Hosting- oder Providerangebote für WordPress-Websites oder -Blogs gibt es in großer Menge im Internet.


Für das WordPress-Hosting sollte der Anbieter bestimmte Leistungen zur Verfügung stellen, wie beispielsweise die neueste PHP-Version (7.1), eine eigene php.ini, einen mehreren GB umfassenden Webspace, die eventuelle Nutzung eines SSL-Zertifikats, zahlreiche E-Mail-Adressen, mehrere MySQL-Datenbanken und ein Backup-Modul.

Ich habe das Hosting von AllDomains getestet und mir dabei das Webhosting-Paket ProBlog genauer angeschaut.

ProBlog Webhosting von AllDomains

Das Webhosting-Paket von AllDomains hat diese wesentlichen Features:

  • Leicht zu installierende WordPress-Software (One-Click-Installer)
  • 25 GB Webspace plus 25 GB Mailspace
  • 75 Euro Gutschein für Google AdWords
  • 50 E-Mail-Adressen
  • Memory Limit bis 512 MB
  • Eigene php.ini
  • Neueste PHP-Version 7
  • 25 Datenbanken
  • 6 FTP-Zugänge
  • Unbegrenzter Datentransfer
  • Webanalyse-Software Piwik
  • Backup-Modul
  • Multi-Domain-Hosting
  • SSL-Zertifikat

Das Paket kostet 7,14 Euro pro Monat inkl. Mehrwertsteuer.

Was die Domain angeht, da bietet AllDomains eine große Auswahl an Toplevel-Domains an, auch ganz neue wie u. a. .yoga, .work oder .shopping. Die klassische .de-Domain kostet 5,95 Euro pro Jahr.

Ich habe mir einen Testaccount zugelegt, die Verwaltungsoberfläche von AllDomains angeschaut und WordPress installiert.

Verwaltungsoberfläche von AllDomains

Verwaltungsoberfläche von AllDomains

Die Verwaltungsoberfläche bzw. das Control Panel ist sehr einfach und übersichtlich gehalten, die verschiedenen Module lassen sich über ein Icon ansteuern.

Wichtig für den Anfang ist das Anlegen einer Datenbank und die Installation von WordPress.

Um keine config.php über einen FTP-Zugang hochladen zu müssen, solltest du zuerst eine Datenbank anlegen und dir die 4 Parameter wie Datenbankname, Username, Passwort und Host notieren. Dann gehst du zu dem Software-Modul und installierst WordPress, was mit dem One-Click-Installer in wenigen Schritten absolviert ist. Hast du deine Datenbank schon angelegt, wird dir ein Link zur Verfügung gestellt, über den du deine WordPress-Installation abschließen kannst, dafür werden die Datenbank-Parameter benötigt, um eine Datenbankverbindung herstellen zu können.

Lesen  15 minimalistische WordPress-Themes für dein Business

Danach kannst du dich schon in WordPress einloggen und die Erstellung deines Blogs in Angriff nehmen, wie Themes und Plugins hochladen und installieren.

E-Mail-Adressen über den E-Mail-Manager sind ebenfalls sehr schnell angelegt.

Was mir gut gefällt, ist der Backup-Manager: Damit sind Sicherungen von Daten, Datenbank und E-Mail-Konten als zip-Datei sehr einfach zu erstellen. Sie werden auf dem Webspace abgelegt und können von dir auf deinen Rechner – falls erwünscht – runtergeladen werden.

Weitere Leistungen von AllDomains:

  • Es gibt regelmäßig Aktionspreise für bestimmte Toplevel-Domains. Für das erste Jahr werden die Domains zu einem günstigen Preis angeboten.
  • AllDomains bietet eine eigene Hosting- und Nameserver-Infrastruktur, täglich werden von allen Kundendaten Datensicherungen vorgenommen.
  • Für die Einrichtung des Webspace-Pakets, den Domain-Transfer und einen Paketwechsel fallen keine weiteren Kosten an.

Eigenes Affiliate-Programm

Wer an einem attraktiven Affiliate-Programm eines Hosters interessiert ist, sollte sich das von AllDomains anschauen.

Es werden 30 Prozent Provision für die Vermittlung eines Hostingpakets gezahlt, für Domains können bis zu 50 Euro Provision (bei .rich-Domains) anfallen.

Als Werbemittel stellt AllDomains responsive Werbebanner oder Textlinks seinen Publishern zur Verfügung. Über den Affiliate-Banner-Assistenten lässt sich mit der Kundennummer ein Bannercode erstellen.

Um an dem Partnerprogramm teilzunehmen, musst du kein Hosting- oder Domainkunde bei AllDomains sein, du brauchst dich nur als Kunde kostenlos zu registrieren.

Ab 59,90 Euro brutto wird die Provision auf das Publisherkonto ausgezahlt.

Fazit

Das Hosting-Paket ProBlog ist ein leistungsfähiges Paket für mittelgroße bis große Blogs. Sollten die 25 GB Speicherkapazität irgendwann nicht mehr ausreichen, kann man zusätzlichen Speicherplatz kostenpflichtig dazu buchen.

Die Oberfläche des Webspaces ist intuitiv und übersichtlich gestaltet, sodass man als Nutzer sich sehr schnell mit den Funktionen und Modulen vertraut gemacht hat und mit der Bedienung keine Probleme hat.

WERBUNG


Geld verdienen mit TheMoneytizer
Mit den Werbeeinnahmen auf CPM-Basis von TheMoneytizer habe ich in zwei Monaten fast 400 Euro verdient. Gib' bei deiner Registrierung den Referral-Code 32dc1aee420598b18c505761247c6f38 ein und dir werden gleich 5 Euro gutgeschrieben.
https://de.themoneytizer.com