Wor­d­Press ist mitt­ler­wei­le ja nicht mehr nur rei­ne Blog­soft­ware, son­dern stellt die tech­ni­sche Grund­la­ge dar von unzäh­li­gen Web­sites — Geschäfts­web­sites oder pri­va­te Web­sites — in Deutsch­land und auch weltweit.


Durch die gro­ße Anzahl von kos­ten­frei­en wie kos­ten­pflich­ti­gen Plugins kann man eine Wor­d­Press-Web­site mit zahl­rei­chen Fea­tures auf­mot­zen, sei es nun bei­spiels­wei­se einen Online-Shop oder eine Mem­bers­hip­sei­te, nur um zwei Optio­nen zu nennen.

Man kann über den Blog eige­ne digi­ta­le Pro­duk­te wie Video­schu­lun­gen, Ebooks, Pod­casts usw. ver­kau­fen oder sei­ne “Off­line-Ange­bo­te” dar­über online bewerben.

Und da Wor­d­Press sehr ein­fach zu bedie­nen ist, wird sei­ne Beliebt­heit auch wei­ter­hin Bestand haben.

Vie­le, die sich im Inter­net ein neben- oder gar haupt­be­ruf­li­ches Stand­bein auf­bau­en möch­ten, sind inter­es­siert, sich Wor­d­Press-Kennt­nis­se anzu­eig­nen, was ein­mal über das Stu­di­um von Lite­ra­tur gelingt und mit Sicher­heit noch bes­ser über ent­spre­chen­de Online-Kur­se, in denen das Lehr­ma­te­ri­al haupt­säch­lich als Video auf­be­rei­tet wird. Aber auch Online-Semi­na­re über Wor­d­Press kön­nen den Lern­er­folg deut­lich unterstützen.

Ich habe mich im Inter­net umge­se­hen und nach ver­schie­de­nen Online-Schu­lungs­an­ge­bo­ten für Wor­d­Press gesucht. Fün­dig bin ich gewor­den und 10 Anbie­ter bzw. Kur­se will ich hier in die­sem Arti­kel näher vor­stel­len. Die meis­ten der Ange­bo­te set­zen unter­schied­li­che Lern­zie­le, denn so viel­sei­tig wie Wor­d­Press ein­ge­setzt wer­den kann, so unter­schied­lich kann die Schu­lung aussehen.

8 WordPress-Schulungsangebote im Internet

WordPress Akademie

Der zwei­te bekann­te Wor­d­Press-Online­kurs im deutsch­spra­chi­gen Raum wird von Wer­ner Lang­fritz auf der Wor­d­Press-Aka­de­mie angeboten.

Auch hier steht das Erler­nen eines Online-Busi­nes­ses auf der Grund­la­ge von Wor­d­Press im Vor­der­grund und es ste­hen den Teilnehmer/​innen ver­schie­de­ne Modu­le zur Ver­fü­gung wie ein Grund­la­gen-Kurs, ein Wor­d­Press-Kurs, ein Mem­bers­hip-Kurs, ein Online-Busi­ness-Kurs, ein SEO-Kurs , einen 52 Wochen­lek­tio­nen umfas­sen­den Work­shop und ein Partnerprogramm-Kurs.

Und stän­dig kom­men wei­te­re Kur­se hin­zu. Das Kom­plett­pa­ket für alle Kur­se kos­tet momen­tan 1.297 Euro (ein­ma­li­ge Zahlung).

Link: Wor­d­Press-Aka­de­mie für Internetmarketing

Lesen  10 interessante WordPress-Membership-Plugins für den Aufbau einer Mitgliederseite

WordPress-Club

Ein vier­tes Kom­plett­schu­lungs­an­ge­bot für die Erstel­lung eines Online-Busi­nes­ses auf der Grund­la­ge von Wor­d­Press bie­tet Oli­ver Pfeil an. Der Video-Kurs beinhal­tet neben der Grund­la­gen­ver­mitt­lung Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung, Lade­op­ti­mie­rung und das Vor­stel­len von Automatisierungstools.

Der Wor­d­Press-Club kos­tet momen­tan 197 Euro (ein­ma­li­ge Zahlung).

Was den Inhalt angeht, machen die drei erst­ge­nann­ten Blog­kur­se — allen vor­an das Blog­camp und die Wor­d­Press-Aka­de­mie — einen umfas­sen­de­ren Ein­druck- zumin­dest für mich.

