Endlich selbstständig – So behältst du deine Finanzen im Griff

Ist man selbst­stän­dig, so hat man genug Arbeit mit der Kun­den­ge­win­nung, der Auf­trags­ab­wick­lung und dem all­ge­mei­nen Papier­kram. Jede Erleich­te­rung ist ein gro­ßer Segen.

Die Kon­trol­le über sei­ne Finan­zen zu behal­ten ist ein wich­ti­ger Fak­tor, damit man sei­ne Aus­ga­ben immer im Über­blick behält.

Bist du viel unter­wegs, dann kann es sich für dich abso­lut loh­nen, die Rei­se­kos­ten ganz genau zu erfas­sen. Es wäre doch sehr ent­span­nend, wenn du dei­ne Bele­ge direkt vor Ort abfo­to­gra­fie­ren könn­test, so gerät nichts in Ver­ges­sen­heit und du bist immer auf dem neus­ten Stand.

Mit dem rich­ti­gen Tool wird dein Beleg direkt erkannt, extra­hiert und in dei­ne Abrech­nung ein­ge­tra­gen. Ein­fa­cher kann eine Rei­se­kos­ten­ab­rech­nung kaum funktionieren.


WERBUNG

Preis­wer­tes SEO-Tool für Blog­ger noch günstiger
SERPBOT PRO dau­er­haft 20 Pro­zent güns­ti­ger – 1. Monat 80 Pro­zent Rabatt
Nut­ze dafür die­sen Gut­schein­code: erfolg-durch-serpbot
Regis­trie­rungs­link: SERPBOT PRO*


Du erhältst immer einen genau­en Über­blick, wie hoch dei­ne bis­he­ri­gen Aus­ga­ben sind, wo du dich zu wel­chem Zeit­punkt auf­ge­hal­ten hast und du kannst zudem die gewünsch­te Wäh­rung eingeben.

Eine gute Rei­se­kos­ten App kann dich bei dei­nen Steu­ern hilf­reich unter­stüt­zen. Sie ist schnell und kin­der­leicht anwend­bar, sodass du dei­ne gewon­ne­ne Zeit mit bei­spiels­wei­se der Kun­den­ge­win­nung effi­zi­en­ter ein­set­zen kannst.

Selbstständige müssen sich mit Finanzthemen auskennen

Immer wie­der sto­ßen Selbst­stän­di­ge an ihre Gren­zen, wenn sie ihre Finan­zen sor­tie­ren müs­sen. Stun­den­lan­ges Ein­tra­gen, Sor­tie­ren und Errech­nen der Aus­ga­ben. Schließ­lich möch­te man hier nichts falsch machen, denn bei fal­schen Anga­ben ver­steht der Fis­kus kei­nen Spaß.

Mit einem guten Finanz­tool sparst du Zeit und Geld. Eine Rück­erstat­tung ist wesent­lich ange­neh­mer als eine Nach­zah­lung, daher soll­test du eine Rei­se­kos­ten App ver­wen­den. Die­se nimmt alle wich­ti­gen Ein­trä­ge für dich vor. Kilo­me­ter­pau­scha­len wer­den dank inte­grier­tem Goog­le Maps ganz ein­fach ermittelt.

Wie hilfreich sind Finanztools?

Steht eine Geschäfts­rei­se ins Aus­land an, kann auch hier die Rei­se­kos­ten App hilf­reich zur Sei­te ste­hen. Die­se rech­net eigen­stän­dig zum tages­ak­tu­el­len Wech­sel­kurs in dei­ne Wäh­rung um.

Die Umwand­lung fin­det ganz auto­ma­tisch statt, sodass du hier kei­nen Stress hast. Arbei­test du mit inter­na­tio­na­len Ange­stell­ten zusam­men, die eben­falls ihre Rei­se­kos­ten erfas­sen sol­len, ist auch das kein Problem.

Apps bie­ten oft vie­le ver­schie­de­ne Spra­chen an. Dei­ne Rei­se­kos­ten­ab­rech­nung wird in Zukunft zu einem ech­ten Kin­der­spiel. Du musst nur noch dei­ne Bele­ge abfo­to­gra­fie­ren und abhef­ten. Ein­fa­cher kann es kaum gehen.Interessante Finanz­tools, die du ken­nen solltest

Es gibt zahl­rei­che inter­es­san­te Finanz­tools für Selbst­stän­di­ge, die du ken­nen soll­test. Nicht jedes die­ser Tools benö­tigst du unbe­dingt, doch das ein oder ande­re soll­test du dir ein­mal anschau­en. Es kann sicher nicht scha­den. Du hast genug Arbeit, war­um dir die­se nicht so leicht wie mög­lich machen?

  • Arbeits­zeit-Rech­ner
  • Brut­to-Net­to-Rech­ner
  • Mehr­wert­steu­er-Rech­ner
  • PKW-Steu­er-Rech­ner
  • Umsatz­steu­er-Rech­ner
  • Zah­lungs­ziel-Rech­ner

Inter­es­san­te Finanz­tools soll­ten sich zudem auch off­line ver­wen­den las­sen, sodass du auf Geschäfts­rei­sen nicht abhän­gig von einem Inter­net­zu­gang bist. Ganz ent­spannt mit dei­nem Smart­pho­ne oder Tablet eine Rech­nung abfo­to­gra­fie­ren und abspei­chern. Mehr Arbeit soll­test du mit einem guten Finanz­tool kei­nes­falls haben.

Hast du deine Finanzen im Griff, sparst du Geld und Stress

Sicher­lich bist auch du davon über­zeugt, dass du dei­ne Finan­zen im Griff haben soll­test. So hast du einen bes­se­ren Über­blick, weni­ger Stress und natür­lich kannst du eini­ges an Geld ein­spa­ren. Wer hat schon was zu ver­schen­ken, nie­mand, oder?

Müh­sa­me Ein­trä­ge und stun­den­lan­ge Sor­tier­ar­bei­ten an jedem Monats­en­de machen abso­lut kei­nen Spaß. Hast Du dei­ne Quit­tun­gen oder Bele­ge immer direkt nach Erhalt abfo­to­gra­fiert und in die pas­sen­de App ein­ge­ge­ben? In einem sol­chen Fall bleibt dir am Monats­en­de viel Stress und Arbeit erspart. Eine kom­plett Papier-freie Ver­wal­tung kann für dich und dein Unter­neh­men genau die rich­ti­ge Ent­schei­dung sein.

Was erwar­test du von einem zuver­läs­si­gen Finanz­tool? Sicher­lich sind für dich eine ein­fa­che Bedie­nung, eine schnel­le Berech­nung und ein zuver­läs­si­ges Ergeb­nis ausschlaggebend.

Es ist wich­tig, dass du genau das Finanz­tool fin­dest, wel­ches am bes­ten zu dei­nen Bedürf­nis­sen passt und mit dem du dei­ne Bud­get­pla­nung im Griff hast. Nur so kannst du Geld spa­ren und hast lang­fris­tig gese­hen wesent­lich weni­ger Stress. Viel­leicht hast du zudem noch ein biss­chen Spaß an dei­nem Tool. Bes­ser kann es doch gar nicht lau­fen, oder?

(Bild­quel­le Arti­kel­an­fang: © ste­vepb /Pixabay.com)

Schreibe einen Kommentar