Heu­te wer­de ich ein wei­te­res inter­es­san­tes Fea­ture von Face­book vor­stel­len: Grup­pen.


Grup­pen kön­nen von jedem Face­book-User zu einem belie­bi­gen The­ma gegrün­det wer­den und die­nen als Aus­tausch- und Infor­ma­ti­ons­platt­form zum jewei­li­gen The­ma für die ein­zel­nen Grup­pen­mit­glie­der. Jeder Face­book-User kann Mit­glied in bis zu 300 Grup­pen wer­den.

Update: Ich habe die­sen Arti­kel aus gege­be­nem Anlass aktua­li­siert, weil Face­book im Okto­ber 2010 die Grup­pen-Erstel­lung und ‑Funk­tio­na­li­tä­ten geän­dert hat. Man nennt nun die­se Grup­pen “neue Grup­pen”. Die alten, zuvor erstell­ten Grup­pen blei­ben mit ihrem Funk­tio­nen und Lay­out bestehen und kön­nen nicht mit den neu­en Ein­stel­lun­gen umge­än­dert wer­den.

Gruppen finden

Den Grup­pen-But­ton, auf dem zwei Köp­fe abge­bil­det sind, fin­den Sie in der lin­ken Sei­ten­spal­te auf Ihrer Start­sei­te. Auf der Grup­pen-Detail­sei­te fin­den Sie alle Grup­pen, denen Sie schon bei­getre­ten sind. Ganz oben ste­hen immer Grup­pen-Anfra­gen, die Sie bestä­ti­gen oder auch igno­rie­ren kön­nen. Falls hin­ter dem Link “Grup­pen” eine Zahl in Klam­mern steht, sind das noch offe­ne Grup­pen­an­fra­gen an Sie.

facebook-gruppen

Sind Sie noch kei­ner Grup­pe bei­getre­ten, erhal­ten Sie beim Ankli­cken von “Grup­pen” die Mel­dung: “Du bist noch kei­ner Grup­pe bei­getre­ten. Ver­su­che Grup­pen durch­stö­bern oder eine neue Grup­pe grün­den.”

Über den Link “Grup­pen durch­stö­bern” gelan­gen Sie zur Auf­füh­rung aller Grup­pen, die auf Face­book bereits exis­tie­ren. Die­se Lis­te kön­nen Sie nach den Netz­wer­ken, in denen Sie sich befin­den oder nach Unter­grup­pen fil­tern.

In der lin­ken Sei­ten­leis­te wird Ihnen nach dem Klick auf den Link “Grup­pen” noch der Unter­link “Grup­pen mei­ner Freun­de” ange­zeigt. Auf die­ser Sei­te fin­den Sie dann alle Grup­pen, in denen sich Ihre Freun­de tum­meln und kön­nen mit einem Klick auf “Bei­tre­ten” eben­falls Grup­pen­mit­glied der jewei­li­gen Grup­pe wer­den.

Lesen  Ezebee - Interessante Vermarktungs- und Shop-Plattform für Kreative

Für Face­book-Grup­pen gibt es drei ver­schie­de­ne Pri­vat­sphä­ren-Optio­nen:

In offe­ne Grup­pen kann jeder ein­tre­ten, da sie für alle zugäng­lich sind.

Geschlos­se­ne Grup­pen sind ein­seh­bar, doch bevor Sie “rich­tig” Mit­glied wer­den, muss der Grup­pen­lei­ter oder ‑admi­nis­tra­tor Ihre Mit­glied­schaft geneh­mi­gen.

Gehei­me Grup­pen sind nicht sicht­bar, hier kann man nur Mit­glied auf eine Ein­la­dung wer­den.

