Wer ein Lay­out für sei­ne geplan­te Busi­ness-Web­site plant, muss vie­le Din­ge beach­ten.


Ein­mal ist es wich­tig, dass die ver­wen­de­ten Bil­der und Gra­fi­ken zu dir und dei­nem Geschäfts­be­reich pas­sen und dem Web­site-Besu­cher schnell ver­mit­teln, wel­che Dienst­leis­tun­gen oder Pro­duk­te du anbie­test.

Die Fotos und Gra­fi­ken soll­ten ein pro­fes­sio­nel­les Erschei­nungs­bild aus­strah­len und indi­vi­du­ell sein, d.h. am bes­ten lässt du dir ein­zig­ar­ti­ges Bild­ma­te­ri­al von einem Foto­gra­fen und einem Gra­fi­ker erstel­len. Damit kannst du sicher sein, dass die­se Bil­der nicht zwei­mal oder noch häu­fi­ger im Inter­net auf­tau­chen, so wie es eben bei gekauf­ten Stock­fo­to­gra­fien der Fall ist.

Was das Lay­out bzw. den gestal­te­ri­schen Sei­ten­auf­bau dei­ner Web­site angeht, da soll­test du eher Wert auf spar­sam ein­ge­setz­te visu­el­le Aus­schmü­ckun­gen legen, denn ein Zuviel an Bil­dern, Text, Far­ben und mäch­ti­ger Navi­ga­ti­on kann den User eher ver­wir­ren als ihn schnell zu den gewünsch­ten Infor­ma­tio­nen füh­ren.

Minimalistische Designs beschränken sich auf das Wesentliche

Gera­de bei einem mini­ma­lis­ti­schen Design wer­den wesent­li­che Infor­ma­tio­nen sicht­ba­rer bzw. deut­lich her­vor­ge­ho­ben, weil das Lay­out schlicht gestal­tet ist und sich nur auf weni­ge Gestal­tungs­ele­men­te beschränkt.

Außer­dem wer­den mini­ma­lis­ti­sche Lay­outs im Brow­ser schnel­ler gela­den, was auch ein bedeu­ten­der Fak­tor für die­se Gestal­tungs­wei­se ist.

Lesen  Einen eigenen Blog aufbauen: Wie du 2020 starten solltest

Mini­ma­lis­ti­sche Lay­outs haben oft die­se Eigen­schaf­ten:

Flat Design: Hin­ter­grün­de und Flä­chen sind mit fla­chen Mus­tern und Struk­tu­ren ver­se­hen, es wird auf Schat­ten, Farb­ver­läu­fe und gra­fi­sche Her­vor­he­bun­gen ver­zich­tet.

Redu­zier­te oder ein­far­bi­ge Farb­pa­let­te: Far­be wird stra­te­gisch ein­ge­setzt, um beim User schnel­le Auf­merk­sam­keit zu erlan­gen, ohne dass auf­wän­di­ge Desi­gnele­men­te in die Web­site ein­ge­fügt wer­den.

Wer­den weni­ger Far­ben oder weni­ger visu­el­le Infor­ma­tio­nen ver­wen­det, wir­ken die ein­ge­setz­ten Farb­pa­let­ten ein­deu­tig signal­haf­ter auf den Web­site-Besu­cher.

Weni­ge Funk­tio­nen und Ele­men­te: Alle Ele­men­te, die nicht für die zen­tra­le Aus­sa­ge der Web­site nötig sind, wer­den ent­fernt. Dazu gehö­ren u. a. Sym­bo­le, Lini­en, Menü­punk­te, Unter­ti­tel, Struk­tu­ren, Far­ben, Schrift­ar­ten, Bil­der und Gra­fi­ken.

Star­ke Ver­wen­dung von Leer­raum: Wei­ße lee­re Flä­chen dür­fen in einem mini­ma­lis­ti­schen Web­de­sign nicht feh­len. Mit Leer­raum oder White­space lässt sich die Auf­merk­sam­keit des Users steu­ern und es gibt genü­gend Platz zwi­schen der Auf­be­rei­tung von Infor­ma­tio­nen.

