Wer einen Blog führt, weiß, dass irgend­wann die Side­bar zu klein wird und unüber­sicht­lich — zumin­dest in den meis­ten Fäl­len. :-) Es fällt einem immer wie­der was Neu­es ein, was noch in die Side­bar ein­ge­fügt wer­den soll.


Außer­dem bie­tet der Side­bar-Bereich sich sehr gut an, the­men­re­le­van­te Infor­ma­tio­nen und Wer­bung in Ver­bin­dung mit dem ange­zeig­ten Bei­trag oder der jewei­li­gen Kate­go­rien­über­sicht von Arti­keln ein­zu­blen­den.

Um die Side­bar und deren klei­ne Infor­ma­ti­ons­blö­cke, genannt Wid­ge­ts, dyna­misch zu machen, gibt es ein­mal das Plugin Dyna­mic Wid­ge­ts, das ich schon in einem ver­gan­ge­nen Arti­kel vor­ge­stellt habe.

Ich habe die­ses Plugin immer noch auf ein paar Blogs — auch hier — im Ein­satz und bin recht zufrie­den damit, den­noch habe ich man­ches Mal beim „Dyna­mi­sie­ren“ von Wid­ge­ts den Über­blick ver­lo­ren, wohin ich die­se gera­de ein­ge­ord­net habe und wo sie nun ange­zeigt oder nicht ange­zeigt wer­den. Daher wer­de ich das Plugin Con­tent Awa­re Side­bars dem­nächst für die­sen Blog ver­wen­den.

Mit Content Aware Sidebars verschiedene Sidebarbereiche anlegen

Vor weni­gen Wochen bin ich auf das Plugin Con­tent Awa­re Side­bars gesto­ßen, das die Side­bar­in­hal­te auch fle­xi­bel wer­den lässt, aber einen ande­ren Ansatz ver­folgt, was mir bes­ser gefällt, weil es — jeden­falls für mich — über­sicht­li­cher wirkt.

Con­tent Awa­re Side­bars ermög­licht es einem, für bestimm­te sta­ti­sche Sei­ten, Blog­posts, Kate­go­rien, Tags und auch Page Tem­pla­tes eige­ne Side­bars anzu­le­gen und die­se mit Wid­ge­ts zu fül­len. Mit den von dem Plugin gebo­te­nen Ein­stel­lungs­op­tio­nen las­sen sich auf die­se Art inhalt­lich abge­stimm­te Side­bars für bestimm­te Blog­posts und Kate­go­rien erstel­len.

Das Plugin fin­den Sie auf Wor​d​Press​.org zum Down­loa­den. Danach funk­tio­niert die Instal­la­ti­on genau­so wie bei den aller­meis­ten Wor­d­Press-Plugins. Ent­we­der Sie zie­hen den ent­zipp­ten Plugin-Ord­ner auf den Webs­pace in den Ord­ner /wp-con­ten­t/p­lugins oder Sie instal­lie­ren das Plugin über Plugins — Instal­lie­ren in dem Wor­d­Press-Ver­wal­tungs­be­reich.

Nach­dem das Plugin noch akti­viert wur­de, fin­den Sie in der Wor­d­Press-Side­bar einen neu­en Punkt: Side­bars.

Funktionsweise von Content Aware Sidebars

Im Bereich Side­bars fin­den Sie zwei Unter­be­rei­che, All Side­bars und Add new. Um eine neue Side­bar anzu­le­gen, öff­net man Add new.

Ich habe einen Screen­shot ein­ge­fügt, der aller­dings nur einen Teil­be­reich der Ein­stel­lungs­op­tio­nen zeigt, dafür aber die wich­tigs­ten.

Plugin-Vorstellung: Content Aware Sidebars für eine bessere Sidebar-Gestaltung

Rechts kön­nen Sie aus­wäh­len, für wel­che Kate­go­rien oder Schlag­wor­te die neue Side­bar gilt und dort ein­ge­blen­det wer­den soll.

