Ein individuelles Blog-Layout erstellen mit dem kostenlosen Theme Atahualpa: Anleitung

Comments

Style & configure COMMENTS

Hier kannst du den Kom­men­tar­be­reich, der sich unter­halb des Blog­ar­ti­kels befin­det, gestalten.

Du kannst bei­spiels­wei­se einen Autoren­kom­men­tar farb­lich her­vor­he­ben (Stan­dard ist hier ein zar­tes Rosa), du kannst einen Trenn­strich zwi­schen ein­zel­nen Kom­men­ta­ren ein­fü­gen (ist stan­dard­mä­ßig schon ein­ge­stellt) und die eng­li­schen Kom­men­tar­link-Tex­te ins Deut­sche übertragen.

Du kannst Kom­men­ta­re für sta­ti­sche Sei­ten erlau­ben oder auch nicht, und du hast die Mög­lich­keit, das Kom­men­tar­for­mu­lar und den Absen­de­but­ton mit CSS umzugestalten.

Ich selbst habe hier kei­ne Ände­run­gen vor­ge­nom­men, son­dern alle Stan­dard­ein­stel­lun­gen übernommen.


WERBUNG

Real Coo­kie Ban­ner 20 Pro­zent günstiger

Bist du auf der Suche nach einem ein­fach zu bedie­nen­den Coo­kie-Ban­ner-Plugin? Und über DSGVO- und ePri­va­cy Richt­li­nie kon­for­me Ein­wil­li­gungs­mög­lich­kei­ten soll­te es auch verfügen?

Dann ist Real Coo­kie Ban­ner genau das rich­ti­ge Plugin. Ich set­ze es eben­falls auf mei­nem Blog hier ein und fin­de die Fea­tures mehr als gelungen.

Die Sin­gle-Lizenz kos­tet 49 Euro pro Jahr. Gib beim Plugin-Kauf den Code „GELDONLINEBLOG“ ein und du erhältst Real Coo­kie Ban­ner für nur 39,20 Euro.

Real Coo­kie Ban­ner kaufen*


Atahualpa Kommentare

Footer

Style & edit FOOTER

Im Foo­t­er­be­reich kannst du gestal­te­risch auch eini­ges ändern: So habe ich eine Hin­ter­grund­gra­fik ein­ge­fügt und die Far­be des Linktexts geändert.

Footer

Mei­ne Ein­stel­lun­gen sehen fol­gen­der­ma­ßen aus:

Foo­ter Style

background: #D1D9E5 url(/wp-content/themes/atahualpa/images/footer.jpg) no-repeat top left;
padding: 10px;
text-align: center;
color: #CC7E88;
height: 180px;

Foo­ter Style: Links

text-decoration: none;
color: #CC7E88;
font-weight: normal;

Foo­ter Style: Links: Hover

text-decoration: none;
color: #CC7E88;
font-weight: normal;

Atahualpa Footer

Various Content Items

Style TABLES

In die­sem Bereich kannst du ein­stel­len, wie das Tabel­len­lay­out auf dei­nem Blog aus­se­hen soll.

Stan­dard­mä­ßig sind die Tabel­len gestreift, d.h. jede zwei­te Tabel­len­zei­le wird in hel­lem Grau dargestellt.

Außer­dem gibt es auch einen Hover-Effekt, wenn du mit der Maus auf eine Tabel­len­zei­le gehst.

Ich fin­de die Ein­stel­lun­gen nicht schlecht. Wer den Hover-Effekt und die Tabel­len­strei­fen nicht will, kann bei Zebra Stri­pe all Tables und bei Hover Effect all Tables den Wert auf No setzen.

Atahualpa Tabellen

Style Forms

Über die­sen Punkt kannst du For­mu­lar­fel­der gestal­ten, sprich die Umran­dung, den Hin­ter­grund und das Her­vor­he­ben der Fel­der sowie den Absende-Button.

