Wer­bung: Pay­Pal PLUS lie­fert belieb­te Zahl­ar­ten in einer Komplettlösung

Werbung: PayPal PLUS liefert beliebte Zahlungsmöglichkeiten in einer Komplettlösung

Der E‑Com­mer­ce-Markt hat sich in den letz­ten Jah­ren zuguns­ten der Kun­den pro­fes­sio­na­li­siert, und dazu gehö­ren vor allem die Zahl­ar­ten, die in den Online-Shops ver­füg­bar sind.

Ich erin­ne­re mich, dass noch vor ein paar Jah­ren gera­de die klei­nen Online-Shops weni­ge Zahl­op­tio­nen anbo­ten, meist Pay­Pal und Vor­kas­se. Die­se dürf­ti­ge Aus­wahl war aus Händ­ler­sicht ver­ständ­lich, denn wer will schon Zah­lungs­aus­fäl­le ris­kie­ren, die beim Rech­nungs­kauf am ehes­ten vorkommen.

Auf der ande­ren Sei­te konn­te man als Online-Ver­käu­fer sicher sein, poten­zi­el­le Käu­fer zu ver­lie­ren, weil man auf belieb­te Zahl­ar­ten im Shop verzichtete.

Pay­Pal PLUS: All-in-One-Lösung für vier belieb­te Zahlarten

Mit dem Pay­ment-Anbie­ter Pay­Pal und sei­ner opti­mier­ten Kauf­ab­wick­lung Pay­Pal PLUS kön­nen nun seit drei Jah­ren auch klei­ne­re Händ­ler neben Pay­Pal Kauf auf Rech­nung, Kre­dit­kar­te und Last­schrift in ihren Shop inte­grie­ren, ohne gro­ßen tech­ni­schen Auf­wand und erheb­li­che Zah­lungs­aus­fäl­le befürch­ten zu müs­sen. Eine Win-win-Situa­ti­on für Ver­käu­fer und Käu­fer gleichermaßen.

PayPal-PLUS-Zahlungsarten

Bild 1: Pay­Pal PLUS fügt sich naht­los in die Auf­lis­tung der Zahl­ar­ten im Check­out-Pro­zess ein.

PayPal-PLUS Kauf auf Rechnung

Bild 2: Kauf auf Rech­nung mit Pay­Pal PLUS: Der Zah­lungs­ab­lauf ist in das Shop­sys­tem ein­ge­bun­den, der Kun­de wird nicht auf eine ande­re Sei­te weitergeleitet.

Die Kom­plett­lö­sung Pay­Pal PLUS hat fol­gen­de Vorteile:

  • Poten­zi­el­le Kun­den kön­nen mit belieb­ten Zah­lungs­ar­ten online ein­kau­fen. Dadurch kommt es in der Regel zu weni­ger Kauf­ab­brü­chen und letzt­end­lich zu einer spür­ba­ren Stei­ge­rung der Konversionsrate.
  • Die vier Zah­lungs­ar­ten wer­den in einer Kom­plett­lö­sung in den Shop integriert.
  • Die Kun­den benö­ti­gen für die Nut­zung von Pay­Pal PLUS KEIN PayPal-Konto.
  • Ganz gleich, wel­che Zah­lungs­art der Kun­de wählt, der Händ­ler erhält das Geld in der Regel direkt nach dem Kauf.
  • Die Zah­lungs­ar­ten aus einer Hand bedeu­ten für den Händ­ler eine ver­ein­fach­te Buch­hal­tung, denn alle Trans­ak­tio­nen lau­fen über das PayPal-Geschäftskonto.
  • Pay­Pal PLUS wird über das vor­ge­fer­tig­te Pay­Pal PLUS iFrame in das Shop­sys­tem ein­ge­bun­den und ermög­licht eine ein­heit­li­che und nut­zer­freund­li­che Checkout-Oberfläche.
  • Für alle Trans­ak­tio­nen fal­len ein­heit­li­che Trans­ak­ti­ons­ge­büh­ren an.
  • Der Pay­Pal-Ver­käu­fer­schutz schützt den Händ­ler vor mög­li­chen Zahlungsausfällen.
  • Genau­so garan­tiert Pay­Pal den Kun­den Käuferschutz.
  • Der Check­out-Pro­zess von Pay­Pal PLUS passt sich auf allen End­ge­rä­ten opti­mal an – ob klei­nes Smart­phone-Dis­play oder gro­ßer Desktop-Monitor.

Für die wich­tigs­ten Shop­sys­te­me wie u. a. Magen­to, Shop­ware, Gam­bio, Woo­Com­mer­ce, Ple­nty­mar­kets und Stra­to gibt es ein PayPal-PLUS-Modul.

zu Pay­Pal PLUS

Werbung: PayPal PLUS liefert beliebte Zahlungsmöglichkeiten in einer Komplettlösung

Ein­rich­tung von Pay­Pal PLUS

Um Pay­Pal PLUS nut­zen zu kön­nen, muss dein Pay­Pal-Geschäfts­kon­to für Pay­Pal PLUS frei­ge­schal­tet wer­den. Auf der Web­site von Pay­Pal klickst du auf Pay­Pal PLUS bean­tra­gen und führst die wei­te­ren Schrit­te am Bild­schirm aus. Du erhältst eine Bestä­ti­gungs­mail, in der erläu­tert wird, wie es für dich mit der Nut­zung und Inte­gra­ti­on von Pay­Pal PLUS wei­ter geht.

