Kindle Direct Publishing ist mit Sicherheit DIE Plattform für viele Autoren, auf der sie ihr Ebook hochladen und verkaufen können. Doch nicht jeder potenzielle Kunde hat einen Kindle Reader, um das Kindle Ebook lesen zu können. Veröffentlicht man also nur auf Amazon KDP, dann schließt man einige mögliche Leser/innen für sein Ebook aus.


Doch es gibt im Internet noch weitere Plattformen, auf denen du dein Ebook veröffentlichen kannst.

ePubli

Eine der bekanntesten Plattformen für Ebooks und Printbücher ist ePubli. Das Ebook liegt für die Kunden im ePub-Format vor, was heißt, dass die Buchdatei von dir in einem PDF- oder im ePub-Format hochgeladen werden muss. Da es einfacher ist, eine PDF zu erstellen, dürften die meisten sich für den Upload einer PDF entscheiden.

Ich selbst habe mir die Arbeit gemacht und eine ePub-Datei aus dem Word-Dokument erstellt, was gar nicht so einfach war und recht viel Zeit in Anspruch genommen hat. Wie das geht, will ich in einem weiteren Artikel erläutern. Nur so viel vorab: Du solltest die Ebook-Management-Software Calibre und die ePub-Software Sigil dafür verwenden.

Das Hochladen und Verkaufen von Ebooks auf ePubli kostet nichts, nur wenn du eine ISBN-Nummer für dein Ebook willst, musst du 14,95 Euro dafür bezahlen.

Für eine professionelle ePub-Konvertierung inklusive ISBN-Nummer bezahlst du 60 Euro.

Vertriebsnetz von ePubli

Die Bücher werden in einem großen Vertriebsnetz verkauft, wie

  • Kobo
  • Google Play
  • Apple iTunes
  • Hugendubel
  • Bücher.de
  • Thalia
  • und Weltbild.

Falls das Ebook noch nicht auf Amazon veröffentlicht ist, geht das auch über ePubli. Ansonsten kannst du diese Veröffentlichungsoption deaktivieren.

Verdienst

Vom Verkaufspreis bleiben dir 70 Prozent vom Nettoerlös.

Link zum Anbieter: http://www.epubli.de/

Tolino Media

Auch auf Tolino Media kannst du dein Ebook anbieten. Tolino selbst wandelt das hochgeladene Word-Dokument in eine ePub-Datei um, ohne weitere Zusatzkosten zu erheben. Jedes Ebook erhält eine ISBN-Nummer, die ebenfalls gratis von Tolino vergeben wird.

Für komplexere Layouts solltest du aber eine ePub-Datei hochladen. Wie du dafür vorgehen musst, wird auf der Tolino-Plattform sehr gut erklärt.

Vertriebsnetz von Tolino Media

Das Vertriebsnetzwerk von Tolino Media ist sehr groß. Hier sind die verschiedenen Online-Shops der großen deutschsprachigen Buchhändler:

  • books.ch
  • buecher.de
  • buch.de
  • buch.ch
  • buchhandlung.de
  • ebook.de
  • hugendubel.de
  • mayersche.de
  • osiander.de
  • thalia.de
  • thalia.at
  • thalia.ch
  • weltbild.de
  • weltbild.at
  • weltbild.ch

Verdienst

Bei einem Ebook-Preis ab 2,99 Euro erhältst du 70 Prozent vom Nettoverkaufspreis. Liegt der Preis unter 2,99 Euro, bekommst du 40 Prozent vom Nettoverkaufspreis.

Link zum Anbieter: https://www.tolino-media.de/

Xinxii

Über Xinxii habe ich schon mal einen Artikel geschrieben, der lange zurückliegt. Und die Plattform gibt es immer noch, allerdings macht sie zumindest auf mich einen etwas veralteten Eindruck. Ein neues Layout wäre mal angebracht.

Lesen  Geld verdienen mit Ebooks: Wie du ein Ebook bei Amazon KDP veröffentlichst

Ein Ebook auf Xinxii zu verkaufen, geht ganz einfach, indem du deine Word-Datei nach deiner Registrierung hochlädst. Du hast auf Xinxii zwei Möglichkeiten, dein Ebook zu verkaufen:

  1. Einmal auf deiner Xinxii-Autorenseite
  2. Auf deiner Xinxii-Autorenseite und zusätzlich auf anderen Ebook-Shops. Das Vertriebsnetzwerk von Xinxii ist ebenfalls sehr groß und umfasst noch internationale Portale.

Deine Ebook-Datei wird von Xinxii kostenlos in die Formate ePub und mobi umgewandelt, wenn du dein digitales Werk noch auf anderen Plattformen verkaufen willst.

