Einen Blog erstellen mit WordPress – Teil 16: Benutzerrollen: Wer darf was machen?

Wer nicht alleine seinen WordPress-Blog mit Beiträgen versorgen will, der kann mit diesem CMS auch weitere Benutzer zulassen, denn gerade für ein relativ ausgeklügeltes Redaktionssystem ist WordPress prädestiniert.


Werbung*

Standardmäßig bietet WordPress fünf verschiedene Benutzerrollen an, die von oben nach unten – also von Administrator bis zum Abonnent – immer weniger Rechte für die Nutzung bestimmter WordPress-Verwaltungsbereiche haben.

1. Administrator

Der Administrator hat die absolute Macht über den Blog, denn er kann alles tun. Wenn Sie WordPress installieren und die Benutzer- und Passwortdaten festlegen, werden Sie gleich als Admin oder Administrator festgelegt.

In dieser Rolle können Sie Beiträge schreiben, bearbeiten und löschen, auch die von anderen. Sie haben Zugriff auf geschriebene Kommentare, auf alle Einstellungen, auf das Theme, die Plugins, auf die Benutzer, kurz gesagt einfach auf alles.

Ein Blog kann mehrere Admins haben, diese Rolle ist nicht auf einen „Alleinherrscher“ beschränkt.

2. Redakteur

Die nächstwichtigste Rolle ist der Redakteur, der Beiträge veröffentlichen, bearbeiten und löschen kann, auch die Artikel von anderen, u. a. auch des Administrators. Er kann Kommentare moderieren, Seiten, Kategorien und Links anlegen und verwalten sowie ebenfalls löschen und auch Dateien hochladen.

Er kann nicht auf den Design-, Plugin-, Benutzer- und Einstellungsbereich zugreifen.

3. Autor

Diese Rolle kann Beiträge schreiben, bearbeiten und veröffentlichen sowie Dateien hochladen. Außerdem kann er seine eigenen Beiträge löschen, aber nicht die von anderen. Ein Autor hat auch Zugriff auf die Kommentare.

4. Mitarbeiter

Ein Mitarbeiter kann Beiträge schreiben und bearbeiten, aber nicht veröffentlichen.

Lesen  Einen Blog erstellen mit WordPress – Teil 9: Mit Dynamic Widgets die Sidebar flexibel gestalten

5. Abonnent

Ein Abonnent kann nur die Beiträge und Kommentare im Blog lesen und kommentieren, mehr nicht.

Wenn es Sie selbst genau interessiert, wie die einzelnen Benutzerrollen funktionieren bzw. wie dann das Dashboard für jede einzelne Benutzerrolle aussieht, dann können Sie in Ihrem Blog sich ganz einfach einen neuen Benutzer anlegen und diesem abwechselnd die verschiedenen Benutzerrollen zuweisen.

Sie einen neuen Benutzer anlegen wollen. Oder gleich in der Aufführung aller Benutzer haben Sie oberhalb der Benutzeranzeige ein Feld, in dem Rolle ändern in … steht.

Einfach den Benutzer über das Häkchenfeld markieren, oben eine neue Benutzerrolle auswählen und auf Wechseln klicken.

Wenn Sie neue Mitarbeiter zu Ihrem Blog hinzufügen, dann sollten Sie sich vorher gut überlegen, welche Rolle Sie ihnen geben. Denn schließlich will man jemanden nicht im Laufe der Zeit in den Rechten absteigen, sondern eher aufsteigen lassen. Aus diesem Grund ist eine empfehlenswerte Einstellung für den Anfang die Benutzerrolles des Mitarbeiters.

Zeichnen sich die Mitarbeiter durch Zuverlässigkeit und Vertrauenswürdigkeit aus, dann können Sie sie eventuell bis zum Redakteur oder sogar bis zum Admin hochstufen. Die höchste Benutzerrolle birgt dann auch einige Gefahren, denn schließlich darf man dann alles. Aber vielleicht benötigen Sie eine verlässliche Kraft, falls Sie mal ausfallen.

Eine weitere Feinjustierung der Benutzerrollen ist standardmäßig nicht möglich.

 

2017-04-26T08:44:03+00:00Kategorien: WordPress|Tags: |0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar