Eines der bekann­tes­ten Affi­lia­te-Pro­gram­me in Deutsch­land ist CHECK24. Wer kennt nicht die Wer­be­spots mit Paul und sei­ner Fami­lie. Man hasst sie oder liebt sie, auf jeden Fall bleibt die Wer­bung lan­ge in Erin­ne­rung und hat damit ihr Haupt­ziel erreicht.

Es gibt CHECK24 schon recht lan­ge. 1999 wur­de der Anbie­ter von Tarif­ver­glei­chen aus den Berei­chen Ver­si­che­run­gen, Kre­di­te, Ener­gie und Tele­kom­mu­ni­ka­ti­on, die CHECK24 Unter­neh­mens­grup­pe in Mün­chen gegrün­det, das Preis­ver­gleichs­por­tal star­te­te 2008.

Das Unter­neh­men betreibt seit eini­gen Jah­ren ein eige­nes Part­ner­pro­gramm, mit dem Publis­her Tarif­ver­glei­che, Tarif- und Ver­trags­wech­sel bewer­ben kön­nen und bei erfolg­rei­chen Sales bzw. Leads eine Pro­vi­si­on erhalten.

Geld verdienen mit den Partnerprogrammen von CHECK24

Das Produktportfolio des CHECK24-Partnerprogramms

Momen­tan kön­nen Publis­her fol­gen­de Ver­glei­che in ihren Web­sites oder Blogs einbinden:

  • Strom und Ökostrom
  • Gas
  • DSL
  • Pau­schal­rei­sen
  • Miet­wa­gen
  • Feri­en­häu­ser in Dänemark

Wer Kre­dit- und Ver­si­che­rungs­ver­glei­che bewer­ben will, muss sich bei dem Part­ner­pro­gramm von Tarif­check — eben­falls ein Ange­bot der TARIF CHECK24 GmbH — anmelden.

Im Backend des Part­ner­pro­gramms von Check24 ste­hen für die ein­zel­nen Berei­che Wer­be­mit­tel zur Ver­fü­gung. Dabei han­delt es sich um Whitel­a­bel-Ver­gleichs­rech­ner, die mit einem HTML-Code als iFrame in die jewei­li­ge Web­site ein­ge­bun­den werden.

Unter­halb des Codes wird ein Vor­schau­bild ange­zeigt, sodass man schnell weiß, wie die­ser Ver­gleichs­rech­ner live aus­se­hen wird. Mit einem Klick auf das Bild wird zu dem Rech­ner weitergeleitet.

Als wei­te­re Wer­be­mit­tel ste­hen noch Kurz­rech­ner, Deeplinks, Wer­be­ban­ner in allen gän­gi­gen Grö­ßen und PHP-Inclu­de zur Ver­fü­gung. Die Ver­gleichs­rech­ner kön­nen in der Optik an das Cor­po­ra­te Design der jewei­li­gen Web­site oder des Blogs ange­passt wer­den. Infor­ma­tio­nen dazu ste­hen im Part­ner­be­reich zur Verfügung.

Lesen  Affiliate-Marketing - Teil 1: Definition und Abrechnungsmodelle

Unter dem Menü­punkt Berich­te kann jeder Affi­lia­te sei­ne aktu­el­len Ein­nah­men, die Leads- und Sales-Sta­tis­tik, Gut­schrif­ten, Zah­lun­gen und gewor­be­ne Part­ner einsehen.

Vergütungen bei Check24

Check24 bie­tet Pro­vi­sio­nen als Lead und als Sale, die Ver­gü­tungs­art ist abhän­gig vom bewor­be­nen und abge­schlos­se­nen Ver­trag. Die Pro­vi­sio­nen schwan­ken in ihrer Höhe sehr stark.

Hier ein klei­ner Aus­zug der Check24-Vergütungen:

  • Strom: Lead-Ver­gü­tung – 20 Euro Nettoprovision
  • Gas: Lead-Ver­gü­tung – 20 Euro Nettoprovision
  • DSL: Sale-Ver­gü­tung – je nach Anbie­ter 30 bis 72,50 Euro Nettoprovision
  • Pau­schal­rei­se: Sale-Ver­gü­tung – 7 % Nettoprovision
  • KFZ-Ver­si­che­rung Abschluss: Sale-Ver­gü­tung – 70 Euro Nettoprovision
  • Unfall-Ver­si­che­rung: Sale-Ver­gü­tung – 50 Euro Nettoprovision
  • Ren­ten-Ver­si­che­rung: Lead-Ver­gü­tung – 25 Euro Nettoprovision

Gera­de bei den Ver­si­che­run­gen gibt es mehr Lead- als Sale-Ver­gü­tun­gen. Auch für die Gewin­nung neu­er Part­ner für das Affi­lia­te-Pro­gramm wird man ver­gü­tet, die Pro­vi­si­ons­hö­he hängt vom jewei­li­gen Bereich ab. So bekommt man maxi­mal 3,50 Euro für einen gewor­be­nen Part­ner (Prei­se Stand März 2021).