Vertriebsnetzwerk von Xinxii

Das Vertriebsnetzwerk von Xinxii umfasst neben den bei Tolino Media genannten Shops u. a. auch noch:

  • Indigo
  • Nook
  • Scribd
  • WHSmith
  • Rakuten
  • Livraria cultura
  • Mondadori

Von den hier aufgeführten Buchshops sind die meisten aus dem Ausland. Wie gut sich dort ein deutschsprachiges Ebook verkauft, sei dahingestellt, es dürften in Neuseeland, Brasilien oder Italien nicht allzu viele verkauft werden.

Die Liste der ausländischen Buch-Online-Shops ist nicht vollständig. Du findest die ausführliche auf der Xinxii-Plattform.

Verdienst

Verkaufst du dein Ebook ausschließlich auf Xinxii, erhältst du 70 Prozent des Nettoverkaufspreises, wenn der Ebook-Preis mindestens 1,99 Euro beträgt. Liegt der Preis darunter, erhältst du 40 Prozent des Nettoverkaufspreises.

Wenn du dein Werk noch auf anderen Online-Shops verkaufst, kannst du bis zu 85 Prozent des Nettoverkaufspreises erhalten, die genauen Provisionssätze findest du in deinem Xinxii-Account.

Link zum Anbieter: http://www.xinxii.com

Bookrix

Bookrix ist eine weitere Plattform für den Ebook-Verkauf. Auch hier kostet der Zugang und das Hochladen des Ebook nichts, auch die Konvertierung in das gängig ePub-Format ist gratis.

Darüber hinaus hast du auf Bookrix ein eigenes Autorenprofil und dir wird eine große Community von über 500.000 Leser und Käufer geboten.

Vertriebsnetzwerk von Bookrix

Über 60 Buch-Online-Shops befinden sich in diesem Vertriebsnetzwerk, natürlich gibt es einige Überschneidungen mit den Netzwerken der anderen Plattformen.

Nennen will ich noch:

  • BOL
  • Beam
  • com
  • textunes

Verdienst

Auch der Verdienst gestaltet sich so ähnlich wie bei den anderen Anbietern. Du erhältst ca. 70 Prozent vom Nettoverkaufspreis, die Höhe des Ebook-Preises spielt bei der Vergütung keine Rolle.

Link zum Anbieter: https://www.bookrix.de

Neobooks

Auf Neobooks kannst du neben Ebooks auch Printbücher gestalten, hochladen und verkaufen. Dein Ebook lädst du entweder als Word-Dokument oder als ePub-Datei hoch, ein Word-Dokument wird von Neobooks kostenlos in das ePub-Format konvertiert.

Nach der Prüfung des Ebooks erhält es eine ISBN und wird an über 300 Online-Händler geliefert. Ein Exemplar kommt zur Deutschen Nationalbibliothek.

Neobooks bietet seinen Autoren und Autorinnen das sogenannte Scouting an. Was heißt, dass sich die Lektoren von Droemer Knaur und Rowohlt dein Werk genauer ansehen und es in ihr Verlagsprogramm aufnehmen könnten, wenn es dazu passt. Näheres dazu findest du auf der Neobook-Website.

Lesen  Mit Amazon Geld verdienen: Amazon Partnernet, KDP, CreateSpace und Amazon FBA/FBM

Vertriebsnetzwerk von Neobooks

Mit über 300 Händlern gehört es mit Sicherheit zu den umfangreichsten der hier vorgestellten Ebook-Verkaufsplattformen. Natürlich gibt es Überschneidungen mit den anderen Portalen, denn die wichtigsten Ebook-Online-Shops will schließlich jeder bedienen.

Im Vertriebsnetzwerk von Neobook sind neben den großen wie thalia, Amazon, Weltbild und kobo auch viele kleinere Online-Shops.

Verdienst

Du erhältst 70 Prozent vom Nettoverkaufspreis als Autorenhonorar (abzüglich Mehrwertsteuer und direkten Kosten der Auslieferung).

Link zum Anbieter: https://www.neobooks.com/home

Feiyr

Über die Plattform Feiyr kannst du nicht nur Ebooks, sondern auch Hörbücher und Musik vertreiben. Für Ebook-Autoren gilt, dass für die Konto-Aktivierung einmalig 9,90 Euro anfallen, ansonsten entstehen keine weiteren Kosten für die Nutzung des Portals.

Auch Feiyr wandelt ein hochgeladenes Word-Dokument in das gängige ePub-Format um und vergibt deinem Ebook eine ISBN-Nummer.

Vertriebsnetzwerk von Feiyr

Das Vertriebsnetzwerk von Feiyr umfasst ca. 165 Online-Plattformen, auf denen dein Ebook zum Verkauf angeboten wird. Die großen wie Amazon und Co. gehören natürlich dazu.

Verdienst

Du bekommst 90 Prozent der Nettoverkaufserlöse als Honorar ausgezahlt.

