ein kostenloser Versand möglich ist

function my_hide_shipping_when_free_is_available( $rates ) {
 $free = array();
 foreach ( $rates as $rate_id => $rate ) {
 if ( 'free_shipping' === $rate->method_id ) {
 $free[ $rate_id ] = $rate;
 break;
 }
 }
 return ! empty( $free ) ? $free : $rates;
}
add_filter( 'woocommerce_package_rates', 'my_hide_shipping_when_free_is_available', 100 );

Wo findest du die functions.php?

Die­se Datei kannst du unter Design -> Edi­tor öff­nen. In der rech­ten Spal­te sind eini­ge The­me-Datei­en auf­ge­führt, die Datei müss­te ganz schlicht functions.php oder func­tions plus The­me-Name hei­ßen, wie an mei­nem Bei­spiel functions-enfold.php.

Den Code kopierst du ein­fach ans Ende der functions.php. Aber auf­pas­sen, dass auch wirk­lich alles voll­stän­dig ein­ge­fügt wur­de, sonst kommt es zu Feh­ler­mel­dun­gen. Die Ände­run­gen soll­test du abspeichern.

Functions.php

Bild 7: functions-enfold.php in mei­nem Bei­spiel (zum Ver­grö­ßern Bild anklicken)

Der Nach­teil der direk­ten Ein­bin­dung ist der, dass bei jedem The­me-Update der Code wie­der über­schrie­ben und damit gelöscht wird.

Das Pro­blem löst du ent­we­der mit einem Child-The­me (dazu gibt es eini­ge Anlei­tun­gen im Inter­net) oder mit dem Plugin My Cus­tom Func­tions.

Ich selbst habe die­ses Plugin für die­sen Bei­trag getes­tet und es hat funktioniert.

Wenn du das Plugin instal­liert und akti­viert hast, fin­dest du unter Ein­stel­lun­gen den Punkt PHP Inser­ter vor. Dar­über gelangst du zum Plugin und sei­ner Oberfläche.

Dort gibst du dann den oben auf­ge­führ­ten Code-Schnip­sel ein und schal­test das Plugin auf ON, erst jetzt wird es funktionieren.

PHP-Inserter

Bild 8: Code-Schnip­sel im Plugin My Cus­tom Functions

Tes­test du jetzt den Waren­korb mit einem Min­dest­be­stell­be­trag von 50 Euro oder dar­über, steht im Feld Ver­sand bei der Waren­korb-Sum­me nur Kos­ten­lo­se Lie­fe­rung, so wie es sein soll.

Warenkorb mit korrekter Anzeige

Bild 9: Nach Inte­gra­ti­on des Code-Schnip­sels wird nur noch Kos­ten­lo­se Lie­fe­rung ab dem fest­ge­leg­ten Bestell­wert angezeigt.

Fazit

Ich hof­fe, ich konn­te mit die­ser Erläu­te­rung eini­ge Unge­reimt­hei­ten bei der Ein­rich­tung von kos­ten­lo­sem Ver­sand ab einem bestimm­ten Bestell­wert ausräumen.

Ich wür­de mich freu­en, wenn Woo­Com­mer­ce in einer der nächs­ten Ver­sio­nen eine ein­fa­che­re Lösung parat hät­te. Dass dies umge­setzt wird, ist aller­dings zu bezweifeln.

Willst du noch mehr über Woo­Com­mer­ce erfahren?

49 Gedanken zu „Wie du in WooCommerce versandkostenfrei ab einem bestimmten Betrag richtig einstellst“

  1. Vie­len Dank für die­sen tol­len Artikel!!!
    Zu den Ver­sand­kos­ten habe ich noch eine Fra­ge: Die Ver­sand­kos­ten sind also steuerbar.
    Wenn bei mir die Ver­sand­kos­ten 3,95 Betra­gen und ich dann besteu­er­bar Aus­wäh­le, dann erscheint dann spä­ter eine Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le von 4,70 Euro.
    Muss ich dann also mei­ne Ver­sand­kos­ten so wäh­len, dass inklu­si­ve der Mehr­wert­steu­er ein Wert von 3,95 her­aus­kommt. Als Ver­sand­kos­ten gebe ich dann 3,95 geteilt durch 1,19 an bzw. das, was bei die­ser Rech­nung herauskommen.
    Oder wie?