Die kom­plet­ten Pro­vi­sio­nen sind unter https://​www​.tarif​check​-part​ner​pro​gramm​.de/​p​r​o​v​i​s​i​o​n​en/ aufgelistet.

Eine Pro­vi­si­ons­aus­zah­lung ist mög­lich, sobald das Gut­ha­ben von min­des­tens 10 Euro erreicht ist. Die Aus­zah­lung erfolgt auto­ma­ti­siert, wenn das erziel­te Gut­ha­ben die 5000 Euro überschreitet.

Wer als Blog­ger über die The­men Ver­si­che­run­gen, Kre­di­te, Rei­sen und Geld spa­ren schreibt oder in die­sen Berei­chen geschäft­lich tätig ist, für den ist die Nut­zung von CHECK24 in sei­nen Online-Pro­jek­ten (ob Blog, Web­site oder Lan­ding­pa­ge) fast ein Muss.

Geld sparen mit CHECK24 Cashback, Gutschein und Rabatte

Nicht nur mit den Part­ner­pro­gram­men von CHECK24 lässt sich Geld ver­die­nen, son­dern auch mit dem CHECK24 Cash­back. Kor­rek­ter wäre es, hier eher von Geld spa­ren zu reden, denn bei Cash­back wird einem Geld nach einem Kauf zurückgezahlt.

Lesen  Blogeinnahmen von Geld-online-Blog im Dezember 2011

Wäh­rend die Affi­lia­te-Pro­gram­me von Selb­stän­di­gen und Unter­neh­men genutzt wer­den, kön­nen das Cash­back Pri­vat­nut­zer verwenden.

Unter Cash­back ist eine spe­zi­el­le Ver­gü­tungs­form zu ver­ste­hen. Auf Deutsch bedeu­tet das Wort „Geld zurück“. Du bekommst beim Online-Shop­pen also einen Teil dei­nes aus­ge­ge­be­nen Gel­des zurück­er­stat­tet. Dafür musst du dich auf Cash­back-Platt­for­men regis­trie­ren und über die­se dei­ne Ein­käu­fe in den Part­ner-Shops erledigen.

CHECK24 nutzt für sei­ne Cash­back-Ver­gü­tung das Cash­back-Por­tal MyCash­back. Wenn du dar­über einen neu­en Gas- oder Strom-Tarif abschließt oder einen neu­en DSL-Tarif, bekommst du einen bestimm­ten Geld­be­trag zurück.

So wer­den dir bei einem Abschluss eines DSL-Tarifs bei Voda­fone Kabel Deutsch­land 43,50 Euro zurück­ge­zahlt, bei Abschluss eines Gas- oder Strom-Tarifs 18 Euro. Das sind nur zwei Bei­spie­le, es gibt noch mehr Cash­backs von Check24 (Cash­back-Beträ­ge Stand März 2021). Pro Nut­zer sind maxi­mal 2 Abschlüs­se im Monat bei CHECK24 über MyCash­back möglich.

Fazit

Das Part­ner­pro­gramm von CHECK24 gestal­tet sich von den Pro­vi­sio­nen sehr attrak­tiv, eini­ge sind sogar stor­no­frei. Die Whitel­a­bel-Ver­gleichs­rech­ner las­sen sich an das Cor­po­ra­te-Design des jewei­li­gen Unter­neh­mens anpassen.

Die Ver­gleichs­rech­ner, die CHECK24 anbie­tet, wer­den nicht alle auf der Part­ner­pro­gramm­sei­te von CHECK24 betreut, wer Ver­si­che­rungs- und Finanz­ver­glei­che bewer­ben will, muss sich bei der Kon­zern­toch­ter TARIF CHECK und deren Part­ner­pro­gramm anmelden.

Wer pri­vat Ver­trä­ge über CHECK24 abschließt, fin­det auf Cash­back-Platt­for­men wie z. B. MyCash­back inter­es­san­te Geld-zurück-Angebote.