Seit eini­ger Zeit bie­tet Face­book die Funk­ti­on “Inter­es­sen­lis­ten” an. Ich selbst habe ihr zuerst kei­ne gro­ße Beach­tung geschenkt, bis ich sie mir vor ein paar Wochen mal genau­er ange­schaut habe.


Mitt­ler­wei­le fin­de ich die­ses Face­book-Fea­ture sehr inter­es­sant, denn damit las­sen sich News­feeds auf Face­book je nach dem eige­nen Inter­es­se für bestimm­te The­men zusam­men­stel­len.

So kann man sich bei­spiels­wei­se eine News­lis­te zum The­ma “Social Media” zusam­men­stel­len und bekommt somit aktu­el­le und (viel­leicht) auch inter­es­san­te Posts, in denen es um sozia­le Netz­wer­ke, Social-Media-Mar­ke­ting usw. geht. Oder man will über sein Hob­by infor­miert blei­ben und sucht sich dazu inter­es­san­te Abon­ne­ments und Face­book-Sei­ten.

Letzt­end­lich sind die Face­book-Inter­es­sen­lis­ten so etwas wie ein RSS-Feed, über den man ja auch auto­ma­tisch über neue Arti­kel von aus­ge­wähl­ten Blogs auf dem Lau­fen­den gehal­ten wird.

Wer regel­mä­ßig auf Face­book nach the­men­spe­zi­fi­schen Bei­trä­gen Aus­schau hält, kann sich mit der Ein­rich­tung von Inter­es­sen­lis­ten doch eini­ge Zeit beim Suchen und Fin­den sol­cher Posts spa­ren.

Doch wo fin­det man die Funk­ti­on, Inter­es­sen­lis­ten zu erstel­len? Wie immer ver­steckt Face­book auch die­ses Fea­ture vor den Augen der User, d. h. wer noch kei­ne Inter­es­sen­lis­te ange­legt hat, wird in der lin­ken Sei­ten­spal­te kei­nen Hin­weis für die Erstel­lung vor­fin­den. So war es zumin­dest bei mir in mei­nem Account der Fall.

Um eine Inter­es­sen­lis­te anzu­le­gen, geben Sie den Link https://​www​.face​book​.com/​a​d​d​l​ist in die Brow­s­er­zei­le ein und schon befin­den Sie sich auf der Erstel­lungs­sei­te für Inter­es­sen­lis­ten.

Sie fin­den ein­mal den Lis­ten-erstel­len-But­ton, das Such­feld für Lis­ten und ver­schie­de­ne Lis­ten­vor­schlä­ge, die Sie mit einem Klick auf den Abon­nie­ren-But­ton aus­wäh­len kön­nen.

Lesen  Werbeanzeigen auf Facebook schalten - Meine Auswertung

So erstellen Sie eine Interessenliste auf Facebook

Kli­cken Sie auf den But­ton “Lis­te erstel­len”, dann öff­net sich ein Dia­log­feld, in dem Ihnen Ihre aktu­el­len Freun­de, Ihre bis­he­ri­gen Abon­ne­ments und die Face­book-Sei­ten, von denen Sie Fan sind, ange­zeigt wer­den.

Mit einem Klick auf das jewei­li­ge Icon oder Foto wird die Per­son oder die Face­book-Sei­te aus­ge­wählt und zur neu­en Lis­te auf­ge­nom­men.

Sie kön­nen aber auch wei­te­re Sei­ten suchen, von denen Sie bei­spiels­wei­se kein Fan sind sowie Per­so­nen, mit denen Sie nicht befreun­det sind, und die­se zum Lis­ten­in­halt hin­zu­fü­gen.

Haben Sie alle Quel­len für Ihre neue The­men- oder Inter­es­sen­lis­te zusam­men, dann kli­cken Sie auf den But­ton “Wei­ter” rechts unten.

Im nächs­ten Fens­ter ver­ge­ben Sie der Inter­es­sen­lis­te einen Namen und legen fest, ob die­se öffent­lich ist (d. h. jeder kann sie sehen und auch abon­nie­ren), ob sie nur von Ihren Freun­den zu sehen ist (die­se kön­nen sie dann auch abon­nie­ren) oder ob sie nur von Ihnen zu sehen ist (Opti­on “Nur ich”). Rechts im Fens­ter sehen Sie, wie vie­le Mit­glie­der in der Lis­te sind, d. h. wie vie­le Per­so­nen, Sei­ten oder Abon­ne­ments Sie die­ser Lis­te hin­zu­ge­fügt haben.

Die Lis­te end­gül­tig fer­tig stel­len Sie mit einem Klick auf “Fer­tig”. Danach wer­den Sie gleich zu Ihrer neu­en Lis­te gelei­tet, wo Sie den News­stream sehen.

