Nachdem ich in vergangenen Beiträgen erläutert habe, wie man seine Blogbeiträge automatisch auf Twitter, Facebook und Xing posten kann, folgt als letztes großes soziales Netzwerk Google+.

WERBUNG


Geld verdienen mit TheMoneytizer
Mit den Werbeeinnahmen auf CPM-Basis von TheMoneytizer habe ich in zwei Monaten fast 400 Euro verdient. Gib' bei deiner Registrierung den Referral-Code 32dc1aee420598b18c505761247c6f38 ein und dir werden gleich 5 Euro gutgeschrieben.
https://de.themoneytizer.com

Google+ hat in den letzten Monaten an Bedeutung gewonnen, obwohl es für mich immer noch nicht die Attraktivität besitzt wie die oben genannten Social Networks.

Dennoch kann man ja auch auf Google+ nicht nur private Profile anlegen, sondern seit einiger Zeit ebenfalls geschäftliche Seiten, die sich für Blogger eignen, ihre Blogbeiträge automatisch zu veröffentlichen, die Reichweite des Blogs zu vergrößern und sich ein Netzwerk auf Google+ aufzubauen.

Doch welche Online-Services oder WordPress-Plugins stehen einem zur Verfügung, um seine Blogartikel auf Google+ automatisch anzuzeigen?

Wer seine Blogposts in seinen Accounts auf Twitter und Facebook automatisch einstellt und dies auch auf Google+ durchführen möchte, wird feststellen, dass es (noch) nicht so viele Möglichkeiten gibt wie bei den anderen.

Hootsuite

Ein Online-Service, über den man seine Blogbeiträge auf Google+ automatisch posten kann, ist Hootsuite.

Falls Sie noch keinen kostenlosen Account auf Hootsuite haben, es geht ganz einfach, sich dort zu registrieren. Nach dem ersten Einloggen legen Sie zuerst Ihren Account für Google+ fest bzw. erstellen eine Verbindung zwischen Hootsuite und Google+.

Ist dieser Schritt absolviert, gehen Sie in der linken Seitenleiste auf Settings – RSS/Atom und erstellen über das Pluszeichen einen neuen Feed.

Lesen  Geld verdienen mit den sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter & Co.: Social Seeding mit Sociopo

Dann kopieren Sie in das Dialogfeld Add RSS/Atom Feed die Feed-URL Ihres Blogs, wählen unter Profiles das entsprechende Google+ Profil bzw. die entsprechende Google+ Seite aus, legen die Zeitspanne fest, nach der der Feed aktualisiert und wie viele neue Posts gleichzeitig auf Google+ publiziert werden sollen und ob vor den kurzen Updates noch ein Text eingefügt werden soll, wie beispielsweise „Neuer Blogbeitrag“ oder ähnliches.

Sie können dann noch einen URL-Linkverkürzungsdienst für Ihre Updates auswählen und müssen anschließend nur noch auf Save Feed klicken.

Allerdings können Sie – wenn Sie Hootsuite kostenlos nutzen – nur 5 soziale Profile anlegen und 2 RSS-Feeds. Benötigen Sie mehr, dann wird Hootsuite kostenpflichtig (9,99 $ pro Monat).

WordPress-Plugins zum automatischen Posten auf Google+

WPGPlus

Mit diesem Plugin können Sie sehr einfach Ihre Blogbeiträge automatisch auf Ihrem Google+ Profil veröffentlichen.

Das Plugin finden Sie unter folgendem Link: WPGPlus Download

Die Installation läuft genauso ab wie bei allen anderen WordPress-Plugins. Nach der Plugin-Aktivierung finden Sie im Dashboard einen eigenen Menüpunkt unter Einstellungen namens WPGPlus.

Anschließend muss man im Setup noch seine Google+ E-Mail-Adresse und sein Passwort eintragen, damit das Plugin auch funktioniert.

Im Artikelerstellungsbereich von WordPress findet sich in der rechten Seitenleiste ein neuer Bereich WPGPlus, worüber sich einstellen lässt, ob man den neu geschriebenen Artikel auf Google+ veröffentlichen will oder nicht.

Ich selbst habe das Plugin nicht im Einsatz, habe aber bei meinen Recherchen entdeckt, dass es wohl nicht so gut funktioniert. Außerdem kann man nur auf seinem Google+ Profil die Artikel automatisch posten und nicht auf eigenen Google+ Seiten, was natürlich ein großer Nachteil ist.

Lesen  Seine Blogbeiträge automatisch auf Twitter posten

Vielleicht wird sich in nächster Zeit an dem Plugin noch etwas tun und man kann es auch für Google+ Seiten einsetzen. Für viele wird es mit der augenblicklichen Funktionalität keine gute Option sein.

Ein anderes WordPress-Plugin, mit dem man auf Google+ posten kann, ist Social Networks Auto-Poster, das aber für die Google+ Erweiterung kostenpflichtig ist.

Social Networks Auto-Poster

Haben Sie das Plugin installiert (und auch die Erweiterung für Google+), gehen Sie danach unter Einstellungen im Dashboard zu dem Punkt Social Networks Autoposter. Dort in den Plugin-Einstellungen legen Sie im nächsten Schritt Ihren Account für Google+ an.

Aber wie gesagt, Sie brauchen für Google+ eine zusätzliche Erweiterung (API Library Module), die 49 $ kostet – recht kostspielig, nur um auf Google+ posten zu können. Es sei denn, Sie haben mehrere Blogs und wollen deren Feeds automatisch auf der jeweiligen Google+ Seite veröffentlichen, dann dürfte sich die Anschaffung der API Library lohnen.

Fazit

Wie man sieht, gibt es momentan wirklich nicht sehr viele Möglichkeiten, seine Blogfeeds auf Google+ Seiten zu platzieren. Aus meiner Sicht ist im Augenblick die beste Lösung Hootsuite, die ich selbst verwende. Allerdings kann man als kostenloser Hootsuite-Nutzer nur 2 RSS-Feeds anlegen.

Ob es noch weitere Lösungen außer der hier genannten gibt, weiß ich nicht. Vielleicht habe ich eine übersehen. Wer andere Möglichkeiten kennt, Feeds automatisch auf Google+ zu posten, kann sie gerne in einem Kommentar bekannt geben.