Traffic-Tipp Nr. 11: Gastartikel auf anderen Blogs schreiben

Ein guter Traffic-Lieferant sind Gastartikel auf anderen Blogs, denn dadurch erhält man einen wertvollen Backlink. Das Verfassen von anspruchsvollen Gastartikeln auf fremden Blogs ist sehr zeit- und arbeitsintensiv, es lohnt sich aber dennoch.
Bevor man bei Blogbetreibern anfragt, ob man einen Gastartikel auf deren Blog posten darf, sollte man sich einige relevante Seiten raussuchen, die auch thematisch zum eigenen Blogthema passen.

Tipps zum Verfassen von Gastartikeln

Und man sollte nicht nur Blogs suchen, die einen mittleren und hohen PageRank aufweisen, sondern auch solche mit einem niedrigen PR, denn zur für Google optimalen Backlinkmixtur gehören vor allem Links von Seiten mit PageRank von 0 bis 2. Die Links von Seiten mit höherem PR sollten nur einen kleineren Teil der zahlreichen Backlinks ausmachen.

Die ausgewählten Blogs sollte man in einer Liste anlegen. In dieser Liste kann man später auch den Link zum publizierten Gastartikel einfügen. So kann man immer kontrollieren, ob dieser Artikel einige Zeit später noch online ist.

Hat man die Liste angelegt, sollte man in einer persönlichen Mail den jeweiligen Blogbetreiber anfragen, ob man einen Gastartikel auf dessen Blog veröffentlichen darf. Ganz praktisch sind schon ein bis drei Themenvorschläge, die man in der Mail mitliefert. Hat der Blogbetreiber spezielle Wünsche, kann man auch die berücksichtigen.

Schreibe wirklich eine individuelle Anfragemail mit einer persönlichen Anrede, und keine allgemeine Formulierungen wie „Hallo Webmaster“ oder so ähnlich. Du brauchst dem Blogbetreiber keinen Linktausch vorzuschlagen, denn schließlich lieferst du ihm kostenlos wertvollen Content.

Die meisten Blogger freuen sich auf gute Gastartikel und sind auch nicht abgeneigt, solche zu veröffentlichen. Erhältst du keine Reaktion auf eine Anfrage, kannst du ja nochmals nachfragen, denn vielleicht wurde deine Mail einfach übersehen. Bekommst du auf die zweite Anfrage immer noch keine Reaktion, solltest du von weiteren Mails absehen.

Auf manchen Blogs findet man ja auch eine Seite zu Gastartikeln. Dort steht, was man als Gastartikelschreiber an Bedingungen erfüllen muss (Unique Content, Artikellänge, Anzahl von Backlinks usw.). Dennoch sollte man auch diese Blogbetreiber persönlich für eine Anfrage kontaktieren.

Wenn du einen Gastartikel verfasst, lege Wert auf einen qualitativ hochwertigen Artikel und auf Unique Content. Du solltest keinen Beitrag umformulieren, den du schon auf deinem Blog publiziert hast, sondern ein Thema unter einem ganz neuen Aspekt behandeln.

Schreibe am Ende auch etwas über dich und deinen Blog, zwei bis drei Sätze, in denen du dich vorstellst. Dieser Hinweis kann anderen Lesern bzw. Blogbetreibern auffallen und vielleicht erhältst du auch dann Anfragen, ob du weitere Gastartikel auf anderen Blogs veröffentlichen möchtest.

(Bildquelle Seitenanfang: © vege #48083232/Fotolia.com)