Und Sie fin­den in der lin­ken Sei­ten­spal­te auf Ihrer Face­book-Haupt­sei­te den neu­en Bereich “Inter­es­sen” mit dem Namen der neu­en Lis­te vor. Selbst zusam­men­ge­stell­te Lis­ten sind mit einem grü­nen RSS-Sym­bol gekenn­zeich­net, abon­nier­te Lis­ten mit einem blau­en RSS-Sym­bol.

Jetzt, wo Sie Ihre ers­te Inter­es­sen­lis­te auf Face­book ange­legt haben, fin­den Sie im Bereich “Inter­es­sen” den Link “Mehr”, wor­über Sie ganz ein­fach neue Lis­ten anle­gen bzw. bear­bei­ten kön­nen. Oder Sie ver­wen­den den Link https://​www​.face​book​.com/​b​o​o​k​m​a​r​k​s​/​i​n​t​e​r​e​sts, um Ihren Lis­ten-Über­blick ein­se­hen zu kön­nen.

Lesen  Geld verdienen mit den sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter & Co.: Social Seeding mit Sociopo

Über das klei­ne Stift­sym­bol auf der lin­ken Sei­te der auf­ge­führ­ten Lis­ten in Ihrer Lis­ten­über­sicht kön­nen Sie Lis­ten zu Ihren Favo­ri­ten hin­zu­fü­gen. Dann wird die jewei­li­ge Lis­te aus dem Bereich “Inter­es­sen” ent­fernt und ganz oben in Ihren Favo­ri­ten-Bereich ein­ge­fügt. Und Sie kön­nen Lis­ten auch wie­der löschen.

Interessenlisten erweitern

Sie kön­nen Ihre ange­leg­ten Inter­es­sen­lis­ten stän­dig erwei­tern und wei­te­re Face­book-Sei­ten mit pas­sen­dem the­ma­ti­schen Inhalt sowie Per­so­nen­pro­fi­le hin­zu neh­men.

Wenn Sie eine pas­sen­de Face­book-Sei­te gefun­den haben und die­se zu Ihrer Lis­te hin­zu­fü­gen wol­len, dann kli­cken Sie ein­fach auf den klei­nen Pfeil nach unten neben dem But­ton “Nach­richt sen­den”. Dort fin­den Sie den Befehl “Zur Inter­es­sen­lis­te hin­zu­fü­gen”.

Wenn Sie dar­auf geklickt haben, wird Ihnen Ihre Aus­wahl an bestehen­den Inter­es­sen­lis­ten ange­zeigt und Sie kön­nen aus­wäh­len, zu wel­cher Inter­es­sen­lis­te die Sei­te hin­zu­ge­fügt wird. Oder Sie legen über den Link “+ Neue Lis­te …” eine neue Inter­es­sen­lis­te an. Die­se Funk­ti­on fin­den Sie nicht nur bei Face­book-Sei­ten, son­dern auch bei Per­so­nen­pro­fi­len, d.h. Sie kön­nen auch die News von Per­so­nen zu Ihren Lis­ten hin­zu­fü­gen.

Alter­na­tiv fin­det sich der Befehl “Zur Inter­es­sen­lis­te hin­zu­fü­gen” auch beim “Über­fah­ren” des Gefällt-mir-But­tons mit der Maus.

Facebookseiten folgen ohne Fan zu werden

Aus Mar­ke­ting-Sicht haben die­se Inter­es­sen­lis­ten einen Haken, denn damit kann man als Face­book-Nut­zer Sei­ten fol­gen, ohne deren Fan zu sein. Durch die­se Mög­lich­keit wer­den die Gefällt-mir-But­tons von Face­book-Sei­ten wahr­schein­lich noch etwas sel­te­ner geklickt als schon vor der Exis­tenz der Inter­es­sen­lis­ten.

Face­book-Sei­ten­be­trei­ber (und das bin ich ja auch) wür­den es dage­gen lie­ber sehen, dass die User erst den Fan­but­ton betä­ti­gen, um den News­stream zu abon­nie­ren. Da schla­gen also zwei Her­zen in einer Brust, denn ande­rer­seits kann man mit den Lis­ten sehr umfang­rei­che News­streams zusam­men­stel­len, die einem wis­sens­wer­te Mel­dun­gen und Infos lie­fern.

Lesen  Online-Shops auf Facebook: Viele Fanseiten ohne Shopping-Möglichkeit

Fazit

Gene­rell fin­de ich die Mög­lich­keit, sei­ne eige­nen the­ma­ti­schen News­streams auf Face­book zusam­men­zu­stel­len, sehr gut, denn man erspart sich das lan­ge Suchen nach inter­es­san­ten News, Tipps und Infor­ma­tio­nen.

Aller­dings kann es mal schon mal vor­kom­men, dass man Sei­ten abon­niert, deren Infor­ma­ti­ons­ge­halt doch nicht so groß ist, wie man am Anfang ver­mu­tet hat. Soll­te sich eine Lis­te als wenig infor­ma­tiv erwei­sen, soll­te man sie löschen und eine neue anle­gen.