Wer sich schon längere Zeit mit Affiliate-Marketing und -programmen beschäftigt, wird das bekannte Partnerprogramm von finanzen.de mit allergrößter Wahrscheinlichkeit kennen.

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Product Boxes + Bestseller-Lists for Blogs & Niche Sites
Werbung*

Auf dem Markt gibt es verschiedene Anbieter von Finanz- und Versicherungsprodukten, unter denen ist finanzen.de wahrscheinlich der größte, was das Produktangebot und die Provisionshöhe angeht. Daher ist dieses Affiliate-Programm auch so beliebt, sodass sehr viele Publisher es nutzen. (Was allerdings noch nicht heißt, dass man auch viel damit verdient.)

Die Provisionen können bis zu 68,50 Euro für einen Lead und bis zu 130 Euro für eine Sale-Aktion erreichen.

Anmeldung bei finanzen.de

Die Anmeldung ist kostenlos und unkompliziert. Was Sie bei der Registrierung zusätzlich tun müssen, ist die Website eintragen, auf der Sie die Werbemittel von finanzen.de einbauen wollen. Sie können natürlich auch mehrere Websites im Verwaltungsbackend einfügen.

Wenn Sie sich zum ersten Mal ins Backend einloggen, sollten Sie, wie eigentlich bei anderen Partnerprogrammen oder Affiliate-Netzwerken auch, Ihre persönlichen Angaben vervollständigen und Ihre Bankverbindung eintragen, damit auch Auszahlungen korrekt getätigt werden können.

Verwaltungsbereich von finanzen.de

Ich finde den Verwaltungs- oder Partneradministrationsbereich sehr übersichtlich gestaltet. Schon auf der Startseite wird Ihnen angezeigt, ob Sie Einnahmen erzielt haben. Außerdem sehen Sie Ihre eventuellen Stornierungen, Versicherungsnews und Ihre eingetragenen Websites, neben denen der Button Werbemittel zu diesen hinführt.

Aber auch über die horizontale Navigation gelangen Sie dorthin.

Es gibt des Weiteren den Navigationspunkt Kontostand, wo Sie genauer nachschauen können, ob die Einnahmen schon bestätigt sind oder warum sie storniert wurden.

Lesen  Blogeinnahmen von Geld-online-Blog im Oktober 2011

Unter Statistiken können Sie mithilfe von Filtereinstellungen kontrollieren, wie erfolgreich bestimmte Produktsparten auf Ihrer Website in einem definierten Zeitraum waren.

In der horizontalen Navigation komplettieren die Punkte Profil und Support die Inhaltsübersicht.

Provisionen von finanzen.de

Im ausgeloggten Zustand findet man unter Partnerprogramm bei finanzen.de eine Übersicht über die Provisionen, die man bei erfolgreichen Leads oder Sales für die jeweiligen Versicherungs- oder Finanzprodukte erhält.

Diese werden von Zeit zu Zeit nach oben oder nach unten korrigiert, sodass Sie  – um auf dem Laufenden zu bleiben – gelegentlich diese Aufführung anschauen sollten.

Provisionsübersicht für Versicherungen und Altersvorsorge sowie Sachversicherungen bei finanzen.de (Stand: 25.03.2012)

Wie aus der Tabelle ersichtlich ist, sind die Provisionen und deren Staffelungen sehr attraktiv. Dennoch sollte man das Partnerprogramm nur auf themenrelevanten Seiten einsetzen und nicht auf für Versicherungs- und Finanzthemen komplett irrelevanten Websites – auch wenn die Provisionen sehr verlockend sind. Aber auf versicherungsfremden Seiten würde eh kaum einer einen Versicherungsvergleich oder eine sonstige bezahlte Aktion starten.

Ausgezahlt wird auf Ihr Bankkonto zu Anfang des nächsten Monats, wenn der Mindestbetrag von 25 Euro erreicht wurde. Per Mail erhalten Sie auch eine Rechnung im PDF-Format, die Sie auch im Verwaltungsbereich unter Profil aufgeführt vorfinden.

Werbemittel von finanzen.de

Die hohen Provisionen werden hauptsächlich mit den zahlreichen Versicherungsvergleichsrechnern bzw. Formularen erzielt, die jeder Publisher in seinem Verwaltungsbereich unter Werbemittel vorfindet. Sie sind thematisch unter den jeweiligen Versicherungsarten eingeordnet und können per JavaScript in die Website eingebunden werden.

Außerdem können Sie die Formulare in den Farben an Ihr Website-Design über die Designanpassung schnell und einfach angleichen, und auch die Breite ist einstellbar.

Lesen  Affiliate-Marketing - Teil 3: Die wichtigsten Affiliate-Netzwerke

Bild des Vergleichsrechners für die Unfallversicherung auf finanzen.de

Neben den Formularen/Rechnern gibt es noch andere Werbemittel wie Banner in den gängigen Größen, Textlinks und Videos. Letztere stehen aber nicht für jede Versicherung oder jedes Finanzprodukt zur Verfügung.

Support von finanzen.de

Ich hatte bisher nur eine Anfrage an den Support und habe dafür das Supportformular im Verwaltungsbereich genutzt. Dort stehen auch die Kontaktdaten Ihres persönlichen Ansprechpartners. Die Antwort kam sehr zügig und war freundlich und kompetent formuliert.

Fazit

Aus meiner Sicht ist finanzen.de ein Muss für alle, die Finanz- und Versicherungsprodukte bewerben wollen, einmal wegen der Provisionen und auch wegen seiner Zuverlässigkeit.

Man wird als Publisher über den Newsletter-Verteiler immer über Neuigkeiten – sei es wegen Provisionserhöhungen in einem Bereich, wegen neuer und verbesserter Formulare oder wegen der Streichung von wesentlichen Stornierungsgründen – regelmäßig auf dem Laufenden gehalten.

Daher ist finanzen.de auch ein Klassiker unter den Inhouse-Partnerprogrammen.

» Hier geht es zum Partnerprogramm von finanzen.de!