Link zum Anbieter: https://www.feiyr.com/de/main.html

Elopage

Elopage habe ich schon vor längerer Zeit ausführlich in meinem Blog vorgestellt.Es unterscheidet sich von den anderen hier vorgestellten Plattformen dadurch, dass es dir noch weitere Tools für den Verkauf deines Ebooks oder anderer digitaler Produkte wie Fotos oder Videokurse anbietet.

Du kannst Kaufen-Buttons oder -Widgets in deine Website oder deinen Blog einfügen, ein Affiliate-Programm nutzen und Gutscheine erstellen, um die wesentlichsten Inhalte von elopage zu nennen.

Was du nutzen kannst, hängt von deinem gewählten Preispaket ab. Davon gibt es insgesamt vier:

Beginner: Die Nutzung von elopage ist kostenlos, du kannst bis zu 5 Produkte auf der Plattform anbieten. Es fallen Service-Gebühren von 2 Prozent, PayPal-Gebühren von 2,9 Prozent und Kosten für die Zahlungsabwicklung an.

Das Affiliate-Programm oder Gutscheincodes kannst du in diesem Paket nicht nutzen.

Lite: Für 9 Euro brutto kannst du unbegrenzt Produkte verkaufen, die Gebühren sind die gleichen, und du kannst das Affiliate-Programm nutzen.

Basic: Für 29 Euro brutto kannst du unbegrenzt Produkte verkaufen, die Service-Gebühren fallen auf 1 Prozent, dir werden alle Funktionen von elopage zur Verfügung gestellt.

Pro: Für dieses Paket (Kosten: 79 Euro brutto) solltest du pro Monat mehr als 3000 Euro Umsatz generieren. Elopage bietet dir dann einen Corporate Deal an.

Vertriebsnetzwerk von elopage

Das Ebook wird nur auf dieser Plattform verkauft. Da ja auch mittlerweile Affiliates die Produkte von elopage bewerben können, dürfte das Vertriebsnetzwerk mehrere Tausend Menschen umfassen.

Verdienst

Du erhältst deinen Nettoerlös abzüglich der in den einzelnen Paketen aufgeführten Gebühren.

Lesen  Geld verdienen als Selfpublisher

Link zum Anbieter: https://elopage.com

Digistore24

Digistore24 ist ein Marktplatz für digitale Produkte, auf dem sich Verkäufer und Affiliates treffen. Verkäufer stellen dort ihre Ebooks oder sonstigen digitalen Produkte in die jeweils dafür bestimmte Themenkategorie ein, Affiliates registrieren sich dort, um für sie interessante Produkte zu bewerben und dafür Provisionen zu erhalten.

Da auf Digistore24 nur Infoprodukte verkauft werden und auch die Provisionszahlen recht attraktiv sind (50 Prozent vom Verkaufspreis sind nicht selten), sollten die hier angebotenen Produkte preislich deutlich höher liegen als die üblichen Standardpreise von Ebooks auf den anderen Plattformen. 25 bis 30 Euro sind da eher die Regel oder noch höher.

Vor allem wenn du ein Ebook, in dem du großes Fachwissen vermittelst, verkaufen willst, ist die Plattform Digistore24 die richtige für dich. Die allermeisten der Verkäufer dort haben auch einen Blog mit recht großer Reichweite, was ebenfalls von Vorteil für einen ansprechenden Umsatz ist. Daher sollte dein Blog schon fünfstellige Besucherzahlen generieren, wenn du dein Produkt auch dort vorstellst und verkaufst.

Kunden können aus einer Vielzahl von Zahlungsoptionen auswählen, wie PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung, Rechnung, Lastschrift und Vorkasse.

Vertriebsnetzwerk von digistore24

Digistore24 verfügt über gut 50.000 Mitglieder (Verkäufer und Affiliates), sodass die Reichweite schon sehr ansprechend aussieht.

Verdienst

Der Anbieter berechnet für eine Verkaufstransaktion 1 Euro plus 7,9 Prozent vom Bruttoverkaufspreis. Neben dem Abzug der Mehrwertsteuer gehört dir der restliche Betrag als Einnahmen.

Link zum Anbieter: https://www.digistore24.com

Fazit

Das sind die wichtigsten Plattformen für den Verkauf von Ebooks in Deutschland. Dennoch habe ich nicht alle Portale vorgestellt, sondern mich auf eine kleinere Auswahl beschränkt.

Wie du siehst, ist nicht nur Amazon mit seiner KDP-Plattform wichtig für eine/n Autor/in. Um ein möglichst großes Vertriebsnetzwerk zu erreichen, solltest du dir auf alle Fälle noch eine zweite Plattform wie beispielsweise ePubli oder Neobooks aussuchen, alle Plattformen brauchst du nicht zu nutzen, denn die meisten überschneiden sich in ihren angebundenen Online-Shops.

Für hochwertige Ratgeber-Ebooks eignen sich besonders die beiden letztgenannten Anbieter wie elopage oder digistore24.