Von Visitenkarten bis Rollup: Gedruckte Werbematerialien für Selbständige

/Von Visitenkarten bis Rollup: Gedruckte Werbematerialien für Selbständige

Von Visitenkarten bis Rollup: Gedruckte Werbematerialien für Selbständige

Gedruckte Werbematerialien gehören auch in Zeiten der Digitalisierung immer noch zu der Standard-Werbeausrüstung von Selbständigen und Firmen dazu.


Werbung*

Denn gerade mit Visitenkarten und Flyern als den Klassikern unter den Drucksachen lassen sich bei Geschäftsgesprächen oder Businesstreffen schnell die wichtigsten Kontaktdaten und Leistungsangebote verbreiten.

Neben diesen Druckklassikern gibt es noch zahlreiche andere bedruckte Werbematerialien, die für die Platzierung in den Geschäfts- oder Büroräumen oder für Firmenmessen oder -events eingesetzt werden.

Druckklassiker: Visitenkarten, Flyer und Imagebroschüre

Moderne Visitenkarten und Flyer

Wer mit seinen Visitenkarten und Flyern aus der Masse herausstechen möchte, der sollte sich für ein ungewöhnliches Design oder Format entscheiden.

Die kleinen Kärtchen gibt es in unzähligen 08/15-Ausführungen: Logo, Anschrift und Kontaktdaten auf der Vorderseite, eventuell noch das Leistungsportfolio oder ein QR-Code auf der Rückseite.

Diese gängige Gestaltung muss nicht unbedingt langweilig oder schlecht sein, wer sich für ein klassisches Format entscheidet, sollte jedenfalls auf hochwertiges Papier und erstklassigen Druck großen Wert legen.

Wer lieber ein extravagantes Design für seine Visitenkarte will, findet im Internet verschiedene interessante Angebote, wie z. B.

  • Visitenkarten im quadratischen Format
  • Metallvisitenkarten
  • Visitenkarten mit unterschiedlichen Folien oder Lacken überzogen

Bei Flyern wird noch sehr häufig eines der gängigen DIN-Formate ausgewählt, für diese Drucksache gibt es ebenso ungewöhnliche Formate wie u. a. Quadrat, Halbkreis oder Kreis.

Imagebroschüre für die Selbstdarstellung des Unternehmens

Neben Visitenkarte und Flyer wird die Imagebroschüre für die Firmendarstellung als weiteres Werbematerial verwendet. Die Imagebroschüre sollte folgende Fragen beantworten:

  • Was macht dein Unternehmen oder dich einzigartig? Wie hebst du dich von der Konkurrenz ab?
  • Welche deiner Leistungen bzw. deiner Kompetenzen sollen in deiner Broschüre besonders hervorgehoben werden?
  • Welche Informationen sind für deine Kunden wesentlich und von entscheidendem Nutzen?

Neben der Beantwortung dieser Fragen sollte die Broschüre grafisch eindrucksvoll gestaltet, inhaltlich konsistent aufgebaut und über längere Zeit aktuell sein.

Werbematerialien für Geschäft und Messen: Werbebanner, Rollup und Co.

Werbebanner

Wer an Werbebanner denkt, wird wahrscheinlich zuerst an die Grafikbanner im Internet denken. Der in diesem Artikel genannte Werbebanner versteht sich als eine große bedruckte PVC-Fläche, die an Häuserwänden für große Werbekampagnen und Produktinformationen angebracht ist.

Die Fläche beträgt mehrere Meter in Höhe und Breite.

Hochwertige Werbebanner mit einer Breite von bis zu 5 Meter in einem Stück bietet die Online-Druckerei Window2Print an. Bei größeren Flächen werden die Nähte der einzelnen Bahnen verschweißt. Die Motive werden mit hochwertigem Digitaldruck auf die Gewebeflächen aufgebracht.

Das Bannermaterial ist mit einem Zertifikat des Brandverhaltens der Klasse B1 ausgestattet. Auch an Zäunen sowie in Innenräumen lassen sich die Werbebanner optimal anbringen.

Für übergroße Werbeflächen und für Orte, die starkem Wind ausgesetzt sind, empfiehlt sich als Bannermaterial ein spezielles Mesh-Gewebe, das sehr leicht und winddurchlässig ist. Dadurch entstehen an der Konstruktion weniger Belastungen, weil das Werbebanner bei aufkommenden Wind nicht wie ein Segel an der Hauswand flattert.

Die nachfolgend vorgestellten Werbeprodukte Stoffbanner, Beachflag und Rollup werden ebenfalls von Window2Print angefertigt.

Stoffbanner

Ein großes bedrucktes Stoffbanner, an einem Fahnenmast angebracht, ist eine wirkungsvolle Werbeform, um das Interesse eines möglichen Kunden in großer Ferne zu wecken.

Das Material einer solchen Fahne besteht aus leichtem Polyestergewebe, das auf beiden Seiten bedruckt wird.

Ein solches Stoffbanner muss nicht zwangsläufig an einem Fahnenmast platziert werden, um seine Werbewirksamkeit zu erfüllen.

Auch innerhalb von Geschäftsräumen kann ein bedrucktes Polyesterbanner als Werbefläche bestechen, z. B. als Backlit Banner, der in einen Aluminiumrahmen gespannt und von hinten beleuchtet wird.

Beachflag bzw. Werbefahne

Wahrscheinlich sind dir in der Stadt schon einige Beachflags (andere Bezeichnungen dafür sind u. a.: Werbefahne, Dekoflagge, Event flag) ins Auge gefallen.

Eine Beachflag ist ein Werbeträger, auf dem man seine Services und Produkte auffallend bewerben kann, sei es vorm oder im Geschäft oder ebenfalls auf unterschiedlichen Messen.

Es handelt sich dabei um eine längliche oder tropfenförmige Flagge, die an einem Stock links oder rechts befestigt ist. Es existieren unterschiedliche Montagemöglichkeiten, sei es nun mit einem Erdanker oder mit einem Kreuzfuß. Die Höhe der entweder einseitig oder zweiseitig bedruckten Beachflag liegt zwischen 200 und 500 cm.

Als Werbeträger ist eine Beachflag modern und auffallend, sie lässt sich leicht aufbauen, verstauen und transportieren. Außerdem benötigt man keine Genehmigung für ihren Aufbau.

Rollup

Ein Rollup ähnelt einem Plakat, es ist allerdings stabiler und mehrfach verwendbar. Es wird auf einer Seite mit dem Firmenlogo, meistens einem Slogan, einem aussagekräftigen Motiv und weiteren Informationen zum Unternehmen bedruckt.

Auf dem Rollup sollte sich das Unternehmen kurz und einprägsam vorstellen. Das Rollup lässt sich ein- und ausrollen und in einer Aluminium-Kassette transportieren. Das Plakat wird durch ein einfaches Aluminium-Gestänge auf der Rückseite stabilisiert.

Das Rollup eignet sich für die eigenen Büroräume, um auf neue Angebote, Produkte und Services zu informieren.

Weil es leicht auf- und abbaubar sowie zu transportieren ist, findet man das Rollup häufig auf Firmenmessen im Einsatz.

Das Plakat im Rollup kann durch einen neuen Druck ausgetauscht werden, falls man irgendwann eine neue Gestaltung benötigt. Eine der gängigsten Rollup-Größen ist 85 x 200 cm.

(Bildquelle Artikelanfang: © Falkenpost /Pixabay.com)

2018-08-24T09:23:05+00:00Kategorien: Tipps/Infos|Tags: , |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar