März-Ausgabe des Magazins INTERNETHANDEL (vormals Auktionsideen) - Themenschwerpunkt: Rechtssicher handeln & Abmahnungen vermeiden: Wichtige Rechtsvorschriften für Online-Händler

September-Ausgabe von INTERNETHANDEL: Werben und Verkaufen in sozialen Netzen

Das sozia­le Netz­werk Face­book ist in den ver­gan­ge­nen Jah­ren zu der wohl mäch­tigs­ten und meist­be­such­ten Web­site der Welt gewor­den. Auch in Deutsch­land sind gut 25 Pro­zent auf dem Por­tal regel­mä­ßig aktiv, kom­mu­ni­zie­ren mit ihren Freun­den, ver­net­zen sich unter­ein­an­der und tau­schen Infor­ma­tio­nen aus.

Die Alters­grup­pe wird dabei haupt­säch­lich von 14- bis 49-jäh­ri­gen Usern bestimmt, eine Ziel­grup­pe, die auch wegen ihrer Emp­fäng­lich­keit für Wer­be­bot­schaf­ten und ihr moder­nes Kon­sum­ver­hal­ten im Inter­es­sen-Mit­tel­punkt von Mar­ke­ting­ex­per­ten steht.

Und wer selbst auf Face­book unter­wegs ist, wird es sicher­lich schon fest­ge­stellt haben, dass das sozia­le Netz­werk immer mehr auch für geschäft­li­che bzw. Mar­ke­ting­zwe­cke genutzt wird, denn gera­de hier erzie­len Pro­dukt­emp­feh­lun­gen eine grö­ße­re Wir­kung als auf anony­men Kanä­len wie gro­ßen Bewertungsportalen.

Wei­ter­le­sen …

März-Ausgabe des Magazins INTERNETHANDEL (vormals Auktionsideen) - Themenschwerpunkt: Rechtssicher handeln & Abmahnungen vermeiden: Wichtige Rechtsvorschriften für Online-Händler

August-Ausgabe von INTERNETHANDEL: Online-Handel in Europa

Seit der Grün­dung der Euro­päi­schen Uni­on, zu der mitt­ler­wei­le 27 Staa­ten in dem Ver­bund gehö­ren, haben die euro­päi­schen Markt­teil­neh­mer einen deut­lich ver­ein­fach­ten Zugang zum gemein­sa­men Wirt­schafts­markt. Die­ser umfasst heu­te mehr als eine hal­be Mil­li­ar­de Menschen.

Von die­sen Vor­tei­len einer gro­ßen poten­zi­el­len Käu­fer­schaft und der Mög­lich­keit, in vie­len Län­dern Waren­ein­käu­fe für das Online-Geschäft zu täti­gen, machen die meis­ten Online-Händ­ler bis­her nur wenig Gebrauch.

Nach einer Stu­die der EU-Kom­mis­si­on aus dem Jahr 2009 sind mehr als 60 Pro­zent der euro­päi­schen Online-Händ­ler nicht bereit, ihre Waren euro­pa­weit zu verkaufen.

Die zöger­li­che Ein­stel­lung resul­tiert vor allem aus der Unsi­cher­heit, wie man genau mit den aus­län­di­schen Geschäfts­part­nern, Lie­fe­ran­ten und Kun­den kom­mu­ni­zie­ren soll, wenn man deren Spra­che nicht beherrscht.

Wei­ter­le­sen …

März-Ausgabe des Magazins INTERNETHANDEL (vormals Auktionsideen) - Themenschwerpunkt: Rechtssicher handeln & Abmahnungen vermeiden: Wichtige Rechtsvorschriften für Online-Händler

Juli-Ausgabe von INTERNETHANDEL: Lieferantensuche und Verhandlungsführung

Wer im Online-Han­del auf Dau­er erfolg­reich sein will, der muss sich neben der Aus­wahl der rich­ti­gen Pro­duk­te und der ste­ti­gen Shop-Opti­mie­rung auch auf die Suche nach pas­sen­den Lie­fe­ran­ten machen und sich Kennt­nis­se in erfolg­rei­cher Ver­hand­lungs­füh­rung aneignen.

Gera­de bei den bei­den letzt­ge­nann­ten Punk­ten wei­sen Neu­lin­ge im Online-Han­del noch deut­li­che Unsi­cher­hei­ten und Kennt­nis­män­gel auf. Wie fin­det man gute Her­stel­ler und Groß­händ­ler, wie nimmt man erfolg­reich Kon­takt auf und wie gestal­tet man Ver­hand­lun­gen um Prei­se und Konditionen?