For­mu­lar­fel­der bzw. gan­ze For­mu­la­re bin­det man als Wor­d­Press-User meist mit einem exter­nen Plugin wie Con­ta­ct Form 7 in den Blog ein.

An den Ata­hu­al­pa-Ein­stel­lun­gen habe ich selbst nichts geändert.

Atahualpa Formulare

Style Blockquotes

Dar­über gestal­test du das Lay­out von Zita­ten in dei­nem Blog, die du mit einem Tag <blockquote></blockquote> extra kenn­zeich­nen solltest.

An die­sem Lay­out habe ich klei­ne Ände­run­gen vor­ge­nom­men (Umran­dung, Hin­ter­grund­far­be und Schrift­far­be sie­he Bild unten).

Atahualpa Zitate

Style IMAGES

Hier­über kannst du ein­ge­füg­te Bil­der in Blog­ar­ti­kel ent­spre­chend gestal­ten, bei­spiels­wei­se ob sie einen klei­nen Rand auf­wei­sen sol­len, wie groß der Abstand zwi­schen Bild und Text sein soll usw.

Stan­dard­mä­ßig haben die Bil­der bei Ata­hu­al­pa einen klei­nen Schatten.

Wenn du dies nicht willst, dann lösche im Feld Images in Posts alle CSS-Defi­ni­tio­nen bis auf pad­ding: 5 px. Damit hat dein Bild einen Spiel­raum von 5 px zum Text. Den Wert 5 kannst du auch noch etwas ver­klei­nern (z. B. auf 2).

So bin ich auch auf Geld-online-Blog mit den Ein­stel­lun­gen vorgegangen.

Atahualpa Images

Add HTML-/CSS-Inserts

Unter die­sem Punkt kannst du — falls du gute Kennt­nis­se von HTML oder CSS hast, neue HTML-Tags und CSS-Gestal­tun­gen in die ent­spre­chen­den Fel­der ein­ge­ben. Anfän­ger soll­ten hier kei­ne Ände­run­gen vor­neh­men, was auch gene­rell nicht nötig ist.

Ich habe hier in dem Feld für mei­nen Blog die Über­schrif­ten­ge­stal­tung fest­ge­legt und in das Feld CSS Inserts eingegeben:

Atahualpa CSS

Mit die­ser CSS-Fest­le­gung sind mei­ne Über­schrif­ten h1 bis h6 in den Blog­ar­ti­keln alle 18px groß, dun­kel­grau (#393939) und haben eine Zei­len­hö­he von 1.2.

h1 { font-size: 18px; line-height: 1.2; margin: 0.3em 0 10px; color: #393939;}

Archives Page

Create ARCHIVES PAGE

Du kannst mit­hil­fe die­ses Punk­tes eine Archiv-Sei­te in dei­nem Blog anle­gen. Auf der Archiv-Sei­te wer­den alle Bei­trä­ge monat­lich und über Kate­go­rien zusammengefasst.

Dazu legst du ein­fach eine neue sta­ti­sche Sei­te in Wor­d­Press an, nennst die­se bei­spiels­wei­se Arti­kel­ar­chiv. Dann gibst du unter die­sem Punkt ganz oben die Sei­ten-ID in das Feld Archi­ves Page ID ein.

Du kannst in den ande­ren Fel­dern Ein­stel­lun­gen vor­neh­men, die die Archiv-Anzei­ge beein­flus­sen. Außer­dem soll­test du die eng­lisch­spra­chi­gen Titel ins Deut­sche übersetzen.

Atahualpa Archive

CSS und Javascript

Configure CSS & JAVASCRIPT

Hier kannst du bestimm­te Ein­stel­lun­gen vor­neh­men, bei­spiels­wei­se ob das CSS in einer exter­nen Datei lie­gen soll oder im Hea­der einer jeden Seite.

Gene­rell brauchst du unter die­sem Punkt kei­ne Ände­run­gen vorzunehmen.

