Nein, 50 Jahre sind damit nicht gemeint, denn solange existiert das Internet und die damit verbundene Suchmaschinenoptimierung noch nicht, sondern die 50. Ausgabe von suchradar ist erschienen. Trotzdem ein schönes Jubiläum, das es von der Redaktion zu feiern gilt.

Aus diesem Grund gibt es dieses Mal kein explizites Schwerpunktthema wie sonst, sondern man hat sich etwas Besonderes einfallen lassen, nämlich eine vierseitige Foto-Story, in der der Redaktionsalltag und die Entstehung einer suchradar-Ausgabe mit vielen Bildern gezeigt wird. Denn die Gesichter hinter dem Online-Magazin kennt wohl kaum einer.

Neben der unterhaltenden „Foto-Love-Story“ und einem persönlichen Rück- und Ausblick im Vorwort von Chefredakteur Markus Hövener findet man natürlich wieder lesenswerte Beiträge aus der Welt von SEO und SEA im Heft, insgesamt 16 an der Zahl auf 90 Seiten.

Ein paar habe ich mir angeschaut und werde diese inhaltlich kurz vorstellen.

Content-Marketing: Beginn einer neuen SEO-Ära?

suchradar 50Dass die alten SEO-Zeiten längst vorbei sind, in denen man inhaltlich minderwertige Seiten mit vielen Backlinks in den SERPs nach vorne pushen konnte, hat wohl jeder schon gemerkt. Content-Marketing heißt das nicht mehr ganz so neue Zauberwort, also hochwertige, für die Zielgruppe Mehrwert bietende Inhalte liefern, und das regelmäßig.

Doch was bedeutet diese Entwicklung für SEO-Spezialisten? In dem Artikel „So wird aus einem SEO ein echter Content-Marketer“ wird aufgezeigt, wie der klassische Suchmaschinenoptimierer sich zum Content-Ersteller upgraden kann. Anhand von fünf Tipps erläutert der Autor, welche Punkte für ein erfolgreiches Content-Marketing entscheidend sind, wie beispielsweise dass die Themen für die Zielgruppe verfasst werden sollen und nicht für die Suchmaschinen und dass für genügend Reichweite gesorgt werden muss, anstatt für Links, so wie es vor der Content-Marketing-Ära einmal war.

Lesen  Bilder-SEO: 10 Tipps für die Bilder-SEO-Optimierung

In einem anderen Beitrag (Shop-Blogs für den Linkaufbau nutzen) steht Content-Marketing für Online-Shop-Betreiber im Mittelpunkt. Wie sollen Online-Händler sinnvollen Linkaufbau betreiben? Eine mögliche Lösung ist ein Blog im Shop, doch ein Selbstläufer ist dies nicht. Man sollte sich vor dem Start eines Shopblogs überlegen, ob es genügend Multiplikatoren gibt, die auf den Blog verlinken können und wollen.

Erst dann sollte man sich eine Inhaltsstrategie erstellen und bestimmte Inhaltstypen in den Blog aufnehmen, auf die gerne verlinkt wird. Dazu gehören u. a. Gewinnspiele, Infografiken, Blogparaden und Unternehmensnachrichten.

Weitere interessante Beiträge in der aktuellen suchradar

  • Themenradar: Ist das neue SEO für kleine Unternehmen machbar?
  • SEO-Tools für Excel
  • Änderungen in den Suchergebnissen: Goodbye Authorship Images und Video Thumbnails
  • Kostenlose SEO-Tools: Majestic SEO richtig nutzen
  • Video SEO: Keyword-Recherchen für YouTube
  • Google AdWords: Optimieren geht über Kopieren – Teil 2
  • Conversion-Optimierung für Google AdWords
  • Google Analytics: Fünf nützliche Profilfilter für Webanalysen

Auch wenn für Blogger dieses Mal nicht direkt ein Artikel dabei ist, so finde ich einige Beiträge ebenfalls für Blogbetreiber lesenswert.

Wer sich für die Artikel in der aktuellen suchradar-Ausgabe interessiert, kann sich das Magazin im PDF-Format wie immer kostenlos herunterladen. Wer lieber in Printausgaben schmökert, kann sich suchradar als Print-Abo für 58,50 Euro (inklusive Versand und MWSt.) zulegen.

Anlässlich der Jubiläumsausgabe gibt es suchradar bis zum 10.12.2014 als preiswertes Schnupperabo. Drei Hefte kosten statt 29,25 nur 14,63 Euro.

WERBUNG


Geld verdienen mit TheMoneytizer
Mit den Werbeeinnahmen auf CPM-Basis von TheMoneytizer habe ich in zwei Monaten fast 400 Euro verdient. Gib' bei deiner Registrierung den Referral-Code 32dc1aee420598b18c505761247c6f38 ein und dir werden gleich 5 Euro gutgeschrieben.
https://de.themoneytizer.com