Nach län­ge­rer Pau­se stel­le ich noch­mals ein recht bekann­tes deut­sches Affi­lia­te-Netz­werk vor, affi​li​welt​.net.


Es wur­de im Jahr 2001 von der iNet GmbH gegrün­det und wegen deren Insol­venz im Mai 2012 von der Acti­ve Respon­se GmbH & Co. KG über­nom­men.

Im Lau­fe des ver­gan­ge­nen Jah­res sind wie­der zahl­rei­che Part­ner­pro­gram­me hin­zu­ge­kom­men, denn man hat­te die alten Part­ner­pro­gram­me unter der iNet GmbH ent­fernt und mit ca. 50 “neu­en” Part­ner­pro­gram­men den Neu­start gewagt. Mitt­ler­wei­le kann Affi­li­welt gut 170 Part­ner­pro­gram­me den Publis­hern zur Bewer­bung anbie­ten. Mit die­ser Anzahl gehört man in Deutsch­land immer noch zu den klei­nen Netz­wer­ken.

Wer als Mer­chant sein Part­ner­pro­gramm auf Affi­li­welt anbie­ten will, muss kei­ne Ein­rich­tungs­ge­bühr und kei­ne monat­li­che Pau­scha­le bezah­len. Auch ein Min­dest­um­satz wird nicht ver­langt, aber eine Betreiberge­bühr von 30 Pro­zent muss man als Mer­chant zah­len.

Anmeldung als Publisher

Schon vor der kos­ten­lo­sen Anmel­dung kann sich ein inter­es­sier­ter Publis­her über das Part­ner­pro­gramm­an­ge­bot auf Affi­li­welt unter “Part­ner­pro­gram­me” infor­mie­ren.

Die Pro­gram­me sind alpha­be­tisch auf­ge­lis­tet und in der Detail­an­sicht fin­den sich wich­ti­ge Hin­wei­se wie die Pro­gramm­be­schrei­bung, deren Regeln, der Pro­gramm­typ (Klick‑, Lead- oder Sales-Pro­gramm), die Pro­vi­si­ons­hö­he und Pro­vi­si­ons­staf­feln, das Wer­be­ma­te­ri­al und Fea­tures wie Coo­kie-Tracking, erlaub­tes SEM usw.

Direkt unter der Pro­gramm­be­schrei­bung kann man sich über ein For­mu­lar als Publis­her dafür anmel­den. Ober aber man nutzt den Anmel­de­but­ton für die Publis­her-Regis­trie­rung auf der Start­sei­te von Affi­li­welt.

Im Anmel­de­for­mu­lar wer­den neben den übli­chen Kon­takt­da­ten auch die Pro­jekt­da­ten abge­fragt. Dar­un­ter ist vor allem die Web­site zu ver­ste­hen, auf der man für ein oder meh­re­re Part­ner­pro­gram­me von Affi­li­welt wer­ben will. Neben dem Titel des Pro­jekts muss man den Pro­jekt­typ, eine Pro­jekt­ka­te­go­rie, even­tu­ell einen Pro­jekt­son­der­fall, die URL und eine klei­ne Beschrei­bung der Web­site ein­ge­ben.

Als Pro­jekt­ty­pen ste­hen neben der Web­site auch E‑Mail-Pro­jekt und Goog­le-Adwords-Pro­jekt als Aus­wahl zur Ver­fü­gung.

Nach dem Abschi­cken der Anmel­dung erhält man eine Mail mit einem Bestä­ti­gungs­link, den man ankli­cken muss. Die Frei­schal­tung für Affi­li­welt erfolgt schließ­lich nach einer Über­prü­fung des Admi­nis­tra­ti­ons­teams. Das kann etwas dau­ern, vor allem wenn man sich sams­tags ange­mel­det hat. Dann muss man für die Akti­vie­rung bis Mon­tag war­ten.

Verwaltungsoberfläche von Affiliwelt

Der Kun­de­n­ac­count von Affi­li­welt ist sehr klar auf­ge­baut. Ganz rechts fin­det man sei­ne Ein­stel­lun­gen, die man nun noch ver­voll­stän­di­gen soll­te. Beson­ders die Bank­da­ten sind wich­tig, denn ohne deren Ein­tra­gung kann kei­ne Aus­zah­lung erfol­gen.

Wer vor­steu­er­ab­zugs­be­rech­tigt ist, muss ein For­mu­lar (Bestä­ti­gung zur Umsatz­steu­er-ID), das bei den Steu­er­aus­ga­ben zu fin­den ist, aus­fül­len und bestä­tigt sowie unter­schrie­ben an Affi­li­welt sen­den.

Ganz links unter Mein Affi­li­welt kann man wei­te­re Pro­jek­te — also Web­sites -, ein­tra­gen, für die man auf der Platt­form pas­sen­de Part­ner­pro­gram­me sucht und viel­leicht auch schon gefun­den hat.

