Im Internet einzukaufen, ist heute ein völlig normaler Vorgang und weitestgehend sicher. Wenn es allerdings um die passende Zahlungsmethode geht, so sind längst nicht alle Varianten gleich empfehlenswert.


Wenn du online einkaufst, wirst du in einigen Online-Shops zahlreiche Zahlungsoptionen vorfinden. Legst du Wert auf Sicherheit beim Bezahlvorgang, bleiben dir nur wenige, die dir eine gewisse Sicherheit garantieren.

Sicher im Internet bezahlen mit dem Kauf auf Rechnung

Die Bezahlung per Rechnung ist alles andere als neu, gilt aber nach wie vor als sehr sicher. Der Vorteil liegt bei dieser Methode auf der Hand: Du musst die Ware oder die Dienstleistung erst dann bezahlen, wenn du deine Sachen auch wirklich erhalten hast. Stellt sich der Verkäufer als unseriös heraus, hast du kein Geld verloren.

Moderne und seriöse Zahlungsmethoden zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass du dein Geld bei Problemen wieder zurückholen kannst. Das ist beim Kauf auf Rechnung gar nicht erst notwendig.

Ein weiterer Vorteil von Kauf auf Rechnung: Du brauchst deine Bankdaten nicht offen zu legen. So können sie auch nicht bei einem erfolgreichen Hackangriff auf den Online-Shop nicht in falsche Hände geraten.

Bezahlen per Bankeinzug oder Nachnahme: Ebenfalls eine sichere Angelegenheit

Die Bezahlung per Nachnahme wird nicht von jedem Anbieter angeboten. Sollte die Möglichkeit verfügbar sein, dann benutze sie ruhig. Es kommen zwar zusätzliche Kosten zu den Versandkosten mit hinzu, dafür zahlst du die Ware erst nach dem Erhalt.

Lesen  Digitale Rechnungen: Vorteile und rechtliche Anforderungen

Das schützt dich natürlich nicht vor dem Risiko, ein leeres Paket oder ein Paket mit dem falschen Inhalt zu bekommen. Falls du dir bei der Paketannahme unsicher bist, ob auch wirklich die bestellte Ware(n) darin enthalten ist, kannst du das Paket vor dem Bezahlen öffnen, um die Richtigkeit zu überprüfen.

Auch der Bankeinzug ist eine gute Alternative zum Kauf auf Rechnung. Wenn etwas mit der Ware nicht stimmt oder du dein Geld nach einer Rücksendung einfach nicht erhältst, kannst du das eingezogene Geld recht unkompliziert wieder zurückbuchen lassen. Dazu genügt ein Anruf bei der Bank.

Zahlen per Drittanbieter: PayPal

Auch der Bezahldienst PayPal wird heute immer beliebter. Das Prinzip von PayPal ist denkbar einfach: Du zahlst das Geld direkt an PayPal und dieser Anbieter leitet das Geld nach erfolgter Transaktion an den Verkäufer weiter.

Geht etwas schief, kannst du dich an den Käuferschutz wenden. Dieser ist wiederum dafür bekannt, dass er sehr oft zugunsten des Käufers entscheidet. Besonders dann, wenn der Händler die Ware gar nicht erst verschickt, bekommst du dein Geld schnell wieder.

Für Käufer ist die Benutzung von PayPal kostenlos; Verkäufer zahlen eine Provision.

Die beste Bezahlart für Gambling

Besonders im Bereich Gambling solltest du nur solche Zahlungsmittel verwenden, die dir ein Maximum an Sicherheit bieten.

Wenn du ab und an gerne im Internet um Geld spielst, dann musst du auch an dieser Stelle irgendwie bezahlen. Sofern der Anbieter dir die Chance einräumt, über PayPal zu bezahlen, kannst du diese Möglichkeit sorgenlos in Anspruch nehmen.

Alternativ kommt die Zahlung per Kreditkarte infrage. Hier solltest du bereits bei der Anschaffung einer Karte darauf achten, dass diese von den Anbietern akzeptiert wird. Auch die Zahlung per Kreditkarte gilt als sehr sicher.

Lesen  Business-Suchmaschine Lieferanten.de führt Einkäufer mit Lieferanten zusammen

Allerdings solltest du aufpassen, dass deine Kreditkarten-Daten nicht über Phishingmails von Kriminellen abgefragt werden, denn dann können diese mit deiner Karte einkaufen. Sollte dir sowas passieren, musst du sofort handeln und dir das Geld wieder rücküberweisen lassen.

Bei den meisten Kartenanbietern hast du die Möglichkeit, dir dein Geld zurückzuholen. Bei einigen Firmen brauchst du hierfür eine Begründung. Wenn du im Recht bist, stellt das allerdings kein Problem dar.

Der Phishing-Radar der Verbraucherzentrale informiert regelmäßig über aktuelle Phishing-Betrugsmaschen, dort kannst du dich auf dem Laufenden halten, was dieses Thema angeht.

Fazit: Sicher bezahlen mit verschiedenen Methoden möglich

Heute ist es nicht mehr nötig, mit der eher unsicheren Vorkasse Waren oder Dienstleistungen zu bezahlen. Die Zahlung per Kreditkarte, auf Rechnung oder mit der Kreditkarte gilt hingegen als sehr sicher.

Bieten Händler keine der sicheren Methoden an, solltest du auf den Kauf verzichten.