Auf dem Screen­shot nicht zu sehen sind die auf­ge­führ­ten Arti­kel und die Mög­lich­keit, auch die­se in die Side­bar­aus­wahl ein­zu­be­zie­hen. Die Anzei­ge wür­de sich ganz oben am Anfang befin­den, ist hier zuguns­ten der Opti­ons abge­schnit­ten wor­den.

Denn am aller­wich­tigs­ten sind die Opti­ons, auf dem Bild rot umran­det.

Die Ein­stel­lung Expo­sure: Dort stel­len Sie ein, ob die neue Side­bar ent­we­der nur in der ent­spre­chen­den Kate­go­rien­über­sicht (Archi­ve) oder in der Kate­go­rien­über­sicht und den ein­zel­nen Blog­posts aus der Kate­go­rie (Sin­gu­lar & Archi­ve) oder nur in der Detail­an­sicht der Posts (Sin­gu­lar) ange­zeigt wird.

Bei­spiel: Ich habe die­ses Plugin auf mei­nem Schmuck­blog getes­tet und eine Side­bar für die Schmuck­ka­te­go­rie Kon­plott Schmuck ange­legt. Ich habe die Opti­on Sin­gu­lar & Archi­ve gewählt. Somit wird die Side­bar ange­zeigt, wenn ich mir die Über­sicht aller Blog­bei­trä­ge zu Kon­plott Schmuck anschaue und auch, wenn ich einen Blog­bei­trag zu Kon­plott Schmuck öff­ne.

Die Ein­stel­lung Hand­le: Hier kön­nen Sie ent­schei­den, wie die neue Side­bar ange­zeigt wird, ent­we­der allein, d. h. sie ersetzt die Stan­dard-Side­bar (Replace) oder sie wird zur Stan­dard-Side­bar hin­zu­ge­fügt (Mer­ge). Die drit­te Opti­on Manu­al will, dass Sie die Side­bar manu­ell set­zen. Wie das genau gehen soll, habe ich bis­her nicht her­aus­ge­fun­den. Da ich die­se Opti­on nicht gelun­gen fin­de, set­ze ich auf Mer­ge und Replace, was schon voll­kom­men aus­reicht.

Die Ein­stel­lung Host Side­bar: Die­se Opti­on ist wich­tig für Mer­ge und Replace im dar­über lie­gen­den Feld Hand­le. Haben Sie die Ein­stel­lung Replace, dann wäh­len Sie hier die Side­bar, die durch die neue Side­bar ersetzt wer­den soll.

Haben Sie die Ein­stel­lung Mer­ge, dann wäh­len Sie die Side­bar, die zu der neu­en in der Sei­ten­leis­te hin­zu­ge­fügt wer­den soll.

Dazu gibt es eine wei­te­re Ein­stel­lung Mer­ge Posi­ti­on: Dort wäh­len Sie, wo die neue Side­bar zur Stan­dard-Side­bar hin­zu­ge­fügt wird, an obe­rer oder unte­rer Posi­ti­on.

Wenn Ihr Wor­d­Press-Tem­pla­te neben der Side­bar auch defi­nier­te Foo­ter-Berei­che hat, wer­den Sie die­se eben­falls in der Ein­stel­lung Host Side­bar vor­fin­den und kön­nen auch die­se in Ihre Gestal­tung neu­er Side­bars ein­be­zie­hen.

Wich­tig ist auch, dass Sie jeder neu­en Side­bar einen aus­sa­ge­kräf­ti­gen Namen geben, damit Sie wis­sen, wozu Sie sie über­haupt ange­legt haben und wel­cher Inhalt sich dar­in ver­birgt.

Neue Sidebars im Widget-Bereich

Haben Sie neue Side­bars ange­legt, fin­den Sie deren Über­sicht im Bereich Side­bars- All Side­bars. Außer­dem wer­den alle neu­en Side­bars auto­ma­tisch im Bereich Design — Wid­ge­ts ange­legt und kön­nen auf die übli­che Wei­se mit ver­schie­de­nen Wid­ge­ts wie Text, Arti­kel­an­zei­gen, Wer­be­ban­ner, Kom­men­ta­re­wid­get usw. befüllt wer­den.