In der vergangenen Woche habe ich die ersten fünf der von mir ausgewählten Online-Anbieter für die Erstellung von Rechnungen und Angeboten sowie für die Kundenverwaltung vorgestellt.


Dabei bin ich alphabetisch vorgegangen.

Den Anfang machten Ax Easy, Billomat, Collmex, Debitoor und Easybill. Heute folgen die nächsten fünf Anbieter.

Vorstellung von 10 Online-Services – Teil 2

Rechnungen schreiben und Kunden verwalten mit e-conomic

Der Online-Service e-conomic  hat zusätzlich zu den Funktionen für die Rechnungserstellung und Kundenverwaltung noch eine Online-Buchhaltungssoftware in seinem Angebot.

Für manche Selbständige mit Sicherheit recht praktisch, denn so kann man auch noch seine vollständige Buchhaltung und Umsatzsteuervoranmeldung mit einer Plattform erledigen.

Wer sich für das Portfolio von e-conomic interessiert, kann den Anbieter 14 Tage kostenlos testen.

Insgesamt gibt es drei verschiedene Preisstaffelungen:

  • Solo: 10 Euro pro Monat für Einsteiger mit maximal 1000 Buchungen pro Jahr
  • Small Business: 20 Euro pro Monat mit maximal 4000 Buchungen pro Jahr
  • Professional: 40 Euro pro Monat mit unbegrenzt vielen Buchungen

Weitere Features:

  • Vorlagen mit eigener Logogestaltung
  • Versand per Mail über das System möglich (dagegen kein Versand per Post oder Fax möglich)
  • 128 Bit SSL-Verschlüsselung und regelmäßige Backups
  • Schnittstellen zu Datev, Addisson, Simba etc.
  • Zusatzmodule wie Kostenstellenrechnung, Abo-Rechnungen, Anlegen von weiteren Benutzern oder Anlagenbuchhalter für zusätzliche 5 Euro im Monat (nur für die Preismodelle Small Business und Professional)
  • Kostenloser Support über Telefon oder per E-Mail

Dieser Anbieter eignet sich vor allem für Kunden, die auch Buchhaltungsmodule benötigen. Wer darauf verzichten kann, findet günstigere Services.

» zum Anbieter e-conomic

Rechnungen schreiben und Kunden verwalten mit Fastbill

Der Anbieter Fastbill verfügt über die klassischen Funktionalitäten wie Rechnungen erstellen und verschicken, Belege verwalten usw. Über einen Zeitraum von 30 Tagen kann das System kostenlos getestet werden.

Insgesamt drei verschiedene Preismodelle finden sich bei Fastbill:

  • Complete: 5 Euro pro Monat für einen Benutzer und 2 GB Dokumentenspeicher. E-Mails mit eigenem Logo, priorisierter Support, E-Mail-Belegerfassung sowie Steuerberater-Report sind hier nicht enthalten.
  • Plus: 19 Euro pro Monat für maximal 3 Benutzer und 5GB Dokumentenspeicher. E-Mails mit eigenem Logo, E-Mail-Belegerfassung sowie Steuerberater-Report sind in diesem Tarif enthalten.
  • Plus 10: 49 Euro pro Monat für maximal 10 Benutzer und 20 GB Dokumentenspeicher. Dieser Tarif enthält alle möglichen Features, die von Fastbill bereitgestellt werden.
Lesen  Händlerbund sichert Online-Händler gegen Abmahnungen ab

Weitere Features:

  • Individuelles Anpassen von Dokumenten hinsichtlich Logo und Vorlagen
  • Neben Artikel- und Rechnungsverwaltung auch Kundenverwaltung möglich
  • Rechnungsversand kostenlos per E-Mail, per Post oder Fax wird eine Gebühr fällig
  • 256 Bit-Verschlüsselung und regelmäßige Backups
  • CSV- sowie Excel-Import und Export, Datev-Export und API-Schnittstelle
  • Kostenloser Support per E-Mail und Telefon

» zum Anbieter Fastbill 

Rechnungen schreiben und Kunden verwalten mit Online-Rechnungen

Online-Rechnungen  unterscheidet sich von seinen Leistungen auch nur wenig von den hier genannten: Kunden- und Rechnungsverwaltung sowie -erstellung gehören zu den Grundfunktionalitäten der Online-Anbieter für Rechnungserstellung.

Neben der kostenlosen Nutzung, bei der aber nur wenige Features zur Verfügung stehen und ein Werbelink in den Rechnungen eingebunden ist, gibt es drei Preismodelle bei Online-Rechnungen:

  • Basic: ab 4 Euro pro Monat: unbegrenzte Rechnungserstellung, maximal 100 Kunden und maximal 100 Artikel
  • Premium: ab 9 Euro pro Monat: unbegrenzte Rechnungserstellung, maximal 500 Kunden und maximal 500 Artikel, zusätzliche Funktionen wie Wiederholungsrechnungen, Firmenlogo auf Rechnung, Angebote und Gutschriften usw.
  • Business: ab 14 Euro pro Monat: unbegrenzte Rechnungserstellung, unbegrenzte Kundenzahl und unbegrenzte Artikel, zusätzliche Funktionen wie individuelle Rechnungsvorlage, Abspeichern von Dokumentenentwürfen, Nutzung von Briefbögen, Schnittstelle xt:commerce Veyton

Weitere Features:

  • Rechnungen digital signieren
  • Such- und Sortierfunktionen
  • Mindestvertragslaufzeit vier Wochen
  • Persönliche Visitenkarte als QR-Code auf Rechnungen (für die Pakete Premium und Business)
  • SSL-Verschlüsselung und regelmäßige Backups
  • Kostenloser Support per E-Mail und Chat, kostenloser Rückrufservice für die Pakete Premium und Business

Mehrere Mitarbeiterzugänge und Rechnungsversand per E-Mail, Post und Fax über das System stehen in den Features nicht drin.