  2. Hal­lo Herr Meyer,

    was die MWSt. in den Ver­sand­kos­ten angeht, da habe ich ver­ges­sen, einen Hin­weis in dem Arti­kel ein­zu­fü­gen. Das hole ich noch nach.
    Wenn Sie als Klein­un­ter­neh­mer tätig sind und kei­ne Umsatz­steu­er berech­nen, brau­chen Sie auch auf die Ver­sand­kos­ten kei­ne Umsatz­steu­er zu berechnen.

    Falls doch, geben Sie in das Feld bei Ver­sand­kos­ten den Net­to­wert an: Bei Brut­to-Ver­sand­kos­ten von 3,95 Euro wären das net­to 3,32 Euro.

  3. Hal­lo Susanne,
    es ist toll, aber mei­ne Kun­de möch­te die Ware bis zu 100 Euro kos­ten­los Lie­fern und danach muss bezah­len 6,00 € Versandkosten.
    Was kann ich zu tun?

  4. Oh, da fällt mir spon­tan auch kei­ne Lösung ein. Da müss­te wohl ein Ver­sandp­lugin wie https://​de​.wor​d​press​.org/​p​l​u​g​i​n​s​/​f​l​e​x​i​b​l​e​-​s​h​i​p​p​i​ng/ instal­liert wer­den. Ob das genann­te Plugin DIE Lösung bie­tet, weiß ich nicht. Jeden­falls muss eine For­mel erstellt wer­den kön­nen, dass ab einem Bestell­wert von 100 Euro 6 Euro Ver­sand­kos­ten anfallen.

  5. Hal­lo, das war schon­mal super! Jetzt habe ich aber noch eine Fra­ge: In unse­rem Shop soll für die meis­ten Pro­duk­te ab 150€ Bestell­wert kein Ver­sand anfal­len, nur für eine Kate­go­rie (die auf Palet­te ver­schickt wird) fällt immer Ver­sand an. Kann man Arti­kel vom ver­sand­kos­ten­frei­en Ver­sand ausnehmen?

  6. Hal­lo Miriam,

    das geht. Du erstellst für die spe­zi­el­len Pro­duk­te eine eige­ne Ver­sand­klas­se, die du ihnen in den Pro­dukt­de­tail­sei­ten zuord­nen kannst. Die Ver­sand­klas­se kannst du in den Ver­sand­ein­stel­lun­gen anlegen.

  7. Hal­lo Susanne,
    erst mal lie­ben Dank für den tol­len Artikel.
    Hat soweit ganz toll geholfen.
    Ich habe ein Pro­blem mit ver­sand­kos­ten­frei­en Pro­duk­ten und Pro­duk­ten mit Ver­sand gleich­zei­tig im Warenkorb.
    Sobald ver­sand­kos­ten­freie Pro­duk­te im Waren­korb sind, zeigt Woo­com­mer­ce nur noch vers­ans­kos­ten­freie Lie­fe­rung an. Auch wenn Pro­duk­te mit Ver­sand­kos­ten ent­hal­ten sind und die Berech­nungs­art auf “pro Klas­se” ein­ge­stellt ist.
    Ver­sand­zo­nen habe ich schon erstellt und zuge­ord­net, das klappt aber nicht.
    Geht das über­haupt mit den Ein­stel­lun­gen in Woo­com­mer­ce, ohne ein zusätz­li­ches Plugin?

    Lie­ben Dank im Vor­aus für eine Antwort.
    Grü­ße sen­det Gisela

  8. Hal­lo Gisela,

    die Zuord­nung mit Ver­sand­zo­nen funk­tio­niert nicht, das ist klar. Aber auch das Ein­fü­gen des Code-Snip­pets (wie in dem Arti­kel beschrie­ben) funk­tio­niert auch nicht?

  9. Erst ein­mal vie­len Dank für die vie­len Infos. Ich habe gera­de Ihren Code-Schnip­sel ver­baut. Das hat schon ein­mal mein Pro­blem gelöst — toll! Jedoch wird jetzt die Mög­lich­keit “Abho­len vor Ort” nicht mehr ange­zeigt, wenn “Ver­sand­kos­ten­frei” greift. Gibt es eine Mög­lich­keit, den Code dahin­ge­hend zu ändern?

    Herz­li­che Grüße,
    Linda

  10. Hal­lo Linda,

    stimmt, das ist mir jetzt auch auf­ge­fal­len, dass dann Abho­len vor Ort weg­fällt. Ich schaue nach, wie der Code umge­än­dert wer­den muss.

