Nach­dem ich vor gut drei Wochen einen Arti­kel über Face­book-Grup­pen ver­fasst habe, ste­hen die­ses Mal Face­book-Sei­ten auf dem Plan.


Face­book defi­niert Sei­ten fol­gen­der­ma­ßen:

“Sei­ten kön­nen erstellt wer­den, um tat­säch­li­che Per­so­nen der Öffent­lich­keit, Künst­ler, Mar­ken oder Orga­ni­sa­tio­nen dar­zu­stel­len. Sie dür­fen nur von einem offi­zi­el­len Ver­tre­ter die­ser Per­son bzw. der Rechts­per­son erstellt wer­den.” …

Wenn Sie auf Face­book sich ver­schie­de­ne Sei­ten anschau­en, wird Ihnen mit Sicher­heit auch auf­fal­len, dass die­se so aus­se­hen wie die Pro­fil­sei­ten der User. Denn die Funk­ti­ons­be­rei­che sind hier so auf­ge­baut wie auf einem “nor­ma­len” User-Account.

Es gibt die lin­ke Spal­te, in die Sie ein Logo oder Pro­fil­bild sowie eine Sei­ten­be­schrei­bung ein­fü­gen kön­nen. Und auch die Regis­ter “Pinn­wand”, “Infos” und “Fotos” sowie die Start­sei­te mit ihren Neu­ig­kei­ten wer­den Sie an Ihr Pri­vat­pro­fil erin­nern.

Eine eigene Seite auf Facebook erstellen

Sie kön­nen eine Face­book-Sei­te ent­we­der zusätz­lich zu Ihrem schon vor­han­de­nen per­sön­li­chen Pro­fil erstel­len oder auch geson­dert von der Face­book-Start­sei­te aus. Dort fin­den Sie unter dem Anmel­de­for­mu­lar den Link “Erstel­le eine Sei­te …”.

Wenn Sie ein Pri­vat­pro­fil bei Face­book haben, dann soll­ten Sie die Sei­te von Ihrem Account aus erstel­len, denn Face­book erlaubt kei­ne mehr­fa­chen User-Accounts für eine Per­son.

Eine neue Sei­te kön­nen Sie über den Link www​.face​book​.com/​p​a​g​e​s​/​c​r​e​a​t​e​.​php erstel­len.

Dann öff­net sich fol­gen­de Sei­te:

Ihr Profil auf Facebook (7) - Facebook-Seiten

Hier müs­sen Sie sich nun für eine der Kate­go­rien “Loka­les”, “Mar­ke, Pro­dukt oder Orga­ni­sa­ti­on” oder “Künst­ler, Band oder öffent­li­che Per­son” ent­schei­den und schließ­lich aus den jeweils zur Aus­wahl gestell­ten Unter­ka­te­go­rien wäh­len.

Bevor Sie die Sei­te erstel­len kön­nen, geben Sie ihr noch einen aus­sa­ge­kräf­ti­gen Namen und kli­cken das Feld an, wobei Sie bestä­ti­gen, der offi­zi­el­le Ver­tre­ter die­ses Unter­neh­mens, die­ser Band oder die­ses Pro­duk­tes zu sein und die Erlaub­nis haben, die­se Sei­te auf Face­book zu erstel­len. Dabei muss Ihr Name der­sel­be sein wie der in Ihrem Pri­vat­pro­fil. Nach die­ser Bestä­ti­gung wird die Sei­te erstellt und kann mit Inhal­ten gefüllt wer­den. Dabei gehen Sie so vor wie bei der Inhalts­er­stel­lung Ihres Pri­vat­ac­counts — auch was die Anwen­dun­gen angeht. Je nach­dem wel­che Kate­go­rie Sie bei der Erstel­lung Ihrer Sei­te aus­ge­wählt haben, haben Sie ent­spre­chen­de Anwen­dun­gen zur Aus­wahl.

Sie als Sei­ten­er­stel­ler wer­den auf Ihrer Sei­te nicht erwähnt, es sei denn, Sie nen­nen sich expli­zit auf der Start­sei­te oder auf einer der Regis­ter­kar­ten.

Sinn von Facebook-Seiten

Gera­de mit einer Sei­te kann der Inha­ber einer sol­chen mit den Fans sehr gut kom­mu­ni­zie­ren, sodass Sei­ten sich her­vor­ra­gend dafür eig­nen, sein Unter­neh­men oder sei­ne Mar­ke auf die­sem rie­si­gen sozia­len Netz­werk unter­schwel­lig zu pro­mo­ten bzw. als Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ka­nal für sei­ne Fans zu nut­zen. Zu dem The­ma “Face­book-Sei­te als Mar­ke­ting-Instru­ment” wer­de ich spä­ter einen eige­nen Arti­kel ver­fas­sen.

Fan einer Seite werden

Sei­ten kön­nen Sie bei­tre­ten, indem Sie auf den But­ton “Gefällt mir”, der sich oben rechts neben dem Sei­ten­ti­tel befin­det, kli­cken. Sei­ten­an­fra­gen, die Sie wahr­schein­lich regel­mä­ßig in Ihrem Account vor­fin­den wer­den, kön­nen Sie mit dem But­ton “Bestä­ti­gen” anneh­men.

Sobald Sie einer Sei­te bei­getre­ten sind, wer­den Aktua­li­sie­run­gen die­ser Sei­te genau wie Pro­fil-Updates auf Ihrer Start­sei­te ange­zeigt.

Sie kön­nen auf Sei­ten wie gewohnt die dort ver­öf­fent­lich­ten Inhal­te kom­men­tie­ren und auf der Pinn­wand auch eige­ne Bei­trä­ge ein­stel­len. Je nach den ein­ge­bun­de­nen Anwen­dun­gen haben Sie die Mög­lich­keit, auch die­se zu nut­zen.

Sonstiges

Face­book-Sei­ten sind gene­rell öffent­lich. Sie haben aller­dings die Mög­lich­keit, sie über “Sei­te bear­bei­ten” > “Ein­stel­lun­gen” nur für bestimm­te Län­der oder Alters­klas­sen bzw. nur für Admi­nis­tra­to­ren zugäng­lich zu machen.

Auf der Pinn­wand-Regis­ter­kar­te kön­nen Sie über den Link „Optio­nen” > “Ein­stel­lun­gen” unter­halb des “Was machst du gerade”-Feldes ein­stel­len, wel­che Posts/​Beiträge stan­dard­mä­ßig auf der Pinn­wand gezeigt wer­den sol­len (Bei­trä­ge der Sei­te und Fans, nur Bei­trä­ge der Sei­te), wel­che Regis­ter­kar­te allen ande­ren Usern stan­dard­mä­ßig ange­zeigt wird, ob Kom­men­ta­re stan­dard­mä­ßig erwei­tert wer­den und was Fans ein­stel­len dür­fen.