In die­sem Bei­trag stel­le ich eines der neu­es­ten Bücher über SEO vor, einem Bereich im Online-Mar­ke­ting, der wahr­schein­lich den meis­ten Web­wor­kern gene­rell Rät­sel auf­gibt, auch wenn die meis­ten glau­ben, sich mit Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung gut auszukennen.


Fakt ist jeden­falls, dass Goog­le nicht viel über sei­nen Algo­rith­mus preis­gibt, sodass SEO eher ein Spiel mit vie­len Unbe­kann­ten bleibt.

Das vor­lie­gen­de Buch “SEO — Stra­te­gie, Tak­tik und Tech­nik” wur­de von drei Autoren ver­fasst, die in die­ser The­ma­tik über jah­re­lan­ge prak­ti­sche Erfah­rung ver­fü­gen: And­re Alpar, Mar­kus Koc­zy und Maik Met­zen sind die Grün­der von AKM3, einer sehr bekann­ten und mitt­ler­wei­le inter­na­tio­nal agie­ren­den Agen­tur für SEO, SEM, Social-Media- und Repu­ta­ti­on-Manage­ment mit dem Haupt­sitz in Berlin.

Inhalt: SEO — Strategie, Taktik und Technik

Ihren gro­ßen Erfah­rungs­schatz haben die drei nun in dem Buch gebün­delt, das sowohl für Ein­stei­ger als auch für soge­nann­te Fort­ge­schrit­te­ne lesens­wert ist. Im Mit­tel­punkt ste­hen ‑natür­lich — die Zie­le, grund­le­gen­de Funk­tio­nen sowie die Bedeu­tung der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung in der Online-Marketing-Welt.

Das Hard­co­ver-Buch glie­dert sich in fol­gen­de 16 Kapitel:

  1. Was ist Suchmaschinenoptimierung?
  2. Such­ma­schi­nen verstehen
  3. Nut­zer verstehen
  4. SEOs ver­ste­hen
  5. Key­word-Stra­te­gie und ‑Recher­che
  6. Onpage-Opti­mie­rung
  7. Con­tent-Opti­mie­rung
  8. Off­pa­ge-Mar­ke­ting: Linkmarketing
  9. Off­pa­ge-SEO jen­seits von Linkmarketing
  10. Con­tent Marketing
  11. SEO-Tools – vom kos­ten­lo­sen Tool bis zum Profi-Tool
  12. Key Per­for­mance Indi­ca­tors (KPIs) und Erfolgskontrolle
  13. Goog­le als Ant­wort­ma­schi­ne: Opti­mie­rung für Uni­ver­sal Search und erwei­ter­te Ergebnisse
  14. Inter­na­tio­na­les und mul­ti­lin­gua­les SEO
  15. SEO und SEA – Syn­er­gien sinn­voll nutzen
  16. Die Zukunft von SEO und Suche im Internet

Ers­ter Ein­druck: Das Cover ist recht unspan­nend gestal­tet, ande­rer­seits, wie soll man SEO bzw. Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung gra­fisch anspre­chend “rüber­brin­gen”? Außer­dem lie­fert das Äuße­re eines Buches kei­ne Auf­schlüs­se über den Inhalt, zumin­dest in den meis­ten Fäl­len und so auch bei die­sem Werk.

Lesen  Google Search Console: Teil 1 - Vorstellung und Anmeldung

Beim Durch­blät­tern ist mir auf­ge­fal­len, dass es kein Stich­wort­ver­zeich­nis am Ende des Buches gibt, das wur­de anschei­nend ver­ges­sen (kann kaum sein) oder es fiel ande­ren Grün­den zum Opfer. Und das ist schon ein Schwach­punkt. Schließ­lich umfasst das Hard­co­ver-Buch über 500 Sei­ten und da möch­te man schon nach der ers­ten Lek­tü­re zu bestimm­ten Stich­wort­stel­len zurück­sprin­gen kön­nen, was ohne Regis­ter sehr unbe­quem ist.

Und auch die Gra­fi­ken und Screen­shots sind in Grau­tö­nen gehal­ten, was bei man­chen Dia­gram­men die Aus­sa­ge­kraft redu­ziert. Bei den Screen­shots stört die­se Tat­sa­che weniger.

Aber nun zum Inhalt.

Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung von Grund auf 

Das Buch beginnt sozu­sa­gen ganz vor­ne, mit Beant­wor­tung der Fra­ge, was unter Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung über­haupt zu ver­ste­hen ist. Dabei wird auch ein Blick auf ande­re Online-Mar­ke­ting-Spar­ten wie E‑Mail-Mar­ke­ting oder Affi­lia­te-Mar­ke­ting gewor­fen, um eine Abgren­zung zu SEO zie­hen zu können.

Such­ma­schi­nen und Nut­zer verstehen

Danach erläu­tern die Autoren die Funk­ti­ons­wei­se von Such­ma­schi­nen gene­rell, füh­ren die Such­ope­ra­to­ren und Fil­ter von Goog­le sowie Bing auf und stel­len kurz die ver­schie­de­nen Goog­le-Updates in zeit­li­cher Rei­hen­fol­ge von 2002 bis 2014 vor.