  11. Gibt es schon eine Mög­lich­keit dass “Abho­len vor Ort“ wie­der funk­tio­niert mit dem Code?

  12. Hal­lo Peter,

    was Ihre Anfra­ge bzgl. der Anzei­ge von “Abho­lung vor Ort” bei ver­sand­kos­ten­frei­er Bestel­lung angeht: Falls Sie das Plugin Ger­man Mar­ket ver­wen­den, kön­nen Sie die­ses Skript (wie es in die­sem Arti­kel vor­ge­stellt wird) wie­der ent­fer­nen. In Ger­man Mar­ket gibt es unter All­ge­mein -> Bestell­vor­gang die Ein­stel­lung “Blen­de Ver­sand­kos­ten­pau­scha­len aus, wenn eine kos­ten­lo­se Lie­fe­rung ver­füg­bar ist”. Akti­vie­ren Sie die­se Opti­on, wird bei ver­sand­kos­ten­frei­er Lie­fe­rung auch die Alter­na­ti­ve “Abho­lung vor Ort” ange­zeigt. Soll­ten Sie die­ses Plugin nicht ver­wen­den, kann ich es Ihnen nur emp­feh­len. :-) Auch wegen ande­rer Ein­stel­lun­gen, die den Shop für Deutsch­land rechts­si­cher machen.

  13. Kann bit­te jemand sagen, ob es nun eine Lösung bezüg­lichl. “Abho­lung vor Ort” gibt? Ich benut­ze das Plugin Woo­com­mer­ce Ger­ma­ni­zed und möch­te kein Ger­man Mar­ket Plugin installieren.

    Bit­te um Hilfe!

  14. Hal­lo Sahin,

    bie­tet Woo­Com­mer­ce Ger­ma­ni­zed hier­zu kei­nen Sup­port an? Wenn nicht, fra­ge mal bei der Woo­Com­mer­ce-Com­mu­ni­ty nach. Da müss­te auf der Wor­d­Press-Sei­te ein Forum existieren.

  15. Hey, super hilf­reich! Mei­ne Fra­ge: Kann ich auch für eine bestimm­te plz einen bestimm­ten Min­dest­be­stell­wert dar­über fest­le­gen. Also das bei der plz 8001 und 20€ die Mel­dung kommt, dass noch 10 € für den Ver­sand feh­len. DANKE :-)

  16. Hal­lo Marc,

    sowas habe ich noch nicht umgesetzt.
    Du müss­test zuerst ein Plugin für die Fest­set­zung eines Min­dest­be­stell­wer­tes instal­lie­ren oder ein Code-Snip­pet erstel­len (Quel­len dazu fin­dest du im Internet).
    Ob sich die­ser Min­dest­be­stell­wert dann mit einer Ver­sand­zo­ne (für die PLZ brauchst du eine eige­ne Ver­sand­zo­ne) ver­knüp­fen lässt, kann ich dir lei­der nicht sagen.

  17. Hal­lo Peter, 

    pro­bier es mal mit die­sem Code für die Anzei­ge Abho­lung vor Ort und Versandkostenfrei

    /​**
    * Hide ship­ping rates when free ship­ping is avail­ab­le, but keep “Local pickup”
    * Updated to sup­port Woo­Com­mer­ce 2.6 Ship­ping Zones
    */​

    func­tion hide_​shipping_​when_​free_​is_​available( $rates, $packa­ge ) {
    $new_​rates = array();
    fore­ach ( $rates as $rate_​id => $rate ) {
    /​/​Only modi­fy rates if free_​shipping is present.
    if ( ‘free_​shipping’ === $rate->method_id ) {
    $new_​rates[ $rate_​id ] = $rate;
    break;
    }
    }

    if ( ! empty( $new_​rates ) ) {
    /​/​Save local pick­up if it’s present.
    fore­ach ( $rates as $rate_​id => $rate ) {
    if (‘local_​pickup’ === $rate->method_id ) {
    $new_​rates[ $rate_​id ] = $rate;
    break;
    }
    }
    return $new_​rates;
    }

    return $rates;
    }

    add_​filter( ‘woocommerce_​package_​rates’, ‘hide_​shipping_​when_​free_​is_​available’, 10, 2 );

  18. Vie­len herz­li­chen Dank für die­se gut nach­voll­zieh­ba­re Anlei­tung und ein­fa­che Umsetzungsmöglichkeit!

  19. Hal­lo,
    dan­ke für den Beitrag.
    Habe das Plugin down­gel­oa­det und den Code ein­ge­fügt. Funk­tio­niert aber lei­der nicht.
    Gibt es mitt­ler­wei­le einen ande­ren Code? Habe Woo­com­mer­ce 3.9.1
    Danke.