Hat der Web­site-Besu­cher eine Infor­ma­ti­on auf­ge­nom­men, kann er durch die gro­ße Weiß­flä­che vor dem nächs­ten Infor­ma­ti­ons­ab­schnitt erst ein­mal ent­span­nen.

Auf­fäl­li­ge Schrift­ar­ten: Mit auf­fäl­li­gen, gro­ßen oder sogar unge­wöhn­li­chen Schrift­ar­ten wird in einem mini­ma­lis­ti­schen Design Bedeu­tung kom­mu­ni­ziert, so wie dies auch mit Far­ben oder in ande­ren Lay­outs mit Gra­fi­ken umge­setzt wird.

Aller­dings soll­te die­ser Punkt nicht über­trie­ben wer­den, die Schrift soll­te ein­fach zu lesen sein und die Auf­merk­sam­keit des Users auf sich zie­hen, aber nicht ablen­ken.

Über­for­ma­tier­te Tex­te wer­den schnell als läs­ti­ge, nicht lesens­wer­te Wer­bung ein­ge­stuft, sodass dann der erziel­te Zweck der typo­gra­fi­schen Auf­fäl­lig­keit nicht erreicht wird.

In mini­ma­lis­ti­schen Designs wer­den neben die­sen wesent­li­chen Gestal­tungs­ele­men­ten auch sehr oft gro­ße Hin­ter­grund­gra­fi­ken oder ‑vide­os, Ras­ter­lay­outs und eine ver­bor­ge­ne Haupt­na­vi­ga­ti­on ein­ge­setzt.

Lesen  Einen Blog erstellen mit WordPress – Teil 5: Weitere wichtige Einstellungen im Backend

Nach­fol­gend stel­le ich 15 mini­ma­lis­ti­sche Wor­d­Press-The­mes von Tem­pla­te­Mons­ter vor, die für unter­schied­li­che Busi­ness­be­rei­che ein­ge­setzt wer­den kön­nen.

Minimalistische Premium-Themes

Monstroid 2 WordPress-Theme

Monstroid2 - Multipurpose WordPress Theme

Details* | Demo*

Das Mons­tro­id-The­me bie­tet ein sehr intui­ti­ves Admin-Panel an, wor­über sich mit weni­gen Klicks ver­schie­de­ne Farb­kom­bi­na­tio­nen und Lay­outs erstel­len las­sen. Das The­me ist auch reti­na-rea­dy.

Responsives WordPress-Theme für Webdesign

Web Design Responsive WordPress Theme

Details* | Demo*

Das Respon­si­ve Wor­d­Press The­me für Web­de­sign ist eine pro­fes­sio­nel­le Vor­la­ge mit erstaun­li­chen Ani­ma­ti­ons­ef­fek­ten, sau­be­rem respon­si­ven Design und ein­fa­chem Cus­to­mi­zing.

Responsives WordPress-Theme für Fotostudios

Houston WordPress Theme

Details* | Demo*

Das Hous­ton Wor­d­Press The­me ist eben­falls mini­ma­lis­tisch und respon­si­ve gestal­tet.

Responsives WordPress-Theme für Marketing-Agenturen

WordPress-Theme Adverting

Details* Demo*

Das Wor­d­Press-The­me Adver­ting ist nicht nur eine leicht zu bedie­nen­de Vor­la­ge, es ist auch ein sehr pro­fes­sio­nell und modern aus­se­hen­des Tem­pla­te, das vor allem für die Wer­be­bran­che kon­zi­piert wur­de.

Responsives WordPress-Theme für Verlage

Responsives WordPress-Theme für Verlage

Details* | Demo*

Das The­me House Press lie­fert eine pro­fes­sio­nel­le Vor­la­ge für eine geplan­te Ver­lags­web­site. Mit dabei sind auch: Respon­si­ve­ness, aus­führ­li­che Doku­men­ta­ti­on und Cher­ry Frame­works.