Direkt auf der Start­sei­te Mein Affi­li­welt ste­hen rechts in gro­ßen Zah­len die bis­her erreich­ten Umsät­ze, unter­teilt in offen, stor­niert und bestä­tigt. Und auch die Part­ner­pro­gram­me, für die man akzep­tiert wur­de, fin­den sich hier. Des Wei­te­ren wer­den einem die neu­es­ten Pro­gram­me sowie Affi­li­welt-Emp­feh­lun­gen ange­zeigt.

Sta­tis­tik-Tool

Auch Sta­tis­tik-Tools für die Erfolgs­aus­wer­tung von Pro­gram­men bie­tet Affi­li­welt sei­nen Publis­hern an. Unter Sta­tis­tik kann man Tages­sta­tis­ti­ken ein­se­hen und über­prü­fen, wie vie­le Views und Klicks bei den jewei­li­gen Part­ner­pro­gram­men pro Tag zusam­men gekom­men sind, wie die CTR‑, CR- und EPC- (Ear­nings per Click)-Rate aus­sieht und was man pro Tag ein­ge­nom­men hat.

Neben den Tages­sta­tist­ken gibt es u. a. noch Pro­jekt- und Pro­gramm­sta­tis­ti­ken, wo man ent­spre­chen­de Aus­wer­tun­gen zu sei­nen ein­ge­tra­ge­nen Web­sites und zu den bewor­be­nen Part­ner­pro­gram­men vor­neh­men kann.

Partnerprogramme und Werbemittel

In die­sem Bereich im Backend fin­den Sie den Part­ner­pro­gramm-Kata­log von Affi­li­welt vor. Eine recht statt­li­che Anzahl von Pro­gram­men gibt es beson­ders in den The­men­spar­ten Inter­net, Spie­le und Online-Shop­ping.

Gro­ße bekann­te Pro­gram­me wird man kaum fin­den, aber für bestimm­te Nischen dürf­ten doch ein paar inter­es­san­te Affi­lia­te-Pro­gram­me anzu­tref­fen sein, wie bei­spiels­wei­se für Spie­le- und Game­sei­ten, die bei hohem Besu­cher­auf­kom­men mit den Leads für die Anmel­dung eines Users für ein Online-Spiel attrak­ti­ve Ein­nah­men erzie­len kön­nen. Zwi­schen 40 Cent und 1,40 Euro für einen Lead kann man bekom­men.

Und auch die Online-Shops, die man hier vor­fin­det, sind zum Teil sehr spe­zi­ell, wie der Bier­shop Bay­ern, Dampf­dings (elek­tri­sche Ziga­ret­ten) oder dei­ne­Tor­te (indi­vi­du­ell bedruck­te Tor­ten), um nur eine klei­ne Aus­wahl zu tref­fen.

Wer sich die zur Ver­fü­gung ste­hen­den Wer­be­mit­tel der jewei­li­gen Pro­gram­me genau­er anschau­en will, der kann über Part­ner­pro­gram­me — Wer­be­mit­tel die Ban­ner pro Pro­gramm her­aus­fil­tern und sich ein pas­sen­des aus­su­chen.

Die häu­figs­ten Wer­be­mit­tel sind wie eigent­lich über­all Text­links und Wer­be­ban­ner in den gän­gi­gen Grö­ßen wie Sky­s­cra­per, qua­dra­ti­sche Ban­ner und Quer­for­ma­te.

Aber man­che Part­ner­pro­gram­me haben auch Flash­ban­ner und HTML-Vor­la­gen im Ange­bot.

Prak­tisch ist auch der Deeplink­ge­ne­ra­tor, mit dem man Affi­lia­te-Links zu Unter­ka­te­go­rien oder ‑sei­ten des jewei­li­gen Part­ner­pro­gramms erstel­len kann.

Auszahlung von Provisionen

Ab einem Min­dest­be­trag von 25Euro zahlt Affi­li­welt auf das hin­ter­leg­te Bank­kon­to aus. Die Gut­schrif­ten erfol­gen jeweils zu Anfang der neu­en Woche.

Support

Zum Sup­port von Affi­li­welt kann ich selbst noch nichts sagen, da er von mir noch nicht bean­sprucht wur­de. Im Netz habe ich unter­schied­li­che Mei­nun­gen dazu gefun­den, mal war die Sup­port-Bewer­tung posi­tiv, mal nega­tiv. Jeder wird sich ohne­hin sein eige­nes Bild machen, sobald er den Sup­port anfragt und auf Ant­wort war­tet.

Fazit

Ich selbst bin noch frisch auf Affi­li­welt und wäh­le gera­de ver­schie­de­ne Pro­gram­me aus für mei­ne unter­schied­li­chen Blogs. Daher ver­fü­ge ich noch nicht über die ent­spre­chen­den Erfah­rungs­wer­te und möch­te mich daher auch gro­ßen Bewer­tun­gen ent­hal­ten.

Den­noch kann man Affi­li­welt als klei­nes Netz­werk mit inter­es­san­ten Part­ner­pro­gram­men für bestimm­te Blogs und Web­sites emp­feh­len. Da es im ver­gan­ge­nen Jahr sei­ne Anzahl an Pro­gram­men deut­lich stei­gern konn­te, kann man mit Sicher­heit ver­mu­ten, dass da in nächs­ter Zeit noch eini­ges hin­zu­kom­men wird.