  20. Hal­lo,

    es müss­te eigent­lich noch funk­tio­nie­ren. Hast du das Plugin My cus­tom func­tions ver­wen­det? Ich muss es aber noch testen.
    Ich habe das Snip­pet getes­tet und es funk­tio­niert noch.

  21. Hey, kennt ihr ein Plugin, das dann auch die Dif­fe­renz bis zum ver­sand­kos­ten­frei­en Betrag pro­mi­nent anzeigt und so den Kun­den zu einem höhe­ren Waren­korb motiviert?

  22. Hal­lo Heiko,

    so ein Plugin habe ich auch schon gesucht. Lei­der noch nichts gefun­den. Wahr­schein­lich muss man so einen Hin­weis programmieren.

  23. Wirk­lich ein sehr guter Tipp! Habe es direkt functions.php ein­ge­fügt und es hat funk­tio­niert! Dan­ke­schön für die tol­le Erklärung.

  24. Hal­lo Susanne,
    ich bedan­ke mich auch für den guten Arti­kel. Ich habe auch eine Fra­ge, bwz. kom­me an einer Stel­le nicht wei­ter. Ich habe zwei Ver­sand­klas­sen mit unter­schied­li­chen Ver­sand­kos­ten, ver­sand­kos­ten­freie Lie­fe­rung ab einem bestimm­ten Betrag und Abho­lung vor Ort. Wenn eigent­lich eine Ver­sand­klas­se grei­fen soll­te, zeigt es nur die Opti­on Abho­lung vor Ort an. Wenn die Opti­on für die ver­sand­kos­ten­freie Lie­fe­rung gege­ben ist, erscheint die Aus­wahl ver­sand­kos­ten­frei oder Abho­lung vor Ort. Haben Sie eine Idee, wor­an das lie­gen könn­te? Vie­le Grü­ße, Michael

  25. Hal­lo Michael,

    ohne eine Ein­sicht in den Shop kann ich das lei­der schlecht beur­tei­len. Ich hat­te so eine ähn­li­che Ver­sand­kon­stel­la­ti­on auf mei­nem Test­shop und da hat es funktioniert.

  26. Hal­lo Susanne,
    du benö­tigst einen Zugang zum Backend, rich­tig? Mitt­ler­wei­le konn­te ich es wech­seln, aller­dings nun nur ver­sand­kos­ten­freie Lie­fe­rung über einem Bestimm­ten Betrag, dafür nun kei­ne Abho­lung vor Ort mehr.

  27. Hal­lo Michael,

    wenn du mit den neu­en Ver­sand­op­tio­nen zufrie­den bist, ist es ok.

  28. Hal­lo Susanne,
    wirk­lich klas­se und ein­fach erklärt.
    Bin es ja mitt­ler­wei­le gewohnt die function.php anzu­pas­sen, wenn noch etwas essen­ti­el­les fehlt…

    Ich habe Woo­Com­mer­ce 4.4.1 und Ger­ma­ni­zed 3.1.12.
    Habe dei­nen Code auch mit My Cus­tom Func­tions rein­ko­piert und akti­viert und es fiunk­tio­niert lei­der nicht.
    Es wer­den trotz­dem bei­de Vari­an­ten ange­bo­ten (Pau­scha­le und kostenfrei)

    Auch wenn ich es in die functions.php direkt ein­fü­ge geht es lei­der nicht.

  29. Hal­lo, dan­ke für die­se aus­führ­li­che Erklä­rung! Ich hät­te noch das Pro­blem, dass wenn jemand unter 50 Euro bestellt, sagen wir 40 Euro inklu­si­ve 4 Euro Ver­sand, dass er sobald er einen Gut­schein im Wert > 40 Euro ein­löst, der Ver­sand nicht vom Gut­schein gezahlt wird. Es soll­te in die­sem Fall auch kei­nen gra­tis Ver­sand geben, jedoch soll­te man ihn mit dem Cou­pon bezah­len kön­nen. Gibt es dafür eine Alter­na­ti­ve? LG

  30. Vie­len Dank, Susan­ne, der Tipp mit dem Plugin ‘Fle­xi­ble Ship­ping’ hat mich gerettet :)
    Gruss aus der Schweiz, Daniel

  31. Hal­lo,
    aus mei­ner Sicht kann man sich den Code­schnip­sel kom­plett spa­ren. Ich habe die kos­ten­lo­se Lie­fe­rung in der Hier­ar­chie der Ver­sand­ar­ten ein­fach nach oben gescho­ben. Da die­se Ver­sand­klas­se unter 50 EUR nicht erscheint, nimmt er also die Ver­sand­kos­ten­pau­scha­le. Ist der Waren­korb nun grö­ßer als 50 EUR erscheint Frei-Haus ganz oben und ist somit aktiviert.