Landing Pages bzw. Squeeze Pages mit Atahualpa erstellen

Falls du eine Lan­ding oder Squee­ze Page erstel­len willst, über die du mit einem Down­load-Geschenk oder einem klei­nen Video­tu­to­ri­al E‑Mails für dein E‑Mail-Mar­ke­ting sam­meln willst, kannst du auch das Wor­d­Press-The­me Ata­hu­al­pa verwenden.

Nur soll­test du bei der Erstel­lung der Lan­ding Page auf typi­sche Web­site-Ele­men­te wie eine Navi­ga­ti­on, ein RSS-Feed-Icon, Goog­le Adsen­se-Anzei­gen oder all­zu vie­le Infor­ma­tio­nen in der Side­bar ver­zich­ten — also auf alles, was den Besu­cher ver­lei­tet, wei­ter zu kli­cken und die Lan­ding Page zu verlassen.

Kon­zen­trie­re dich auf das Wesent­li­che: Prei­se dei­nen Gra­tis-Down­load oder dein Video­tu­to­ri­al an. Bin­de ein Wer­be­vi­deo ein und for­mu­lie­re in einer Erfolg ver­spre­chen­den und posi­tiv besetz­ten Wer­be­spra­che, die bei den Besu­chern Inter­es­se für das Gra­tis-Pro­dukt weckt. Denn die­se sol­len sich ja schließ­lich in den E‑Mail-Ver­tei­ler eintragen.

Um die Navi­ga­ti­on aus­zu­blen­den, gehst du im Ver­wal­tungs­be­reich von Ata­hu­al­pa unter Style & edit HEADER AREA in das Feld Con­fi­gu­re Hea­der Area und löschst dort den Platz­hal­ter für die Navi­ga­ti­on für sta­ti­sche Sei­ten (%pages) und am bes­ten noch den Platz­hal­ter für die Blog­ka­te­go­rien (%cats). So wird dann in der Hori­zon­ta­len auf der Lan­ding Page kei­ne Navi­ga­ti­on mehr angezeigt.

In die rech­te Side­bar kannst du über ein Text-Wid­get das News­let­ter­for­mu­lar ein­bin­den, am bes­ten ziem­lich weit oben auf der Lan­ding Page (abo­ve the fold), damit die Web­site-Besu­cher es schnell wahrnehmen.

Wer will, kann auch auf das Ein­bin­den einer Hea­der­gra­fik oder eines Logos auf einer Lan­ding Page bzw. Squee­ze Page ver­zich­ten. Dann löschst du ein­fach auch die ande­ren Platz­hal­ter wie %logo und %image unter Style & edit HEADER AREA.

Fazit

Mit die­ser Anlei­tung hof­fe ich, einen guten Ein­stieg in das viel­sei­ti­ge Ata­hu­al­pa-The­me ver­mit­telt zu haben. Wer als Anfän­ger in die Mate­rie ein­ar­bei­ten will, dürf­te mit dem The­me gut zurecht­kom­men, genau­so wie User mit HTML- und CSS-Kenntnissen.


WERBUNG

Real Coo­kie Ban­ner 20 Pro­zent günstiger

Bist du auf der Suche nach einem ein­fach zu bedie­nen­den Coo­kie-Ban­ner-Plugin? Und über DSGVO- und ePri­va­cy Richt­li­nie kon­for­me Ein­wil­li­gungs­mög­lich­kei­ten soll­te es auch verfügen?

Dann ist Real Coo­kie Ban­ner genau das rich­ti­ge Plugin. Ich set­ze es eben­falls auf mei­nem Blog hier ein und fin­de die Fea­tures mehr als gelungen.

Die Sin­gle-Lizenz kos­tet 49 Euro pro Jahr. Gib beim Plugin-Kauf den Code „GELDONLINEBLOG“ ein und du erhältst Real Coo­kie Ban­ner für nur 39,20 Euro.

Real Coo­kie Ban­ner kaufen*



Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner