Premiumthemes

ThemefuseEben­falls ein emp­feh­lens­wer­ter Anbie­ter von Pre­mi­um-The­mes ist Theme­Fu­se. Die ver­schie­de­nen The­mes ste­chen durch ihr gut lay­ou­te­tes Design her­vor.

Es gibt The­mes für den Busi­ness-Bereich, für eine Kunst­ga­le­rie, für ein Restau­rant usw.

All­zu vie­le The­mes hat Theme­Fu­se nicht im Ange­bot, genau gesagt sind es 14 The­mes, die u. a. mit jQue­ry-Image-Sli­dern, inte­grier­ten Maß­nah­men zur SEO-Opti­mie­rung, Short­codes und Farb­op­tio­nen aus­ge­stat­tet sind.

Ein wei­te­res spe­zi­el­les Fea­ture der Theme­Fu­se-The­mes ist der One-Click-Auto­in­stall, wo man nach Hoch­la­den des The­mes in sei­ne Wor­d­Press-Instal­la­ti­on unter Fuse­Frame­work eine Instal­la­ti­on mit Stan­dard-Kate­go­rien, ‑sei­ten und ‑bei­trä­gen ein­schließ­lich des The­mes mit einem Klick akti­vie­ren kann.

Hat man aber schon einen akti­ven Blog mit Inhalt, dann soll­te man die­ses Fea­ture nicht nut­zen, da es die schon exis­tie­ren­den Bei­trä­ge über­schreibt.

Theme-Preise:

Ein The­me kos­tet 49 Dol­lar, alle 14 The­mes zusam­men gibt es für 349 Dol­lar. Jedes The­me gibt es in einer Stan­dard- und Deve­lo­per-Ver­si­on, die 79 Dol­lar kos­tet.

In der Stan­dard-Ver­si­on darf jedes The­me nur für eine Web­site ein­ge­setzt wer­den (Sin­gle Site Licen­se), wäh­rend die Deve­lo­per-Ver­si­on auf meh­re­ren Sei­ten lau­fen darf. Zusätz­lich hat die­se Ver­si­on u. a. noch PSD-Datei­en im Lie­fer­um­fang dabei. Bezahlt wird mit PayPal.

» zu Theme­Fu­se