Für Blogger oder Website-Betreiber, die sich schwerpunktmäßig oder recht häufig mit den Themen Versicherungen und Finanzen beschäftigen, gibt es auf dem Markt einige interessante Affiliate-Programme.


Man denke nur an Finanzen.de oder Check24.de. Ein weiteres nennenswertes Netzwerk ist financeAds, das sich auf das Zusammenführen von Advertisern von Finanz- und Versicherungsprodukten und Seitenbetreibern spezialisiert hat.

Gut 90 Partnerprogramme hat man in seinem Angebot, darunter Versicherungsanbieter wie ARAG mit sehr hohen Leadvergütungen für bestimmte Versicherungssparten, verschiedene Forex-Programme, Festgeld- und Tagesgeld-Anbieter und Ratenkredite-Programme, um nur einen kleinen Auszug zu nennen.

Registrierung auf financeAds

Bei der kostenlosen Registrierung als Website-Betreiber muss man im Anmeldeformular die Website eintragen, die man als Werbefläche für die Partnerprogramme von financeAds nutzen will. Danach ist es wichtig, den Bestätigungslink in der Anmeldemail anzuklicken.

Dennoch kann man sich noch nicht gleich auf der Plattform anmelden und in den Kundenaccount gehen, die Anmeldung wird noch von financeAds geprüft. Wird man zugelassen, erhält man eine weitere Mail.

Wer später noch weitere Websites als Werbefläche eintragen will, kann das in seinem Kundenaccount unter Mein Konto – Werbeflächen tun.

Kundenaccount von financeAds

Bevor man sich bestimmte Partnerprogramme auswählt, sollte man sein Konto um bestimmte Daten vervollständigen, wie Bankdaten und Steuerdaten (Umsatzsteuer-ID usw.).

Bei den Bankdaten kann man selbst festlegen, ab welchem Betrag man eine Auszahlung haben möchte, der Mindestbetrag liegt bei 50 Euro. Außerdem kann man einstellen, ob man die Auszahlung monatlich oder alle 14 Tage erhalten will.

Was mir gut gefällt, ist, dass man in seinem Account einstellen kann, ob man bei einer Leadgenerierung eine Mail erhalten möchte oder nicht.

Lesen  Affiliate-Marketing - Teil 4: Affiliate-Netzwerk Awin (vormals Zanox)

Programme suchen

Unter dem Navigationspunkt Programme kann man sich schließlich passende Programme aussuchen und sich für diese bewerben. Die Teilnahmebedingungen sind unter jeder Programmbeschreibung detailliert aufgeführt. Bei manchen Programmen wird man nicht direkt freigeschaltet, sondern muss warten, bis die Freischaltung (hoffentlich) manuell freigegeben wird.

Aber es gibt auch viele Programme bei financeAds, die einen sofort nach der Bewerbung freischalten, diese sind in der Schnellbewerbungsübersicht mit dem Hinweis „Auto“ gekennzeichnet.

Praktisch ist die Funktion Schnellbewerbung, bei der alle Programme übersichtlich untereinander aufgelistet sind. Man muss einfach nur noch ein Häkchen bei den Teilnahmebedingungen setzen und ganz unten auf der Seite den Bewerben-Button klicken.

Ist man für bestimmte Programme freigeschaltet, dann findet man diese unter Programme – Meine Partnerschaften.

Über den Link „Mehr Informationen“ rechts neben der Programmauflistung findet man die Programmbeschreibung mit den Angaben zur Provisionshöhe und Trackingdauer der Cookies.

Über „Werbemittel“ gelangt man zu den Programmwerbemitteln. Dazu gehören die gängigen Werbebanner in verschiedenen Größen sowie Textlinks, die man schließlich in seine Website einbinden kann.

Die gängigsten Vergütungsarten der Programme bei financeAds sind:

  • Pay-per-Click: Vergütung für jeden neuen Nutzer, der die Website des Anbieters besucht
  • Pay-per-Lead: Vergütung für eine definierte Aktion, z. B. bei Registrierung für einen Newsletter
  • Pay-per-Sale: Provisionsabhängige Vergütung an durch den Kunden durchgeführten Käufen
  • Pay-per-Click-Out: Vergütung für einen Klick, den der Nutzer auf der Seite des Publishers durchführt

Auswertung

Wie alle Affiliate-Netzwerke bietet financeAds auch eine Auswertungsseite an, wo man sehen kann, wie viele Leads oder Sales man für das jeweilige Programm in einem Monat oder einem anderen definierten Zeitraum erreicht hat. Dort wird auch der aktuelle Kontostand angezeigt sowie die drei Top-Programme des Publishers der vergangenen drei Monate.

Lesen  Affiliate-Marketing - Teil 3: Die wichtigsten Affiliate-Netzwerke

Über einen Filter kann man sich die Auswertung nach Tag, Programm bzw. Leads/Sales anschauen sowie einen Zeitraum für die Auswertung festsetzen.

Tools

Unter Tools bietet financeAds seinen Publishern auch verschiedene Vergleichsrechner an, die man unabhängig von den Partnerprogrammen auf seiner Website oder seinem Blog einbinden kann, entweder über iFrame, PHP-Include, Link oder Plugin.

Folgende Vergleichsrechner stehen zur Verfügung:

  • Tagesgeld-Rechner
  • Festgeld-Rechner
  • Girokonten-Rechner
  • Ratenkredit-Rechner
  • Depot-Rechner
  • Kreditkarten-Rechner
  • Studentenkreditkarte-Rechner
  • Studentenkonto-Rechner
  • Autokredit-Rechner
  • KFZ-Versicherung-Rechner
  • Baufinanzierung-Rechner
  • Mietkaution-Rechner

Diese Rechner können für das Einbinden in die Website noch entsprechend angepasst werden in Höhe, Breite, Anzahl der Produkte usw.

Neben diesen Rechnern gibt es auch noch spezielle Leadrechner. Dabei handelt es sich um die normalen Vergleichsrechner von financeAds mit einer speziellen Einstellung für die anzuzeigenden Anbieter.  Von diesen optimierten Rechnern steht momentan nur der Kredit-Rechner zur Verfügung, weitere Rechner sollen folgen.

Die stornofreien Leads gestalten sich folgendermaßen:

  • 40 Euro/Lead für 1 bis 49 Leads pro Monat
  • 45 Euro/Lead für 50 bis 99 Leads pro Monat
  • 50 Euro/Lead ab 100 Leads pro Monat

Allerdings muss man für die Nutzung dieser Rechner von seinem financeAds-Ansprechpartner geprüft werden, bevor man freigeschaltet wird.

Fazit

Die Affiliate-Plattform von financeAds macht von der Übersichtlichkeit her einen sehr guten und aufgeräumten Eindruck. Und auch das Programmangebot finde ich sehr gut, manche Affiliate-Programme gibt es nur hier exklusiv.

Wer Websites, Portale oder Blogs zu Themenschwerpunkten wie CFD/Forex, Baufinanzierung, Versicherungen, Investment und Finanzen betreibt, wird hier mit Sicherheit passende Programme finden.

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Product Boxes + Bestseller-Lists for Blogs & Niche Sites
Werbung*