» zum Anbieter Online-Rechnungen

Rechnungen schreiben und Kunden verwalten mit SalesKing

Auch bei SalesKing gibt es so ziemlich alle Kern-Funktionalitäten wie Rechnungserstellung und Angebots- als auch Kundenverwaltung.

Lesen  Jetpack von WordPress - Viele nützliche Features in einem Plugin

Die Vollversion kann 30 Tage lang kostenlos getestet werden.

 Und auch hier stehen den Kunden drei Preismodelle zur Auswahl:

  • Silver: 12 Euro pro Monat: Unbegrenzte Erstellung von Dokumenten wie Rechnungen, Gutschriften, Mahnungen, Angebote, API-Nutzung, Kontaktverwaltung ohne Limit, wiederkehrende Rechnungen, Exporte mit individuellen Inhalten als .csv/.xml/.txt/.html, eigene Dokumenten-Vorlagen, Nutzer hinzubuchbar ohne Limit
  • Gold: 24 Euro pro Monat: zusätzlich zu den Silverfeatures Steuerung von Zugriffsrechten von Nutzern
  • Platinium: 36 Euro pro Monat: zusätzlich zu den Goldfeatures Steuerung von Datensichtbarkeit innerhalb von Teams, Multi-Language-Vorlagen für Dokumente, Multi-Currency für Dokumente in Fremdwährung, Telefonsupport

Weitere Features:

  • Rechnungen digital signieren gegen Aufpreis
  • Versand per E-Mail
  • API-Nutzung
  • Verschiedene Import- und Export Schnittstellen, DTAUS-Export für Gutschriften, All-in-one PDF-Export
  • 256 Bit-Verschlüsselung und regelmäßige Backups
  • Nutzung monatlich kündbar
  • Kostenloser Support per E-Mail, per Telefon nur im höchsten Paket verfügbar

» zum Anbieter SalesKing

Rechnungen schreiben und Kunden verwalten mit Scopevisio

Scopevisio bietet zwei Lösungen an, eine für Unternehmen mit 5 bis 500 Mitarbeitern (die sogenannte Business Line), was für unsere Übersicht hier natürlich uninteressant ist, und eine für KMUs mit 1 bis 15 Mitarbeitern, die sogenannte Smart Line. Diese eignet sich für Freiberufler, Gründer und kleine Firmen, die ihren Gewinn nach der Einnahmen-Überschuss-Rechnung ermitteln.

Innerhalb der Smart Line existieren verschiedene Module, die einzeln gebucht werden können. So gibt es Vertrieb, Abrechnung und Finanzen.

Für diese Übersicht sind vor allem die beiden erstgenannten sinnvoll.

Mit Vertrieb für 9,95 Euro pro Monat für einen Nutzer kann man Kunden verwalten, eigene Produkte hinterlegen, Angebote erstellen, Aufgaben verwalten und zuweisen.

Mit Abrechnung für ebenfalls 9,95 Euro pro Monat für einen Nutzer lassen sich Rechnungen, Angebote und Lieferscheine im jeweiligen Corporate Design erstellen, mit einem Klick aus Angeboten Rechnungen generieren, Gutschriften erstellen und alle Dokumente per E-Mail aus dem System heraus versenden.

Beide Module kann man 30 Tage kostenlos testen.

Was etwas ungünstig ist, ist die lange Laufzeit von 24 Monaten. Es geht auch kürzer, nämlich  1 Monat oder 12 Monate, aber dementsprechend verändern sich dann die Preise (19,95 Euro für einen Monat, 14,95 pro Monat für ein Jahr).

Lesen  Google Analytics - Teil 2: Besucherauswertung in den Standardberichten

Weitere Features:

  • SSL-Verschlüsselung
  • Importschnittstellen
  • Kontakt-Management
  • Universelle Suche
  • demnächst: Mobile App für die Kundenverwaltung (CRM2GO)
  • Kostenloser Support per E-Mail und  Chat

» zum Anbieter Scopevisio

Fazit

Bei den in zwei Artikeln vorgestellten Online-Anbieter für Rechnungserstellung und Kundenverwaltung gab es bei den meisten nicht viele Unterschiede, die Basisfunktionen wie Kundenverwaltung, Rechnungs- und Angebotserstellung können alle ihren Kunden anbieten.

In den einzelnen Darstellungen habe ich darauf geachtet, möglichst die wichtigsten Features aufzuführen. Falls ich da was vergessen oder übersehen habe, können Sie mir gerne einen Kommentar schreiben und mich darauf hinweisen.

Wer sich für die Nutzung eines solchen Services interessiert, muss wohl in den sauren Apfel beißen und mehrere Testversionen anwenden, um genau feststellen zu können, ob ihm die Benutzeroberfläche liegt und der Funktionsumfang für ihn ausreicht.

Außerdem empfiehlt es sich, die Preise miteinander zu vergleichen und benötigte kostenpflichtige Zusatzfunktionalitäten mit einzukalkulieren. Nur so erhält man die wahren monatlichen Kosten, die auf einen zukommen werden.

Benötigt man dagegen ein Spezialfeature, das nur einer oder zwei Anbieter in ihrem Angebot haben, dürfte die Entscheidung für einen bestimmten Service leichter fallen.