Aktives Gruppenmitglied werden

Sobald Sie in eine Grup­pe ein­ge­tre­ten sind, kön­nen Sie sich an den dort lau­fen­den Dis­kus­sio­nen betei­li­gen. Sie kön­nen an der Grup­pen-Pinn­wand Bei­trä­ge pos­ten, im Dis­kus­si­ons­fo­rum zu bereits vor­han­de­nen The­men sich aus­las­sen oder neue Threads eröff­nen und auch Fotos zum The­ma von Ihrem Rech­ner oder aus einem Ihrer bereits exis­tie­ren­den Face­book-Alben hoch­la­den. Die Funk­tio­nen sind iden­tisch mit denen in Ihrem Pro­fil. Außer­dem haben Sie die Mög­lich­keit, Ihre Freun­de in die Grup­pe ein­zu­la­den mit dem Link “Jeman­den ein­la­den” (Link steht links auf der Grup­pen­start­sei­te).

Mitt­ler­wei­le gibt es auch die neue Funk­ti­on “Doku­men­te”, mit deren Hil­fe Nut­zer gemein­sam Noti­zen schrei­ben und bear­bei­ten kön­nen. Die­se Doku­men­te kön­nen von allen Mit­glie­dern einer Grup­pe betrach­tet und bear­bei­tet wer­den. Zudem kann jedes Grup­pen­mit­glied Abschnit­te zu dem Doku­ment hin­zu­fü­gen oder von die­sem ent­fer­nen.

Eigene Gruppe gründen

Eine eige­ne Face­book-Grup­pe grün­den kön­nen Sie in der Detail­sei­te von Grup­pen oder aber direkt von der lin­ken Sei­ten­spal­te aus Ihrem Pro­fil her­aus. Dort steht der But­ton “Grup­pe grün­den” unter­halb des Bereichs “Neu­ig­kei­ten” usw. Dann wird ein klei­nes For­mu­lar geöff­net, in das Sie den Grup­pen­na­men, min­des­tens ein Mit­glied und die Art der Grup­pe (offen, geschlos­sen, geheim) ein­ge­ben.

gruppe-gruenden

Haben Sie die­se Anga­ben gemacht und auf Erstel­len geklickt, ist die Grup­pe schon ange­legt und deren Name erscheint mit dem klei­nen Grup­pen-Icon in der lin­ken Sei­ten­leis­te. Oben rechts haben Sie dann noch Mög­lich­kei­ten, wei­te­re Ein­stel­lun­gen vor­zu­neh­men, wie z. B. ob Sie benach­rich­tigt wer­den wol­len, wenn ein Grup­pen­mit­glied einen Betrag hin­ter­lässt.

Lesen  Seine Blogbeiträge automatisch auf Facebook posten

Unter Grup­pe bear­bei­ten kön­nen Sie eine E‑Mail-Adres­se für die Grup­pe ein­rich­ten und noch eine Beschrei­bung der Grup­pe anle­gen. Die But­tons sehen Sie auf dem unte­ren Screen­shot und auch, dass sich das Lay­out der soge­nann­ten neu­en Grup­pen, die es seit Okto­ber 2010 gibt, anders aus­sieht als bei den alten Grup­pen. Bei denen sah das Lay­out so aus wie bei den Pro­fi­len und Fan­sei­ten.

gruppe-gruenden2

Sie kön­nen über die hori­zon­ta­le Leis­te Bei­trä­ge schrei­ben, Links, Fotos und Vide­os ver­sen­den und auch Doku­men­te erstel­len und tei­len. Rechts in der Spal­te sehen Sie die Funk­tio­nen Mit der Grup­pe chat­ten, Freun­de zur Grup­pe hin­zu­fü­gen und Grup­pe ver­las­sen. Ganz dar­über wer­den die Grup­pen­mit­glie­der ange­zeigt.

Alles in allem sind die Funk­tio­na­li­tä­ten der Face­book-Grup­pen redu­ziert wor­den und damit über­sicht­li­cher.

Viel Spaß mit der Grup­pen-Funk­ti­on bei Face­book.

Face­book selbst stellt Ihnen übri­gens auf der Grup­pen­sei­te ganz unten mit dem Link “Hil­fe für Grup­pen” eine eige­ne Hil­fe­sei­te zu die­ser Funk­ti­on zur Ver­fü­gung.

Im nächs­ten Face­book-Arti­kel wer­de ich dann Face­book-Sei­ten vor­stel­len.