Link: Wor­d­Press-Club

Video2Brain

Aus­führ­li­che Video-Trai­nings für Wor­d­Press gibt es auch von Video2Brain. Fol­gen­de Trai­nings fin­den sich im Angebot:

  • Wor­d­Press- Das gro­ße Training
  • Wor­d­Press 4 für Insider
  • Mul­ti­si­te-Lösun­gen für WordPress
  • Mehr­spra­chi­ge Web­site mit WordPress
  • Web­shops mit Wor­d­Press (mit wpShopGermany)
  • Wor­d­Press für Administratoren
  • Mein ers­ter Blog mit WordPress
  • News­let­ter mit WordPress
  • Wor­d­Press für Redakteure
  • Wor­d­Press Plug-ins
  • Wor­d­Press sicher aktualisieren
  • Wor­d­Press vor Hacker­an­grif­fen schützen
  • Wor­d­Press-The­mes mit Bootstrap

Die­se Video-Trai­nings set­zen eher auf das Beherr­schen von Wor­d­Press und nicht all­zu sehr auf das Umset­zen eines Busi­ness­kon­zep­tes mit dem bekann­ten CMS. Jedes die­ser Trai­nings setzt sich aus meh­re­ren kur­zen Vide­os zusam­men und kos­tet als Ein­zel­trai­ning 29,95 Euro, im Monats­abo 19,95 Euro.

Link: Video2Brain ‑Wor­d­Press

aka​de​mie​.de

Auch auf der bekann­ten Online-Aka­de­mie aka​de​mie​.de fin­den sich Ange­bo­te für Wor­d­Press-Schu­lun­gen. Die­se fin­det man am bes­ten, wenn man die Suche auf der Platt­form ver­wen­det. Mei­ne Suche hat 140 Tref­fer gefunden.

Die Kur­se sind in klei­ne The­men­ein­hei­ten geglie­dert wie bei­spiels­wei­se Wor­d­Press instal­lie­ren, Opti­mie­rung einer Wor­d­Press-Instal­la­ti­on, das Wor­d­Press-The­me erwei­tern usw. Einen “gro­ßen” umfas­sen­den Wor­d­Press-Kurs mit Mar­ke­ting-Schwer­punk­ten fin­det man hier nicht. Außer­dem bestehen die Kur­se aus Textunterlagen.

Dafür gibt es hier Infos, die man in ande­ren Schu­lun­gen nicht antrifft, wie das Anpas­sen der Admi­n­ober­flä­che, genaue Erläu­te­rung der footer.php oder ver­schie­de­ne Mög­lich­kei­ten, die Navi­ga­ti­on umzusetzen.

Link: aka​de​mie​.de — WordPress

Lecturio

Auf der E‑Learningplattform Lec­tu­rio gibt es eben­falls zahl­rei­che Wor­d­Press-Schu­lun­gen, die man am bes­ten über das Such­feld fin­det. Die Kur­se sind von unter­schied­li­chen Dozen­ten, schwan­ken im Umfang und daher auch im Preis.

Man­che kos­ten nur 1,49 Euro pro Monat, ande­re 14,99 Euro pro Monat wie bei­spiels­wei­se der umfang­rei­che Kurs “Wor­d­Press-Tuto­ri­al für Ein­stei­ger”, in dem der Schwer­punkt auf Wor­d­Press-Kon­fi­gu­ra­tio­nen, Gra­fik­ge­stal­tung mit Pho­to­shop, HTML und CSS liegt. Die Lauf­zeit beträgt über 40 Stunden.

Lesen  Jetpack von WordPress - Viele nützliche Features in einem Plugin

Link: Lec­tu­rio — WordPress

Udemy

Und auf der E‑Lear­ning-Platt­form Ude­my gibt es ein gro­ßes Ange­bot an Wor­d­Press-Schu­lun­gen, vie­le davon sind aller­dings eng­lisch­spra­chig. Aber auch deut­sche Kur­se fin­den sich immer mehr.

Beson­ders inter­es­sant fin­de ich den “kom­plet­ten Web-Ent­wick­ler-Kurs — Erstel­le 14 Web­sites”, in dem man als Anfänger/​in in sechs Wochen HTML, PHP, JS, CSS, MyS­QL, Boot­strap, Wor­d­Press, APIs und mobi­le Apps ler­nen soll.

Es wer­den kei­ne Grund­kennt­nis­se ver­langt. Die kom­plet­te Kurs­lauf­zeit beträgt 29 Stun­den Video und 237 Vor­le­sun­gen. Ich den­ke mal, man soll­te doch über ein gewis­ses Pro­gram­mier­ta­lent ver­fü­gen, um den Kurs bewäl­ti­gen zu kön­nen, aber der Inhalt hört sich wirk­lich nicht schlecht an.