All die­se Fra­gen wis­sen die meis­ten Ein­stei­ger nicht zu beantworten.

Wei­ter­le­sen …

März-Ausgabe des Magazins INTERNETHANDEL (vormals Auktionsideen) - Themenschwerpunkt: Rechtssicher handeln & Abmahnungen vermeiden: Wichtige Rechtsvorschriften für Online-Händler

Juni-Ausgabe von INTERNETHANDEL: Ein neuer Trend im Online-Handel: Schlüsselfertige Online-Shops

Den Schritt in die Selb­stän­dig­keit wol­len in Deutsch­land immer mehr Men­schen wagen. Eines der belieb­tes­ten Geschäfts­kon­zep­te unter den Exis­tenz­grün­dern ist und bleibt dabei der eige­ne Online-Shop.

Aber auch wenn der Auf­bau eines Web­shops nicht so vie­le Hin­der­nis­se parat hält wie ande­re For­men der Exis­tenz­grün­dung, so fürch­ten doch vie­le den mög­li­chen finan­zi­el­len Auf­wand für die Waren­be­schaf­fung sowie ‑lage­rung und ver­mu­ten, dass ihnen die ent­spre­chen­den Com­pu­ter- und Pro­gram­mier­kennt­nis­se für den Online-Shop fehlen.

Wei­ter­le­sen …

März-Ausgabe des Magazins INTERNETHANDEL (vormals Auktionsideen) - Themenschwerpunkt: Rechtssicher handeln & Abmahnungen vermeiden: Wichtige Rechtsvorschriften für Online-Händler

Mai-Ausgabe von INTERNETHANDEL: Conversion-Optimierung als Umsatzbooster im Online-Handel

Die Con­ver­si­on-Rate defi­niert für den E‑Commerce einen äußerst bedeu­ten­den Wert, denn hin­ter die­sem Begriff steckt die Quo­te von Online-Shop-Besu­chern, die einen Ein­kaufs­pro­zess erfolg­reich abschließen.

Natür­lich wünscht sich jeder Online-Händ­ler eine mög­lichst hohe Con­ver­si­on-Rate, doch die Stan­dard-Quo­te bewegt sich in den aller­meis­ten Online-Shops zwi­schen einem und zwei Pro­zent, was letzt­end­lich heißt, dass von 100 Shop­be­su­chern nur einer oder zwei sich für einen Kauf entscheiden.

Mit ent­spre­chen­den Shop-Opti­mie­run­gen kann die Con­ver­si­on-Rate deut­lich gestei­gert wer­den, sodass der Umsatz um das Dop­pel­te und mehr anstei­gen kann. Doch was sind die häu­figs­ten Grün­de, war­um Shop­be­su­cher ihren Kauf­pro­zess vor­zei­tig abbrechen?

Wei­ter­le­sen …

März-Ausgabe des Magazins INTERNETHANDEL (vormals Auktionsideen) - Themenschwerpunkt: Rechtssicher handeln & Abmahnungen vermeiden: Wichtige Rechtsvorschriften für Online-Händler

April-Ausgabe von INTERNETHANDEL: Gute Zeiten für Nischenhändler

Auch wenn die gro­ßen und bekann­ten Online-Ver­kaufs­platt­for­men wie Ama​zon​.de oder Con​rad​.de mit ihrem brei­ten Pro­dukt­sor­ti­ment sehr erfolg­reich sind, die E‑Com­mer­ce-Zukunft liegt in den klei­nen über­schau­ba­ren Nischen­märk­ten, vor allem für Ein­zel­un­ter­neh­men, die sich im Online-Han­del selb­stän­dig machen wollen.

Denn den gro­ßen und eta­blier­ten Online-Shops kann man als klei­ner Inter­net­händ­ler schon gar kei­ne Kon­kur­renz machen, des­halb soll­te man sich ein Seg­ment oder eine Nische suchen, in der man als Anbie­ter fast allein auf wei­ter Flur ist.

Das hat meh­re­re Vor­tei­le: Ein­mal hat man kei­ne Mit­strei­ter und muss sich daher auch auf kei­nen Preis­kampf ein­las­sen. Und die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung fällt nicht all­zu auf­wän­dig aus, da man bei den obe­ren Plat­zie­run­gen in Goog­le und ande­ren Such­ma­schi­nen kaum Mit­strei­ter hat.

