Nachdem ich im letzten Artikel der Rechtschreib-Reihe die Groß- und Kleinschreibung der deutschen Sprache abgehandelt habe, steht heute ein weiteres schwieriges Kapitel an, nämlich die Zusammen- und Getrenntschreibung.

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Product Boxes + Bestseller-Lists for Blogs & Niche Sites
Werbung*

Auch mir macht dieser Teil der deutschen Orthografie regelmäßig Probleme und daher hoffe ich, dass ich nach dieser Abhandlung mein Wissen selbst etwas auffrischen konnte :-).

Generell wird im Deutschen der Getrenntschreibung der Vorzug gegeben, um so die einzelnen Bestandteile eines Textes deutlicher kenntlich machen zu können. Das heißt, dass die Getrenntschreibung als Normalfall gilt und im Zweifelsfall angewandt werden sollte.

Getrennt- und Zusammenschreibung  – die wichtigsten Regeln

Substantive, Adjektive oder Partikel können mit Verben untrennbare Zusammensetzungen bilden. Man schreibt diese stets zusammen.

1. Zusammensetzungen mit Substantiv + Verb werden zusammengeschrieben:

  • brandmarken
  • lobpreisen
  • handhaben
  • schlafwandeln
  • schlussfolgern
  • wetteifern

In einzelnen Fällen stehen Zusammensetzung und Wortgruppe nebeneinander:

  • danksagen (er danksagt) oder Dank sagen ( er sagt Dank)
  • gewährleisten (sie gewährleistet) oder Gewähr leisten ( sie leistet Gewähr)

Eine Reihe untrennbarer Zusammensetzungen wird fast nur im Infinitiv oder substantivisch gebraucht:

  • bergsteigen
  • brustschwimmen
  • kopfrechnen
  • notlanden
  • schutzimpfen
  • wettrennen
  • zwangsräumen

2. Zusammensetzungen aus Adjektiv + Verb werden zusammengeschrieben:

  • frohlocken
  • langweilen
  • vollbringen
  • vollenden
  • weissagen

3. Zusammensetzungen mit den Partikeln durch,- hinter-, über-, um-, unter-, wider-, wieder- + Verb (mit dem Ton auf dem zweiten Bestandteil) werden zusammengeschrieben:

  • durchbrechen
  • hintergehen
  • übersetzen
  • umfahren
  • unterstellen
  • widersprechen
  • wiederholen

4. Zusammensetzungen aus Adverb + Verb werden getrennt geschrieben:

  • abhanden kommen
  • anheim fallen
  • beiseite legen
  • überhand nehmen
  • vonstatten gehen
  • zunichte machen
  • aufeinander achten
  • abseits stehen
  • barfuß laufen
  • daheim bleiben
  • seitwärts treten

5. Adjektiv und Verb, wenn das Adjektiv in dieser Verbindung erweiterbar oder steigerbar ist, wenigstens durch sehr oder ganz, werden getrennt geschrieben:

  • bekannt machen (bekannter machen)
  • fern liegen (sehr fern liegen)
  • langsam arbeiten (langsamer arbeiten)
  • schlecht gehen (sehr schlecht gehen)
Lesen  Deutsche Sprache – schwere Sprache: Kleines Rechtschreib-Kompendium (Teil 2)

6. Fälle, in denen der erste Bestandteil eine Ableitung auf -ig, -isch, -lich ist, werden getrennt geschrieben:

  • lästig fallen
  • übrig bleiben

7. Partizip + Verb werden getrennt geschrieben:

  • gefangen nehmen
  • geschenkt bekommen
  • getrennt schreiben
  • verloren gehen

8. Substantiv + Verb werden getrennt geschrieben:

  • Angst haben
  • Auto fahren
  • Eis laufen
  • Feuer fangen
  • Fuß fassen
  • Leid tun
  • Not leiden
  • Pleite gehen
  • Rad fahren
  • Rat suchen

9. Verb (Infinitiv) + Verb werden getrennt geschrieben:

  • kennen lernen
  • liegen lassen
  • spazieren gehen
  • sitzen bleiben

Wichtig ist darüber hinaus die Toleranzregel. Wenn sich der Schreibende nicht sicher ist, ob es sich um eine Wortgruppe (also Getrenntschreibung) oder um eine Zusammensetzung (also Zusammenschreibung) handelt, so bleibt die Schreibweise ihm überlassen.