  32. Vie­len Dank für die­sen guten Arti­kel @Susanne Braun! 

    Da ich auch das Pro­blem hat­te, dass die Abho­lung vor Ort mit dem Code-Schnip­sel ver­schwin­det, habe ich den o.g. Vor­schlag von Tobi­as Vol­ke (21. August 2019 um 23:47 Uhr) aus­pro­biert. Das funk­tio­niert pri­ma. Vie­len Dank dafür @Tobias Volke!

  33. Vie­len Dank für die­sen Arti­kel! Ich habe lan­ge danach gesucht, wie ich die Ver­sand­pau­scha­le in Woo­Com­mer­ce aus­blen­den kann, und dei­ne Anlei­tung hat auf Anhieb funktioniert!

  34. Hal­lo Marco,

    also bei mir funk­tio­niert der Code auch nicht.
    Ich kann dir das kos­ten­pflich­ti­ge Plugin Ger­man Mar­ket emp­feh­len. Dann bist du das Pro­blem los.

  35. Auch ich dan­ke viel­mals für den Code. Habe aber fest­ge­stellt, wenn das The­me geup­datet wird, wird der Code eben­falls gelöscht.
    Der Schnip­sel funk­tio­niert eben­falls unter plugins/woocommerce-checkout-manager.php.
    Jedoch noch kei­ne Erfah­rung bei Updates.

  36. Hal­lo Phil,
    damit der Code nicht bei jedem Update gelöscht wird, ist es bes­ser, ein Child-The­me zu ver­wen­den oder das Plugin My Cus­tom Functions.

  37. Nice, funk­tio­niert aber nicht so, wie es sein sollte:
    Wenn man 2 Ver­sand­ar­ten hat: Ein­mal Ver­sand mit 4,99 EUR Ver­sand­kos­ten bei einem Bestell­wert von unter 100 EUR und kos­ten­frei über 100 EUR
    UND eine wei­te­re Ver­sand­art „Click and Collect“ (Kos­ten­los), dann wird bei dem Code­schnip­sel nicht Click and Collect ange­bo­ten wer­den, auch wenn der Min­dest­be­stell­wert über 100 EUR ist.
    Ist das möglich?

  38. Hal­lo Susan­ne, per­fekt, vie­len Dank für den Tipp mit My Cus­tom Funk­ti­ons. Lie­be Grüs­se, Phil

  39. Funk­tio­niert der Code bei jemandem?
    Bei mir nicht, bräuch­te aber genau das, dass Click & Collect immer mög­lich ist und als Radio but­ton ange­bo­ten wird. Danke!
    /​**
    * Hide ship­ping rates when free ship­ping is avail­ab­le, but keep “Local pickup”
    * Updated to sup­port Woo­Com­mer­ce 2.6 Ship­ping Zones
    */​

    func­tion hide_​shipping_​when_​free_​is_​available( $rates, $packa­ge ) {
    $new_​rates = array();
    fore­ach ( $rates as $rate_​id => $rate ) {
    /​/​Only modi­fy rates if free_​shipping is present.
    if ( ‘free_​shipping’ === $rate->method_id ) {
    $new_​rates[ $rate_​id ] = $rate;
    break;
    }
    }

    if ( ! empty( $new_​rates ) ) {
    /​/​Save local pick­up if it’s present.
    fore­ach ( $rates as $rate_​id => $rate ) {
    if (‘local_​pickup’ === $rate->method_id ) {
    $new_​rates[ $rate_​id ] = $rate;
    break;
    }
    }
    return $new_​rates;
    }

    return $rates;
    }

    add_​filter( ‘woocommerce_​package_​rates’, ‘hide_​shipping_​when_​free_​is_​available’, 10, 2 );

  40. Hal­lo Marco,

    ja, du hast recht. Wenn du den Code­schnip­sel ver­wen­dest, steht dir die Abho­lung vor Ort bzw. Click and Collect nicht zur Verfügung.
    Ich habe schon län­ge­re Zeit nach einem Code gesucht, in dem die­se Opti­on auch ent­hal­ten ist, aber noch nichts gefunden. :-(

Schreibe einen Kommentar

Privatsphäre-Einstellungen ändern | Historie der Privatsphäre-Einstellungen | Einwilligungen widerrufen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner