Die Zahl der Smart­pho­ne-Besit­zer in Deutsch­land (und nicht nur hier) steigt kon­ti­nu­ier­lich an, sodass sich immer mehr Men­schen mobil ins Netz bege­ben.


Die­se Ent­wick­lung kann man schon längst nicht mehr als Trend bezeich­nen, der ein­mal auch wie­der rück­läu­fig wird, son­dern es wird ein dau­er­haf­ter Zustand sein, mobi­le Inhal­te vom Smart­pho­ne anzu­steu­ern oder mobil im Inter­net zu sur­fen und nach Infor­ma­tio­nen zu suchen.

Die­ser Ent­wick­lung wer­den auch immer mehr Web­sites gerecht, indem sie für ver­schie­de­ne End­ge­rä­te gestal­tet wer­den. Dank den ver­mehrt auf­kom­men­den respon­si­ve Lay­outs ist dies für Blogs kaum ein Pro­blem mehr, auch für Smart­pho­nes les- und nutz­bar zu wer­den.

Es gibt neben der ein­fa­chen Opti­on, für einen Blog gleich auf ein respon­si­ve Lay­out oder The­me zu ver­wen­den, auch die Mög­lich­keit, ein Plugin ein­zu­set­zen, das den Blog mobil­fä­hig macht. Ers­te Plug­in­wahl sind hier WPTouch, das es als Free­ver­si­on sowie als kos­ten­pflich­ti­ge Ver­si­on mit wei­te­ren Fea­tures gibt, und als zwei­tes Plugin view­Mo­bi­le.

Die­se Plugins wer­de ich mir noch genau­er anschau­en, doch in die­sem Bei­trag will ich ein paar tol­le Quel­len für mobi­le Wor­d­Press-The­mes vor­stel­len.

Elmastudio — Kostenlose und kostenpflichtige responsive Layouts

Den sehr bekann­ten Blog von Elma­stu­dio über Web­de­sign mit Wor­d­Press und die Ent­wick­lung von eige­nen Wor­d­Press-The­mes ken­nen mit Sicher­heit vie­le. Seit eini­ger Zeit haben die bei­den Blog­ger Ellen und Manu­el auch mobi­le Wor­d­Press-The­mes in ihrem Port­fo­lio.

Zwei davon sind gra­tis (Ari und Yoko), die ande­ren kos­ten­pflich­tig (12 Euro). Das Sor­ti­ment an neu­en respon­si­ve The­mes wächst stän­dig, vor kur­zem sind die bei­den The­mes Pohu­tu­ka­wa und Keri­ke­ri her­aus­ge­kom­men.

Lesen  Plugin-Vorstellung: Mit wp-events Termine und Events verwalten

Außer­dem wird das Port­fo­lio an sehr anspre­chen­den und gut pro­gram­mier­ten The­mes mit umfas­sen­den Video­tu­to­ri­als, die es zu jedem The­me gibt, abge­run­det. Wer also etwas Nach­hil­fe in Ein­rich­tung und indi­vi­du­el­ler Gestal­tung die­ser The­mes braucht, soll­te sich eines von die­sen The­mes aus­su­chen. Und güns­tig sind sie alle­mal.

Mir per­sön­lich gefal­len das kos­ten­lo­se Yoko, Bug­is und Pohu­tu­ka­wa am bes­ten.

Responsive Themes von Themeforest

Eine sehr gro­ße Aus­wahl an respon­si­ve Lay­outs, die stän­dig wächst, bie­tet Theme­fo­rest, einer mei­ner Lieb­lings­an­bie­ter von Wor­d­Press- und Dru­palthe­mes.

Um nicht all­zu lan­ge nach die­sen mobi­len The­mes suchen zu müs­sen, gibt man auf der Web­site ein­fach ins Such­feld „respon­si­ve lay­out“ ein und schon wird einem das Ange­bot ange­zeigt.

Theme­fo­rest hat schon über 50 sehr attrak­tiv gestal­te­te mobi­le Wor­d­Press-The­mes für den Kauf in sei­nem Port­fo­lio. Die meis­ten kos­ten ent­we­der 30 oder 35 $, was ich immer noch sehr güns­tig fin­de.

Beson­ders gut gefal­len mir die The­mes Ama­zing und Swag­ger. Den­noch fällt einem die Ent­schei­dung für ein The­me auf Theme­fo­rest immer beson­ders schwer, weil fast alle toll aus­se­hen und über vie­le inter­es­san­te Fea­tures ver­fü­gen.

RichWP bald mobilfähig

Ein wei­te­rer emp­feh­lens­wer­ter Anbie­ter von sty­lis­hen und hoch­wer­ti­gen Wor­d­Press-The­mes ist Rich­WP.

Mit sei­nem Frame­work und den ent­spre­chen­den Child The­mes las­sen sich ein­zig­ar­ti­ge Lay­outs zau­bern, was mir beson­ders gut gefällt.

Noch sind die Lay­outs bzw. The­mes von Rich­WP nicht respon­si­ve ange­legt, aber wie ich in einem jün­ge­ren Arti­kel auf des­sen Blog gele­sen habe, wird das Frame­work in nächs­ter Zeit respon­si­ve sein.

Eine Bei­spiel­sei­te gibt es auch schon, wie man rechts in dem iPho­ne-Bild sehen kann.

Damit wird das Port­fo­lio von Rich­WP noch wei­ter auf­ge­wer­tet wer­den.

Lesen  Plugin-Vorstellung: Den Blog mobil machen mit WPtouch

Ausblick

Die­se hier genann­ten respon­si­ve Lay­outs sind mei­ne Tipps, den­noch gibt es im Netz noch wei­te­re inter­es­san­te Ange­bo­te, die man rela­tiv schnell fin­det, wenn man danach goo­gelt.

Ich selbst will noch in die­sem Jahr mei­nem Geld-online-Blog auf ein mobi­les The­me umstel­len und irgend­wann alle wei­te­ren Blogs, die ich besit­ze.

In wei­te­ren Arti­keln wer­de ich u. a. auf ent­spre­chen­de Wor­d­Press-Plugins ein­ge­hen, die man auf­set­zen kann, um sei­nen Blog mobil zu machen (sie­he oben die genann­ten WPTouch und mobi­le­View) und wei­te­re mobi­le Trends (wie bei­spiels­wei­se Mobi­le Mar­ke­ting) erläu­tern.