Traffic-Tipp Nr. 12: Interessante Freebies auf Dokumentenportalen veröffentlichen

Wer viele Blogs aufsucht, wird auf zahlreichen von ihnen kostenlose Ebooks, Videotutorials oder Checklisten als Newslettergeschenk antreffen. Damit möchten die Blogbetreiber möglichst viele Besucher zum Eintragen in den Newsletterverteiler animieren.

Doch mit Gratis-Infos, sogenannten Freebies, lässt sich auch sehr gut wertvoller Traffic erzielen, indem man nützliche Informationen und Tipps zu bestimmten Themen (die natürlich zum Blog passen) in Form von PDFs auf verschiedenen Dokumentenportalen veröffentlicht.

Grundlage solcher PDFs können Infografiken, eine ausführliche Worddatei oder auch eine PowerPoint-Präsentation sein. Wenn du nicht weisst, worüber du schreiben könntest, dann schau‘ dich einfach auf verschiedenen Blogs um, was diese an Freebies anbieten. Vielleicht findest du eine thematische Lücke, die du mit einem kleinen Ebook oder einer Checkliste schließen kannst.

Oder schau‘ dich auf den zahlreichen Dokumentenportalen um, was dort schon an thematisch relevanten Infos für die User eingestellt wurde.

Du kannst auch Inhalte, die du schon veröffentlicht hast, für das Freebie verwenden, z. B. indem du ein Ebook mit deinen meistgelesenen Artikeln erstellst oder informative Interviews in einem Dokument zusammenfasst.

Tipps für das Erstellen eines hochwertigen Freebie

Der kleine Ratgeber sollte sachlich und kompetent verfasst werden. Wenn du in einem Themenbereich über viel Wissen verfügst, dann bietet es sich an, darin noch besser zu werden und dazu Gratisprodukte zu verbreiten. Somit wird die Zielgruppe dich als Experten ansehen.

Verwende nicht zu viele Fachausdrücke, sondern versuche in einer leicht verständlichen Sprache zu schreiben, sodass auch Einsteiger in das Thema wirklich alles gut verstehen. Wenn Fachjargon unbedingt benötigt wird, erläutere diese Begriffe. Biete vor allem Problemlösungen an, diese sind bei vielen Usern sehr gefragt.

Der Aufbau und das Erscheinungsbild eines Dokuments entscheiden auch über seinen Erfolg. Entwirf ein gut aussehendes Titelbild für ein Ebook oder wähle professionell aussehende Grafiken für eine PowerPoint-Präsentation. Der Titel sollte den Inhalt interessant rüberbringen und neugierig machen.

Füge am Ende des Dokuments deine Kontaktdaten ein, um zu zeigen, dass du für weitere Fragen oder Hilfestellungen gerne zur Verfügung stehst.

Lasse das Freebie von einem Freund oder einem Familienmitglied gegenlesen, um zu sehen, ob ein Fachfremder deine Ausführungen nachvollziehen kann und ob dieser das Dokument weiterempfehlen würde.

Dann solltest du das Dokument in eine PDF-Datei umwandeln, denn dieses Format lässt sich problemlos auf den zahlreichen Dokumentenportalen hochladen.

Solche kostenlosen Dokumentenportale sind beispielsweise:

Es gibt natürlich noch mehr solcher Plattformen, ich habe hier nur die bekanntesten genannt. Bei diesen Portalen musst du dich vorab registrieren und dann kannst du Dokumente publizieren.

Das Besondere an den Dokumentenportalen ist, dass User die Möglichkeit haben, für sie interessante Dokumente auf ihren eigenen Seiten per Embed-Code einzubinden und damit zur Verbreitung nützlicher und wertvoller Informationen beizutragen. Und auch Teilen und Liken von Dokumenten auf den großen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Google+ ist in den meisten Fällen möglich.

(Bildquelle Seitenanfang: © vege #48083232/Fotolia.com)