10. Verbindungen mit sein gelten nicht als Zusammensetzung. Dementsprechend schreibt man immer getrennt.

  • beisammen sein
  • vorhanden sein
  • zumute sein
  • zurück sein
  • zusammen sein

Substantive, Adjektive, Verbstämme, Adverbien oder Pronomen können mit Adjektiven oder Partizipien Zusammensetzungen bilden. Man schreibt sie zusammen.

1. Zusammensetzungen, bei denen der erste Bestandteil für eine Wortgruppe steht:

  • angsterfüllt
  • bahnbrechend
  • butterweich
  • herzzerreißend
  • knielang
  • lernbegierig
  • Auch mit Fugenelement
  • altersschwach
  • geschlechtsreif
  • lebensfremd

2. Zusammensetzungen, bei denen der erste oder der zweite Bestandteil in dieser Form nicht selbstständig vorkommt:

  • einfach
  • zweifauch
  • redselig
  • schwindsüchtig
  • schwerstbehindert

3.  Zusammensetzungen aus gleichrangigen Adjektiven werden zusammengeschrieben:

  • dummdreist
  • blaugrau
  • feuchtwarm
  • nasskalt
  • taubstumm

4. Getrennt geschrieben werden Fälle, bei denen der erste Bestandteil eine Ableitung auf -ig, -isch, -lich ist:

  • riesig groß
  • schrecklich nervös
  • mikroskopisch klein

5. Zusammengeschrieben werden substantivisch gebrauchte Zusammensetzungen bei denen der letzte Bestandteil kein Substantiv ist (gerade in dem Bereich werden viele Fehler gemacht und das Verb vom Substantiv getrennt geschrieben):

  • das Autofahren
  • das Ratholen
  • das Abhandenkommen
  • das Aufrechtgehen
  • das Geldverdienen
Lesen  eStrategy Ausgabe 8 erschienen - Schwerpunkt: Interviews mit erfolgreichen Ecommerce-Unternehmen

6. Ableitungen auf -er von geografischen Eigennamen, die sich auf die geografische Lage beziehen, schreibt man von dem folgenden Substantiv getrennt.

  • Allgäuer Alpen
  • Brandenburger Tor
  • Wiener Straße

Mehrteilige Adverbien, Konjunktionen, Präpositionen und Pronomen schreibt man zusammen, wenn die Wortart, die Wortform oder die Bedeutung der einzelnen Bestandteile nicht mehr deutlich erkennbar sind.

  • bergab
  • kopfüber
  • landaus
  • stromabwärts
  • zweifelsohne

1. Zusammensetzungen mit den Endungen und Anfängen aus der folgenden Liste werden zusammengeschrieben:

  • -dessen
  • -dings
  • -falls
  • -halber
  • -mal
  • -mals
  • -maßen
  • -orten
  • -orts
  • -seits
  • -so
  • -teils
  • -wärts
  • -wegen
  • -weil
  • -weilen
  • -weise
  • -zeit
  • -zeiten
  • -zu
  • bei-
  • der-
  • irgend-
  • nichts-
  • zu-

2. Folgende Konjunktionen werden zusammengeschrieben:

  • anstatt
  • sobald
  • sofern
  • solange
  • sooft
  • soweit
  • inwiefern
  • indem

3. Folgende Präpositionen werden zusammengeschrieben:

  • anhand
  • infolge
  • inmitten
  • zufolge
  • zuliebe

In den folgenden Fällen bleibt es dem Schreibenden überlassen, ob er sie als Zusammensetzung oder als Wortgruppe verstanden wissen will.

  • außerstand setzen – außer Stand setzen
  • außerstande sein – außer Stande sein
  • imstande sein – im Stande sein
  • infrage stellen – in Frage stellen
  • zugrunde gehen – zu Grunde gehen
  • zuleide tun – zu Leide tun
  • zumute sein – zu Mute sein
  • zurande kommen – zu Rande kommen
  • zutage fördern – zu Tage fördern

Ich hoffe, damit sind alle Klarheiten beseitigt :-).

Im nächsten Artikel über die deutsche Rechtschreibung werde ich auf das Schreiben mit Bindestrich eingehen.

(Bildquelle Artikelanfang: © GaToR-GFX #12672291/Fotolia.com)