Neben dem  Verfassen von Artikeln für Artikelverzeichnisse ist Pressearbeit oder das Verfassen von Presseartikeln ebenfalls eine effektive Methode, Traffic und Backlinks für die eigenen Website zu gewinnen und darüber hinaus die Wahrnehmung für sein Unternehmen und die angebotenen Dienstleistungen oder Produkte zu steigern.

Dabei sollte das Schreiben von Presseartikeln nicht mit dem Schreiben von Werbetexten verwechselt werden. Presseartikel sollten vor allem in einem sachlichen, neutralen Ton wie eine Zeitungsnachricht gehalten sein.

Denn schließlich will man sich damit dauerhaft sein Image und seine Reputation aufbauen, die Aufmerksamkeit der Leser gewinnen, den Bekanntheitsgrad verbessern und letztendlich Kunden gewinnen.

Tipps zum Verfassen von Presseartikeln

Wenn Sie Pressartikel über sich und Ihre Firma verfassen wollen, dann sollten Sie dies regelmäßig und auf Dauer tun. Es nutzt wenig, wenn Sie nur einmal pro Jahr vielleicht einen oder zwei Artikel schreiben und auf verschiedenen Presseportalen einstellen. Auch hier sollte eine Kontinuität zu erkennen sein.

Kostenlose Presseportale gibt es genügend im Netz und mehr als eine Registrierung auf der Seite ist meist nicht nötig, um danach Pressetexte einstellen zu können. Ich habe am Ende des Artikels die besten Presseportale mit ihren Links aufgeführt. Schauen Sie sich am besten diese an, bevor Sie zu schreiben anfangen.

Denn nicht alle Presseportale haben die gleichen Inhalts- oder Themenkategorien. Suchen Sie sich die aus, die passende Kategorien für Ihre Meldung anbieten und in der Sie dann Ihren Text einstellen.

Lesen Sie sich auch genau den Kodex und die Anleitungen für Presseartikel auf den einzelnen Portalen durch. Hier erhalten Sie schon einige Tipps, wie eine solche Meldung auszusehen hat. Wenn Ihre Meldung diese Grundsätze nicht einhält, kann es sogar sein, dass diese nicht veröffentlicht wird.

Lesen  7 Tipps für eine erfolgreiche Pressearbeit

Wichtig: Stellen Sie einen Pressetext immer nur in ein Presseportal ein, nicht in mehrere gleichzeitig. Denn das gibt wieder doppelten Content, was Google und anderen Suchmaschinen gar nicht mögen. Und vermeiden Sie Werbung.

Wenn Sie z. B. ein neues Produkt lancieren, dann sollten Sie sich einen Zeitplan für die erste Meldung und die darauf aufbauenden Folge-Pressemeldungen erstellen. Am besten veröffentlichen Sie Woche für Woche über einen Zeitraum von 4 bis 6 Wochen eine Pressemeldung.

Aufbau einer Pressemeldung

Wie sollte eine gelungene Pressemeldung inhaltlich aufgebaut sein? Starten Sie mit einer neugierig machenden Hauptüberschrift, der eine Unterüberschrift folgt, in der eine inhaltliche Fortführung der ersten Headline vorzufinden ist.

Im ersten Textparagraphen schreiben Sie eine Einleitung. Wie man es aus Zeitungsartikeln gewohnt ist, steht hier oft schon eine knackige Zusammenfassung des ganzen Pressetextes. Achten Sie darauf, dass die Einleitung nicht länger als drei Sätze ist und mit einem Übergang zum Hauptteil abschließt.

Der Hauptteil sollte nun aus der eigentlichen Pressemeldung bestehen. Schreiben Sie hier sachlich und ohne große Umschweife. Wenn Sie von sich selbst und Ihrem Unternehmen schreiben, dann verwenden Sie Formulierungen in der dritten Person, so als ob jemand anders über Sie schreiben würde und nicht Sie selbst.

Auch im Hauptteil sollten Sie versuchen, Neugierde und Interesse beim Leser zu wecken bzw. aufrechtzuerhalten. Als Textlänge sollten Sie 250 bis 400 Wörter im Auge behalten.

Dann am Ende der Pressemeldung kommt der Bereich, wo Ihre Kontaktdaten und Informationen zu Ihrem Unternehmen stehen sollten.

Nennen Sie hier einen Ansprechpartner mit den entsprechenden Daten wie Telefonnummer, Fax, E-Mail-Adresse, Website und stellen Sie danach Ihr Unternehmen in wenigen Sätzen vor.

Lesen  Linkbuilding und Trafficgenerierung mit Social-News-Portalen

Ein Bespiel für den Aufbau und die inhaltliche Gliederung einer Pressemeldung finden Sie auf openPR.de.

Deutschsprachige Presseportale

Viel Erfolg beim Verfassen Ihrer Pressetexte!

(Bildquelle Artikelanfang: © Claudio Divizia #6879315/Fotolia.com)

WERBUNG


Geld verdienen mit TheMoneytizer
Mit den Werbeeinnahmen auf CPM-Basis von TheMoneytizer habe ich in zwei Monaten fast 400 Euro verdient. Gib' bei deiner Registrierung den Referral-Code 32dc1aee420598b18c505761247c6f38 ein und dir werden gleich 5 Euro gutgeschrieben.
https://de.themoneytizer.com