Um Pay­Pal PLUS in dei­nem Shop ein­set­zen zu kön­nen, muss auf dem Pay­Pal-Ent­wick­ler­por­tal eine Appli­ka­ti­on ein­ge­rich­tet wer­den. Dar­über bekommst du die ent­schei­den­den Zugangs­da­ten, um Pay­Pal-PLUS-Trans­ak­tio­nen im Shop­sys­tem durch­füh­ren zu können.

Die Zugangs­da­ten wer­den in das ent­spre­chen­de Pay­Pal-PLUS-Modul bzw. ‑Plug­in eingetragen.

Soll­te es für dein Shop­sys­tem kein Modul geben, kannst du Pay­Pal PLUS auch manu­ell inte­grie­ren, Pay­Pal hat dafür einen Online-Gui­de erstellt.

Hin­weis: Da bei Kauf auf Rech­nung die Zah­lung an Pay­Pal geht, musst du die Bank­da­ten in dei­nem Shop­sys­tem anpas­sen. Um den Kun­den rich­tig zu infor­mie­ren, an wen er genau die Zah­lung tätigt, soll­ten die­se Infos auf der Kas­sen­sei­te im Shop, in der Auf­trags- und Bestell­be­stä­ti­gung zu fin­den sein.

Um sicher zu sein, dass Pay­Pal PLUS hun­dert­pro­zen­tig funk­tio­niert, soll­test du das Check­out-Sys­tem vor­ab in der Sand­box von Pay­Pal (Test­um­ge­bung) gründ­lich durchtesten.

Woo­Com­mer­ce und Pay­Pal PLUS

Da ich in mei­nem Blog auch über Woo­Com­mer­ce und des­sen Funk­ti­ons­wei­sen schrei­be, stel­le ich in die­sem Bei­trag das Plug­in für die Inte­gra­ti­on von Pay­Pal PLUS in das Woo­Com­mer­ce-Shop­sys­tem vor.

Nach der Plug­in-Instal­la­ti­on fin­dest du die Ein­stel­lun­gen von Pay­Pal PLUS in Woo­Com­mer­ce -> Ein­stel­lun­gen -> Kasse.

Wie die Ein­stel­lungs­sei­te für Pay­Pal PLUS für Woo­Com­mer­ce genau aus­sieht, zeigt der unte­re Screenshot.

PayPal-PLUS-Plugin für WooCommerce

Bild 3: Pay­Pal PLUS für Woo­Com­mer­ce – mit dem ent­spre­chen­den Plug­in lässt sich der Ser­vice leicht installieren.

Wich­tig für die Ein­rich­tung sind die drei IDs, die du im Ent­wick­ler­por­tal von Pay­Pal vor­fin­den wirst:

  • Live Cli­ent ID
  • Live Secret ID
  • Expe­ri­ence Pro­fil ID: Die­ser Wert wird auto­ma­tisch erstellt und in das Feld ein­ge­tra­gen, sobald du die Ein­stel­lun­gen abge­spei­chert hast.

Wenn du Pay­Pal PLUS im Sand­box-Modus tes­ten willst, dann set­ze ein Häk­chen bei Pay­Pal Sand­box. Dann benö­tigst du eine Sand­box Cli­ent und Secret ID für die Fel­der, die sich nach der Sand­box-Akti­vie­rung öffnen.

Es emp­fiehlt sich auch, ein aktu­el­les Pay­Pal-Logo für den Check­out-Pro­zess hoch­zu­la­den (sie­he ent­spre­chen­des Feld).

Das Plug­in lädt ein von Pay­Pal zur Ver­fü­gung gestell­tes iFrame, das dem Käu­fer die Pay­Pal-PLUS-Zah­lungs­ar­ten anbie­tet. Wählt der Käu­fer als Zah­lungs­art Pay­Pal, wird ein Pay­Pal-For­mu­lar mit Log­in-Mas­ke geöff­net. Bei den ande­ren Zah­lungs­ar­ten Rech­nung, Last­schrift und Kre­dit­kar­te wer­den eben­falls die pas­sen­den Trans­ak­ti­ons­for­mu­la­re eingeblendet.

Die Kom­plett­lö­sung Pay­Pal PLUS ist für Händ­ler mit einem deut­schen Fir­men­sitz ver­wend­bar. Inter­na­tio­na­le Trans­ak­tio­nen sind mög­lich, Käu­fer außer­halb Deutsch­lands kön­nen die Zah­lungs­ar­ten Pay­Pal und Kre­dit­kar­te nut­zen, Rech­nung und Last­schrift nicht.

Tei­le die­sen Beitrag:


Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner