Traffic-Tipps

Bild: © vege #48083232/Fotolia.com

Gera­de für jun­ge, neue Blogs, die noch nicht so bekannt sind, ist die Teil­nah­me an einer Blog­pa­ra­de eine sehr gute Mög­lich­keit, neue Leser zu gewin­nen, Backlinks zu erhal­ten und damit wei­te­ren Traf­fic zu erzeu­gen.

Was ist eine Blogparade?

Bei einer Blog­pa­ra­de gibt ein Blog­ger ein The­ma vor, und ande­re Blog­ger, die an die­ser Blog­pa­ra­de teil­neh­men, schrei­ben zu die­sem The­ma einen Arti­kel auf ihrem Blog. So kann eine inter­es­san­te Samm­lung von Arti­keln zu einem spe­zi­el­len Schwer­punkt zusam­men­kom­men.

Man­che Blog­pa­ra­de-Ver­an­stal­ter ver­fas­sen am Ende der Blog­pa­ra­de noch einen Aus­wer­tungs­ar­ti­kel, in dem man als Teil­neh­mer mit einem Backlink ein­ge­bun­den wird. Solch ein Aus­wer­tungs­ar­ti­kel gibt es aber nicht bei jeder Blog­pa­ra­de.

Wie viel man an Traf­fic über die Teil­nah­me an einer Blog­pa­ra­de gewinnt, hängt vor allem von dem Bekannt­heits­grad des Blog­pa­ra­de-Ver­an­stal­ters ab. Hat die­ser eine gro­ße Reich­wei­te, dann kom­men schon eini­ge neue Besu­cher auf dem eige­nen Blog vor­bei, denn vie­le Blog­ger inter­es­sie­ren sich für die Mei­nung ande­rer.

Tipps für die Teilnahme an Blogparaden

Man soll­te ein paar Din­ge beach­ten, wenn man sich ent­schließt, an Blog­pa­ra­den teil­zu­neh­men:

  • Vor allem soll­te man dar­auf ach­ten, dass das Blog­pa­ra­den-The­ma sehr gut zum eige­nen Blog passt und nicht voll­kom­men the­men­fremd ist.
  • Die Bekannt­heit des Blog­pa­ra­den-Ver­an­stal­ters ist auch ent­schei­dend für den Traf­fic, den man schließ­lich über die Teil­nah­me gene­rie­ren kann. Ist der Blog bekannt, dann lohnt es sich viel mehr dar­an teil­zu­neh­men, als wenn der Blog noch recht jung ist. Außer­dem soll­te man Blog­pa­ra­den bevor­zu­gen, an deren Ende der Ver­an­stal­ter einen Aus­wer­tungs­ar­ti­kel ver­fasst und dar­in jeden Teil­neh­mer ein­schließ­lich eines Backlinks auf­führt.
  • Man soll­te kei­nen 08/15-Bei­trag schrei­ben, son­dern Wert auf einen hoch­wer­ti­gen Arti­kel legen. Denn man will ja auf­fal­len in der gro­ßen Schar der Teil­neh­mer. Das heißt, man soll­te für so einen Bei­trag schon eine gewis­se Zeit ein­pla­nen, um ihn zu ver­fas­sen.
  • Man soll­te auch nicht ver­ges­sen, eini­ge inter­es­san­te inter­ne Links in den Arti­kel ein­zu­bin­den. Damit kann man ers­te Blog­be­su­cher zu ande­ren Arti­keln wei­ter­lei­ten.
  • Man soll­te einer der ers­ten sein, der sei­nen Bei­trag ein­reicht. Um so auf­fäl­li­ger ist man dann in den Kom­men­ta­ren plat­ziert und wird dadurch auch häu­fi­ger ange­klickt.
  • Um auch als Blog­pa­ra­de-Teil­neh­mer erkannt zu wer­den, soll­te man in dem Blog­ar­ti­kel einen Backlink zum Blog­pa­ra­de-Ver­an­stal­ter ein­fü­gen und am bes­ten noch einen Kom­men­tar mit Arti­kellink unter dem Blog­pa­ra­de-Arti­kel des Initia­tors schrei­ben.
  • Wich­tig ist auch, die Blog­pa­ra­de zu bewer­ben, was ganz gut über die sozia­len Medi­en funk­tio­niert. Denn je mehr Blog­ger dar­an teil­neh­men, des­to mehr wird die Blog­pa­ra­de ver­linkt, was auch dem eige­nen Blog zugu­te­kom­men mag.

Aktu­el­le Blog­pa­ra­den fin­det man auf blog​-para​de​.de, der Blog web​mas​ter​fri​day​.de ver­an­stal­tet jeden Frei­tag eine neue Blog­pa­ra­de.