Wei­ter­le­sen …

März-Ausgabe des Magazins INTERNETHANDEL (vormals Auktionsideen) - Themenschwerpunkt: Rechtssicher handeln & Abmahnungen vermeiden: Wichtige Rechtsvorschriften für Online-Händler

März-Ausgabe des Magazins INTERNETHANDEL (vormals Auktionsideen) — Themenschwerpunkt: Rechtssicher handeln & Abmahnungen vermeiden

Bevor ich auf den Inhalt der neu­en Aus­ga­be des Maga­zins INTERNETHANDEL ein­ge­he, will ich noch mög­li­che Irri­ta­tio­nen beseitigen.

Vie­le wer­den sich viel­leicht fra­gen, was mit dem Maga­zin Auk­ti­ons­ideen pas­siert ist. Auk­ti­ons­ideen ist nicht ver­schwun­den, ganz im Gegen­teil, es wur­de ein­fach in INTERNETHANDEL umbenannt.

Und zwar aus dem Grund, weil sich in den letz­ten Jah­ren der The­men­schwer­punkt eBay und damit Auk­tio­nen immer mehr ver­klei­nert hat zuguns­ten einer uni­ver­sel­len Aus­rich­tung auf den kom­plet­ten Online-Han­del. Daher fol­ge­rich­tig der neue Name.

Wei­ter­le­sen …

Auktionsideen

Februar-Ausgabe des Magazins Auktionsideen — Der Handel mit Restposten als Erfolgschance für Internet-Verkäufer

Der Erfolg von vie­len erfah­re­nen Online-Händ­lern beruht auf dem Ein­kauf von beson­ders güns­ti­gen Waren, deren Ver­käu­fe ent­spre­chend hohe Gewinn­span­nen erzie­len. Gera­de Rest­pos­ten sind unter die­sem Blick­win­kel inter­es­sant, denn vor allem mit deren Han­del lässt sich viel Geld verdienen.

Wei­ter­le­sen …

Auktionsideen

Januar-Ausgabe des Magazins Auktionsideen — Die 100 besten eBay-Verkäufer 2010

Wer an Online-Han­del denkt, dem wird auch gleich das Online-Auk­ti­ons­haus eBay dabei ein­fal­len, denn mitt­ler­wei­le ist eBay schon fast ein Syn­onym für Ver­kaufs- und Auk­ti­ons­platt­for­men im Inter­net geworden.

Dabei war der Anfang von eBay alles ande­re als groß und über­zeu­gend, denn man star­te­te ganz beschei­den als Markt­platz für Pri­vat­ver­käu­fe. Doch die­se Zeit gehört der Ver­gan­gen­heit an.

Wei­ter­le­sen …

Auktionsideen

Dezember-Ausgabe des Magazins Auktionsideen: Website-Tuning

Das Inter­net ist sehr schnell­le­big, es ver­än­dert sich in kur­zer Zeit mit gro­ßen Schrit­ten und mit ihm gän­gi­ge Lay­out-Gestal­tun­gen von Web­sites und Online-Shops, Abläu­fe in Ver­kaufs­pro­zes­sen, Tech­no­lo­gie-Stan­dards, Mar­ke­ting-Maß­nah­men und — instrumente.

Wer als Online-Ver­käu­fer auf Dau­er erfolg­reich blei­ben will, muss sich stän­dig mit den neu­es­ten Ent­wick­lun­gen aus­ein­an­der­set­zen und sie auch aktiv auf sei­nen Shop anwen­den, um nicht irgend­wann von ande­ren Anbie­tern über­holt zu wer­den und deut­li­che Ein­bu­ßen zu erleiden.

Dass oft schon nur gering­fü­gi­ge Ände­run­gen im Online-Shop, wie ver­bes­ser­te und intui­ti­ve Benut­zer­füh­rung durch den Kauf­pro­zess, das Anbie­ten ver­schie­de­ner Zah­lungs­sys­te­me oder ver­kaufs­för­dern­de Maß­nah­men, die Ver­kaufs­ra­te um bis zu 50 Pro­zent anstei­gen las­sen, wis­sen die wenigsten.

Wei­ter­le­sen …

Privatsphäre-Einstellungen ändern | Historie der Privatsphäre-Einstellungen | Einwilligungen widerrufen

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner