Bevor ich auf den Inhalt der neuen Ausgabe des Magazins INTERNETHANDEL eingehe, will ich noch mögliche Irritationen beseitigen.


Viele werden sich vielleicht fragen, was mit dem Magazin Auktionsideen passiert ist. Auktionsideen ist nicht verschwunden, ganz im Gegenteil, es wurde einfach in INTERNETHANDEL umbenannt.

Und zwar aus dem Grund, weil sich in den letzten Jahren der Themenschwerpunkt eBay und damit Auktionen immer mehr verkleinert hat zugunsten einer universellen Ausrichtung auf den kompletten Online-Handel. Daher folgerichtig der neue Name.

INTERNETHANDEL hat auch eine Informationsseite zum neuen Namen online gestellt: Aus Auktionsideen wird INTERNETHANDEL.

Rechtssicher handeln und Abmahnungen vermeiden

Doch nun zum Inhalt der März-Ausgabe. Im Mittelpunkt des 52 Seiten umfassenden Magazins mit dem Titel Rechtssicher handeln & Abmahnungen vermeiden: Wichtige Rechtsvorschriften für Online-Händler steht diesmal das Internetrecht für Online-Händler, sei es nun, ob sie einen eigenen Shop betreiben oder auch auf eBay oder Amazon verkaufen.

internethandel 0311Auch wenn viele Menschen mit einem Online-Handel ihren persönlichen Traum schnell und relativ unkompliziert verwirklichen können, so ungern arbeitet man sich in die trockene und für einige etwas kompliziert erscheinende Thematik des Internetrechts ein.

Doch wer hier leichtsinnigerweise bestimmte Regeln nicht beachtet, sieht sich schnell mit Abmahnungen konfrontiert, die wirklich teuer werden können und dem jungen Online-Händler vielleicht sogar schnell den beruflichen Todesstoß verpassen.

Und gerade das Internetrecht für Online-Händler bietet einige Stolperfallen für Einsteiger und Laien. Aus diesem Grund widmet sich INTERNETHANDEL den Rechtsbereichen, die besonders anfällig für Fehler sind, wie beispielsweise den Geschäftsbedingungen des Unternehmens, der Widerrufs- und Rückgabebelehrungen, der Preisauszeichnung, dem Datenschutz, den Artikel- und Produktbeschreibungen sowie Produktbildern.

Lesen  Neuer Lesestoff: Ausgabe 6 des eStrategy-Magazins erschienen

Dieses übermittelte Wissen gibt angehenden oder noch unerfahrenen Online-Händlern eine gute Grundlage, um abmahnsicher durch den Online-Alltag zu kommen. Noch besser ist es aber, sich vor seinem Start in die Internet-Handelswelt ausführlich von einem Fachanwalt für IT- und Wettbewerbsrecht beraten zu lassen, auch wenn eine solche Beratung nicht gerade billig ist.

Eine preiswertere Alternative sind Internetportale, auf denen man sich Musterformulierungen wie zum Beispiel AGBs und andere rechtsrelevante Texte herunterladen kann. Allerdings werden in den Mustertexten Besonderheiten des jeweiligen Geschäftsbereichs nicht berücksichtigt und enthalten dadurch rechtliche Unsicherheiten. Hier muss also jeder selbst abwägen, welchen Weg er gehen will.

Weitere Themen in der März-Ausgabe: In einem Artikel stellt das Magazin die eBay-Verkaufskategorie Foto & Camcorder vor, in einem anderen Beitrag wird das Unternehmen Pappdorf porträtiert, das Kinderspielzeug aus umweltfreundlicher Pappe produziert. Darüber hinaus beleuchtet ein Artikel das von der Google-Recherche beeinflusste Kaufverhalten. Und zu guter Letzt wird als kostenloses und wertvolles Tool für Internet-Händler mspy.de vorgestellt, mit dessen Hilfe man gezielt nach Angeboten von Mitbewerbern und deren Veränderungen auf eBay und Amazon recherchieren kann.

Weitere Informationen zur aktuellen März-Ausgabe des Magazins INTERNETHANDEL finden Sie unter: INTERNETHANDEL:Rechtssicher handeln & Abmahnungen vermeiden: Wichtige Rechtsvorschriften für Online-Händler.

» Weitere Artikel über vergangene Ausgaben von INTERNETHANDEL

 

Amazon Affiliate WordPress Plugin - Product Boxes + Bestseller-Lists for Blogs & Niche Sites
Werbung*