Fast zur glei­chen Zeit sind in der ver­gan­ge­nen Woche die neu­en Aus­ga­ben der bei­den Online-Maga­zi­ne such­ra­dar und eSt­ra­te­gy erschie­nen.


Da die kos­ten­lo­se PDF-Hef­te immer inter­es­san­te Arti­kel zu den The­men SEO, SEM, Ecom­mer­ce, Web und Online-Mar­ke­ting lie­fern, wer­de ich die aktu­el­len Aus­ga­ben und deren Inhalt auch dies­mal wie­der in einem kur­zen Arti­kel vor­stel­len.

suchradar 33 — Schwerpunkte und Inhalt

Auf 53 Sei­ten geht es die­ses Mal so kurz vor dem Jah­res­en­de um die übli­chen Rück­bli­cke und Aus­bli­cke. Titel­the­ma ist eine gro­ße SEO-Umfra­ge, was im nächs­ten Jahr in der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung eine wesent­li­che Rol­le spie­len wird, denn schließ­lich gibt es ja gera­de in die­sem Bereich regel­mä­ßig Ver­än­de­run­gen. Dabei geben u. a. so bekann­te SEOs wie Mar­cus Tober und Mar­cel Becker ihre Pro­gno­sen ab.

suchradar33In einem wei­te­ren Arti­kel wird die Search­metrics Essen­ti­als Soft­ware, ein SEO-/SEM-Tool zu rela­tiv güns­ti­gen Kos­ten, vor­ge­stellt. Und auch die neu­en Google+-Pages wer­den in einem ande­ren Bei­trag kri­tisch beleuch­tet.

Wei­te­re Inhal­te von such­ra­dar 33:

  • Ver­än­de­run­gen und Chan­cen bei AdWords-Text­an­zei­gen 2011
  • Rechts­ent­schei­dun­gen bezüg­lich SEO und SEM 2011/​2012
  • Kon­fe­ren­zen­ter­mi­ne 2012
  • Die Daten von Goog­le Web­mas­ter Tools im Ver­gleich zu kom­mer­zi­el­len Link-Daten­ban­ken

Im Vor­wort des Maga­zins habe ich gele­sen, dass die­se Aus­ga­be auch als Print­aus­ga­be erwor­ben wer­den kann, aller­dings zu einem stol­zen Preis von 12 Euro. Wei­te­res dazu fin­den Sie auf Via­prin­to.

Die Online-Aus­ga­be bleibt kos­ten­los, die Sie auf such­ra­dar her­un­ter­la­den kön­nen.

Nun zur neu­en Aus­ga­be von eSt­ra­te­gy.

eStrategy 9 — Schwerpunkte und Inhalt

Schwer­punkt­the­ma in der 113seitigen Aus­ga­be 9 von eSt­ra­te­gy ist ein umfas­sen­der Markt­über­blick über Online-Zah­lungs­an­bie­ter. Denn die Aus­wahl an Zah­lungs­mög­lich­kei­ten kann über Ein­kauf oder Abbruch des Bestell­pro­zes­ses von Kun­den und damit letzt­end­lich über Erfolg oder Miss­erfolg des Online-Shops ent­schei­den.

estrategy9Bie­tet man nur die unbe­lieb­ten Zah­lungs­ar­ten Vor­kas­se, Last­schrift und Kre­dit­kar­te an, dann wird man als Online-Händ­ler einen Groß­teil sei­ner Kun­den ver­grau­len. Daher ist es ent­schei­dend, die Aus­wahl an Zah­lungs­ar­ten zu ver­grö­ßern und kun­den­freund­li­cher zu wer­den.

Zu die­sem The­ma lie­fert eSt­ra­te­gy sehr inter­es­san­te Zah­len, Aus­wer­tun­gen und Sta­tis­ti­ken.

In wei­te­ren Bei­trä­gen zu Ecom­mer­ce geht man auf Güte­sie­gel für Online-Shops sowie auf Pro­dukt­emp­feh­lun­gen als mög­li­chen Erfolgs­fakt­tor im Online-Han­del ein.

Wei­te­re Inhal­te von eSt­ra­te­gy 9:

  • Fir­men­sei­ten auf Goog­le+
  • Klick­ra­ten­op­ti­mie­rung für Goog­le
  • Mobi­le Cou­pons als Wer­be­form im Mobi­le Adver­ti­sing
  • Inter­view mit 6Wunderkinder
  • Open­So­ur­ce im Ver­gleich zu pro­prie­tä­ren CMS

Surf­tipps, Blog- und Buch­emp­feh­lun­gen run­den wie immer das gro­ße Lese­an­ge­bot von eSt­ra­te­gy ab. Das Maga­zin kön­nen Sie sich auch kos­ten­los her­un­ter­la­den, nach­dem Sie sich auf eSt­ra­te­gy regis­triert haben.

Viel Spaß beim Lesen. Die etwas ruhi­ge­ren Weih­nachts­fei­er­ta­ge eig­nen sich ja gut dazu.