Kapi­tel 3 dreht sich um das Nut­zer­ver­hal­ten im Inter­net und zeigt auf, wie User an bestimm­te Such­an­fra­gen her­an­ge­hen. Dabei wird unter­schie­den zwi­schen infor­ma­tio­na­len, trans­ak­tio­na­len und navi­ga­tio­na­len Suchanfragen.

SEO-Klas­si­ker: OnPage- und OffPage-Optimierung

Mit Kapi­tel 5 geht das Buch so rich­tig in Medi­as res, und nimmt sich der Key­word-Stra­te­gie und ‑Recher­che an, dem Schritt, der bei der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung einer Web­site oder eines Online-Shops am Anfang steht bzw. ste­hen sollte.
Das Autoren­team lei­tet anschlie­ßend zur OnPage- und Off­Pa­ge-Opti­mie­rung über, wobei bei der OnPage-Opti­mie­rung zwi­schen tech­ni­scher und inhalt­li­cher Opti­mie­rung (Con­tent-Opti­mie­rung) und bei der Off­Pa­ge-Opti­mie­rung zwi­schen Link­mar­ke­ting und Aktio­nen jen­seits des Link­mar­ke­tings wie Social Media und Traf­fic unter­schie­den wird.

Lesen  Oktober-Ausgabe von INTERNETHANDEL: Die 10 Gebote eines erfolgreichen Start-ups

SEO-Tools

Nach dem obli­ga­to­ri­schen Kapi­tel (10) über Con­tent-Mar­ke­ting wer­den wich­ti­ge kos­ten­lo­se wie kos­ten­pflich­ti­ge SEO-Tools vor­ge­stellt. Gera­de die­ser Buch­teil hat mir am meis­ten gebracht, denn von den kos­ten­lo­sen Tools habe ich doch ein paar noch gar nicht gekannt. Die gan­zen Tools wer­den in unter­schied­li­che SEO-Teil­be­rei­che ein­ge­teilt wie die gro­ßen Tool­bo­xen (dazu gehö­ren SIXTRIX und XOVI) und Spe­zi­al-Tools für Link-Ana­ly­se und ‑Manage­ment, Key­word-Recher­che, Key­word-Moni­to­ring, OnPage-Ana­ly­se sowie Wettbewerbsanalyse-Tools.

Uni­ver­sal Search von Google

Nach dem Kapi­tel über wich­ti­ge Kenn­zah­len aus der SEO-Welt kommt als nächs­tes gro­ßes The­ma die Uni­ver­sal Search von Goog­le und wie man Web­sites auch für die­sen Bereich opti­mie­ren kann. Die Aus­füh­run­gen fand ich echt inter­es­sant, ich wer­de sie wohl für mei­ne Blogs aber kaum anwen­den kön­nen, genau­so wie die Erläu­te­run­gen zum inter­na­tio­na­len und mul­ti­lin­gua­len SEO.

Das umfang­rei­che Buch endet mit einem Aus­blick in die Zukunft von SEO und die Ent­wick­lung des Usersuchverhaltens.

Fazit

Nach dem ers­ten Über­flie­gen des Inhalts­ver­zeich­nis­ses hat­te ich vor der Lek­tü­re des Buches — das mir die Autoren freund­li­cher­wei­se kos­ten­los zur Ver­fü­gung gestellt haben — doch etwas Respekt. Buch-Umfang und das The­ma mögen dies ver­ständ­lich machen.
Das Lesen ging erfreu­li­cher­wei­se recht flott von­stat­ten, denn die Spra­che ist trotz der vie­len Fach­be­grif­fe ver­ständ­lich und leser­lich gehalten.

Die SEO-Theo­rie wird auf­ge­lo­ckert durch ver­schie­de­ne Pra­xis­bei­spie­le aus dem Agen­tu­rall­tag von AKM3, die aus­führ­lich erör­tert werden.

Außer­dem wird einem nach der Buch­lek­tü­re klar (wenn es einem nicht schon vor­her schim­mer­te :-)), dass SEO ein auf­wän­di­ger, zeit­in­ten­si­ver Mar­ke­ting­be­reich ist, der ein gro­ßes Spe­zi­al­wis­sen abver­langt. Kon­se­quen­te Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung lässt sich nicht mit ein paar ange­pass­ten Meta-Tit­les und ‑Descrip­ti­ons erle­di­gen, dürf­te aber für vie­le KMUs und Selb­stän­di­ge auch ein­fach zu teu­er sein, soll­ten sie eine pro­fes­sio­nel­le Agen­tur beauftragen.

Lesen  März-Ausgabe von INTERNETHANDEL: Raus aus der Kreditklemme: Internethandel.de präsentiert alternative Modelle zur Unternehmensfinanzierung

Abge­se­hen von dem feh­len­den Regis­ter und Glos­sar am Buchen­de und den Dia­gram­men in Grau­tö­nen kann ich die Lek­tü­re von SEO — Stra­te­gie, Tak­tik und Tech­nik allen SEO-Inter­es­sier­ten nur empfehlen.

Wer sich das Werk genau­er anschau­en möch­te, fin­det auf Ama­zon auch einen Blick in das Buch.

Mei­ne Emp­feh­lung: SEO — Stra­te­gie, Tak­tik und Technik*