WordPress-Theme namens “Spatulas — Rezepte & Foodblog”

WordPress-Theme für Foodblogs

Details* Demo*

Schö­nes, mini­ma­lis­ti­sches Design für einen Food­blog und vie­le zusätz­li­che Fea­tures wie Kom­men­tar-Sys­tem, Drop­down-Menü, Goog­le Maps, social Opti­ons, Medi­en­bi­blio­thek, Live Cus­to­mi­zer und Power Page Buil­der.

Responsives WordPress-Theme für Damenmode

Responsives WordPress-Theme für Damenmode

Details* Demo*

Mari­el­la eig­net sich her­vor­ra­gend für Blogs und Online-Maga­zi­ne. Durch den Lay­out-Bil­der kannst du dir für die Lay­out­ge­stal­tung vie­le Mög­lich­kei­ten ein­fal­len las­sen.

Responsives WordPress-Theme für einen persönlichen Webauftritt

Responsives WordPress-Theme für einen persönlichen Webauftritt

Details* | Demo*

Mit Max Paxt­on kannst du eine sehr moder­ne und auf das Wesent­li­che redu­zier­te Web­site erstel­len. Vor allem für Selb­stän­di­ge oder Free­lan­cer wie Autoren oder Jour­na­lis­ten ein pas­sen­des respon­si­ves The­me.

Lesen  10 spannende Parallax-WordPress-Themes für Geschäftswebsites

Responsives WordPress-Theme für Fotostudios

Responsives WordPress Theme für Fotostudios

Details* | Demo*

Ein attrak­ti­ves und respon­si­ves The­me für Foto­gra­fen oder ande­re Krea­ti­ve.

Responsives WordPress-Theme für IT

Responsives WordPress Theme für IT

Details* | Demo*

Ein respon­si­ves und sehr hell gehal­te­nes Wor­d­Press-The­me mit viel­fa­chen Funk­tio­na­li­tä­ten.

Responsives WordPress-Theme für Designer

Responsives WordPress-Theme für Designer

Details* | Demo*

Respon­si­ves und auf­fal­len­des Wor­d­Press The­me für Künst­ler-Port­fo­li­os. Der Look ist klar und ein­fach mit viel Platz für gro­ße Fotos.

Responsives WordPress-Theme für Psychologen oder Coaches

Responsives WordPress Theme für Psychologen oder Coaches

Details* | Demo*

Die­ses respon­si­ve The­me bringt eine kla­re Bil­der- und Text­spra­che ins Spiel. Ein ruhi­ges und foku­sier­tes Lay­out für Coa­ches, Bera­ter oder auch Psy­cho­lo­gen.

WordPress-Theme als Onpager für Fotografen-Portfolio

WordPress Theme als Onpager für Fotografen-Portfolio

Details* | Demo*

Die­ses One-Pager-The­me kommt zusam­men mit Goog­le Fonts, mehr­fa­chen Blog-Lay­outs, Ani­ma­tio­nen, Par­al­lax-Hea­der, attrak­ti­vem Design, viel­sei­ti­gen Wid­ge­ts und zahl­rei­chen ande­ren Fea­tures.

WordPress-Theme namens “BizACumen”

WordPress-Theme namens "BizACumen"

Details* | Demo*

Das respon­si­ve The­me BizA­Cu­men kann idea­ler­wei­se von Web-Agen­tu­ren, Kor­po­ra­tio­nen oder krea­ti­ven Fir­men ver­wen­det wer­den.

WordPress-Theme: Onpager für ein Ebook

WordPress-Theme: Onpager für ein Ebook

Details* | Demo*

Die­ses Tem­pla­te ist ein kla­res, respon­si­ves Wor­d­Press-The­me mit einem über­sicht­li­chen Design. Der On-Pager kann sehr gut als Lan­ding­pa­ge für den Ver­kauf und die Vor­stel­lung eines Pro­duk­tes wie z. B. ein Ebook ver­wen­det wer­den.