Bevor ich auf den Inhalt der neu­en Aus­ga­be des Maga­zins INTERNETHANDEL ein­ge­he, will ich noch mög­li­che Irri­ta­tio­nen besei­ti­gen.


Vie­le wer­den sich viel­leicht fra­gen, was mit dem Maga­zin Auk­ti­ons­ideen pas­siert ist. Auk­ti­ons­ideen ist nicht ver­schwun­den, ganz im Gegen­teil, es wur­de ein­fach in INTERNETHANDEL umbe­nannt.

Und zwar aus dem Grund, weil sich in den letz­ten Jah­ren der The­men­schwer­punkt eBay und damit Auk­tio­nen immer mehr ver­klei­nert hat zuguns­ten einer uni­ver­sel­len Aus­rich­tung auf den kom­plet­ten Online-Han­del. Daher fol­ge­rich­tig der neue Name.

INTERNETHANDEL hat auch eine Infor­ma­ti­ons­sei­te zum neu­en Namen online gestellt: Aus Auk­ti­ons­ideen wird INTERNETHANDEL.

Rechtssicher handeln und Abmahnungen vermeiden

Doch nun zum Inhalt der März-Aus­ga­be. Im Mit­tel­punkt des 52 Sei­ten umfas­sen­den Maga­zins mit dem Titel Rechts­si­cher han­deln & Abmah­nun­gen ver­mei­den: Wich­ti­ge Rechts­vor­schrif­ten für Online-Händ­ler steht dies­mal das Inter­net­recht für Online-Händ­ler, sei es nun, ob sie einen eige­nen Shop betrei­ben oder auch auf eBay oder Ama­zon ver­kau­fen.

internethandel 0311Auch wenn vie­le Men­schen mit einem Online-Han­del ihren per­sön­li­chen Traum schnell und rela­tiv unkom­pli­ziert ver­wirk­li­chen kön­nen, so ungern arbei­tet man sich in die tro­cke­ne und für eini­ge etwas kom­pli­ziert erschei­nen­de The­ma­tik des Inter­net­rechts ein.

Doch wer hier leicht­sin­ni­ger­wei­se bestimm­te Regeln nicht beach­tet, sieht sich schnell mit Abmah­nun­gen kon­fron­tiert, die wirk­lich teu­er wer­den kön­nen und dem jun­gen Online-Händ­ler viel­leicht sogar schnell den beruf­li­chen Todes­stoß ver­pas­sen.

Und gera­de das Inter­net­recht für Online-Händ­ler bie­tet eini­ge Stol­per­fal­len für Ein­stei­ger und Lai­en. Aus die­sem Grund wid­met sich INTERNETHANDEL den Rechts­be­rei­chen, die beson­ders anfäl­lig für Feh­ler sind, wie bei­spiels­wei­se den Geschäfts­be­din­gun­gen des Unter­neh­mens, der Wider­rufs- und Rück­ga­be­be­leh­run­gen, der Preis­aus­zeich­nung, dem Daten­schutz, den Arti­kel- und Pro­dukt­be­schrei­bun­gen sowie Pro­dukt­bil­dern.

Die­ses über­mit­tel­te Wis­sen gibt ange­hen­den oder noch uner­fah­re­nen Online-Händ­lern eine gute Grund­la­ge, um abmahn­si­cher durch den Online-All­tag zu kom­men. Noch bes­ser ist es aber, sich vor sei­nem Start in die Inter­net-Han­dels­welt aus­führ­lich von einem Fach­an­walt für IT- und Wett­be­werbs­recht bera­ten zu las­sen, auch wenn eine sol­che Bera­tung nicht gera­de bil­lig ist.

Eine preis­wer­te­re Alter­na­ti­ve sind Inter­net­por­ta­le, auf denen man sich Mus­ter­for­mu­lie­run­gen wie zum Bei­spiel AGBs und ande­re rechts­re­le­van­te Tex­te her­un­ter­la­den kann. Aller­dings wer­den in den Mus­ter­tex­ten Beson­der­hei­ten des jewei­li­gen Geschäfts­be­reichs nicht berück­sich­tigt und ent­hal­ten dadurch recht­li­che Unsi­cher­hei­ten. Hier muss also jeder selbst abwä­gen, wel­chen Weg er gehen will.

Wei­te­re The­men in der März-Aus­ga­be: In einem Arti­kel stellt das Maga­zin die eBay-Ver­kaufs­ka­te­go­rie Foto & Cam­cor­der vor, in einem ande­ren Bei­trag wird das Unter­neh­men Papp­dorf por­trä­tiert, das Kin­der­spiel­zeug aus umwelt­freund­li­cher Pap­pe pro­du­ziert. Dar­über hin­aus beleuch­tet ein Arti­kel das von der Goog­le-Recher­che beein­fluss­te Kauf­ver­hal­ten. Und zu guter Letzt wird als kos­ten­lo­ses und wert­vol­les Tool für Inter­net-Händ­ler mspy​.de vor­ge­stellt, mit des­sen Hil­fe man gezielt nach Ange­bo­ten von Mit­be­wer­bern und deren Ver­än­de­run­gen auf eBay und Ama­zon recher­chie­ren kann.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur aktu­el­len März-Aus­ga­be des Maga­zins INTERNETHANDEL fin­den Sie unter: INTERNETHANDEL:Rechts­si­cher han­deln & Abmah­nun­gen ver­mei­den: Wich­ti­ge Rechts­vor­schrif­ten für Online-Händ­ler.

» Wei­te­re Arti­kel über ver­gan­ge­ne Aus­ga­ben von INTERNETHANDEL