Die Kurs­kos­ten betra­gen 199 Euro (ein­ma­li­ge Zahlung).

Link: Ude­my — WordPress

WPWoo

WPWoo — Wor­d­Press und Woo­Com­mer­ce bie­tet vir­tu­el­le und indi­vi­du­el­le Face-to-Face-Schu­lun­gen in Wor­d­Press und Woo­Com­mer­ce, letz­te­res wird bis­her sehr sel­ten als Kurs ange­bo­ten. Jeden­falls habe ich es nur hier entdeckt.

Das Kurs­an­ge­bot ist in vier gro­ße Berei­che geglie­dert und die­se wie­der­um in Unterbereiche:

  • Pri­va­ter Blog
  • Fir­men­web­site
  • Web­shop
  • Con­ver­si­on — SEO

So gibt es im Berech “Web­shop” die bei­den Schu­lungs­mo­du­le “Web­shop Grund­kurs” und “Web­shop indi­vi­du­ell”. Die Schu­lungs­mo­du­le kos­ten zwi­schen 300 und 900 Euro (ein­ma­li­ge Zah­lung) und kön­nen nach einem Vor­ge­spräch indi­vi­du­ell auf die Wün­sche des Teil­neh­mers ange­passt werden.

Link: WP Woo

WP Bistro

Michae­la Steidl von WP Bis­tro bie­tet Wor­d­Press-Schu­lung in Form von Online-Semi­na­ren und Schu­lungs­ma­te­ri­al (Doku­men­te und Vide­os) an: Für Ein­stei­ger, Fort­ge­schrit­te­ne und Exper­ten ver­an­stal­tet sie Online-Semi­na­re, in denen sie Grund­la­gen­wis­sen wie u. a. Ein­rich­ten einer Wor­d­Press-Instal­la­ti­on, Fort­ge­schrit­te­nen-Wis­sen wie u. a. Ein­fü­gen eines Kon­takt­for­mu­lars und SEO sowie Exper­ten­wis­sen wie u. a. Erstel­len eines Child-The­mes vermittelt.

Das Ein­stei­ger-Semi­nar kos­tet 142,80 Euro, das Fort­ge­schrit­te­nen-Semi­nar 238 Euro und das Exper­ten-Semi­nar 297,50 Euro. Die jewei­li­gen Ter­mi­ne fin­den sich auf ihrer Website.

Lesen  WordPress-Blog zur BuddyPress-Community erweitern – Teil 4: BuddyPress-Plugins (1)

Link: WP Bis­tro

Fazit

Die hier vor­ge­stell­ten Wor­d­Press-Kur­se stel­len nur eine von mir vor­ge­nom­me­ne Aus­wahl dar. Mit Sicher­heit gibt es im Inter­net noch wei­te­re Anbie­ter von Wor­d­Press-Schu­lun­gen, sei es als Online-Semi­nar (so fin­den sich auch auf Edu­dip regel­mä­ßi­ge Wor­d­Press-Kur­se) oder als ande­res Schu­lungs­an­ge­bot in Form von Tex­ten oder Videoschulung.

Die­se Ange­bo­te habe ich recht schnell über die Goog­le-Suche mit der Such­be­griffs-Kom­bi­na­ti­on “Wor­d­Press Online-Schu­lung” gefunden.

Wel­ches Ange­bot das Bes­te ist, kann ich selbst nicht sagen, denn ein­mal habe ich kei­nen die­ser Kur­se besucht und zwei­tens hat jeder User ande­re Inter­es­sen­schwer­punk­te in Wor­d­Press und Lern­vor­lie­ben. Man­che wol­len Wor­d­Press als CMS ken­nen­ler­nen, ande­re wol­len einen Blog betrei­ben bzw. pfle­gen, wie­der­um ande­re mit Wor­d­Press ein klei­nes Online-Busi­ness — ob als Blog oder Online-Shop mit Woo­com­mer­ce — auf­bau­en. Man­che kom­men gut mit Vide­os klar, ande­re lie­ber mit Text­ma­te­ri­al, ande­re haben ger­ne einen Ansprech­part­ner beim Ler­nen zur Hand.

Ich habe mir Wor­d­Press selbst bei­gebracht, auch das geht natür­lich :-). Aber wer zügig in das The­ma rein­kom­men will und ein ent­spre­chen­des Ziel mit sei­ner Wor­d­Press-Web­site ver­folgt, soll­te doch eine kon­zi­pier­te Schu­lung bevor­zu­gen, denn damit geht das Ler­nen deut­lich bes­ser und schneller.

(Bild­quel­le Arti­kel­an­fang: © sp4764 #67150324/Fotolia.com)