Face­book ermög­licht es, Anwen­dun­gen (kurz genannt: Apps) in sein Pro­fil ein­zu­bin­den. Das Spek­trum reicht hier von Spie­len und Geschen­ke bis hin zu exter­nen Diens­ten wie z. B. Twit­ter oder Sli­desha­re (die habe ich ein­ge­bun­den).


Sie kön­nen alle Anwen­dun­gen über den gleich­na­mi­gen Link in der lin­ken Sei­ten­leis­te auf der Start­sei­te Ihres Pro­fils errei­chen. Beim Klick auf die­sen Link erscheint eine Lis­te Ihrer kürz­lich benutz­ten Anwen­dun­gen, dar­un­ter die neu­es­ten Akti­vi­tä­ten Ihrer Freun­de und zuletzt die Anwen­dun­gen, die Ihre Freun­de nut­zen.

So fügen Sie eine Anwendung in Ihr Profil ein

Es bie­tet sich auf Face­book gera­de­zu an, frem­de Social-Media-Anwen­dun­gen wie Twit­ter ein­zu­bau­en. Denn so kön­nen Sie über Ihre ein­ge­füg­ten Twit­ter-Mel­dun­gen über Face­book wie­der­um neue Twit­ter-Fol­lower gewin­nen.

Wenn Sie eine neue Anwen­dung nut­zen wol­len, müs­sen Sie ihr den Zugriff auf Ihr Pro­fil erlau­ben. Kli­cken Sie die neue Anwen­dung an, öff­net sich ein Dia­log­feld, in dem Sie dann auf “Zulas­sen” kli­cken, um die­se Anwen­dung aktiv ver­wen­den zu kön­nen.

Unter Kon­to > Anwen­dungs­ein­stel­lun­gen fin­den Sie alle von Ihnen benutz­ten Anwen­dun­gen vor. Dort kön­nen Sie auch die Ein­stel­lun­gen ändern, sprich wer darf wel­che Anwen­dung in Ihrem Pro­fil sehen und wer nicht. Dar­auf ging ich schon im vori­gen Face­book-Kapi­tel “Ihre Pri­vat­sphä­re ein­stel­len” ein.

Wie Sie Meldungen auf Ihre Pinnwand bringen

Wenn Sie Mel­dun­gen über auf­ge­führ­te Diens­te auf Ihr “Schwar­zes Brett” stel­len wol­len, dann kli­cken Sie in Ihrer Pinn­wand auf den Link “Optio­nen” und danach auf “Ein­stel­lun­gen”. Dann zeigt sich das fol­gen­de Bild:

facebook-privat7

Unter “Ver­füg­ba­re Sei­ten” fin­den Sie die Icons, die Sie bei einem Klick zu den Anwen­dun­gen füh­ren.

Wenn sie z.B. möch­ten, dass auf Ihrer Face­book-Pinn­wand ange­zeigt wird, wenn Sie neue Bil­der auf Flickr stel­len, dann wäh­len sie die­sen Link und erhal­ten fol­gen­des Ein­ga­be­feld:

facebook-anwendung

Nach Ein­ga­be Ihres Nut­zer­na­mens und Klick auf “Impor­tie­ren” erscheint:

In das Feld geben Sie Ihren Nut­zer­na­men ein und kli­cken auf “Impor­tie­ren”.

Damit die neu­es­te Mel­dung auch auf Ihrer Pinn­wand steht, soll­ten Sie der Anwen­dung die Geneh­mi­gung dafür auf der Anwen­dungs­ein­stel­lun­gen-Sei­te ertei­len. Dort­hin gelan­gen Sie über den gleich­lau­ten­den Link wei­ter unten auf der Sei­te (Sie sehen ihn oben auf dem 1. Screen­shot die­ses Arti­kels).

Im nächs­ten Schritt müs­sen Sie even­tu­ell noch die Aus­wahl-Anzei­ge “Kürz­lich ver­wen­det” tref­fen, damit Sie die neue Anwen­dung auch wirk­lich in der Lis­te sehen. Dann “Ein­stel­lun­gen bear­bei­ten” der Anwen­dung ankli­cken und in dem sich öff­nen­den Fens­ter ein Häk­chen set­zen.

Wenn Sie nun in Ihr Pro­fil zurück­keh­ren, soll­ten Sie unter “Neu­es­te Akti­vi­tä­ten” die Mel­dung aus Ihrem Flickr-Account sehen.

Nach­dem in den ers­ten drei Arti­keln mit dem Anle­gen des Pro­fils, dem Ein­stel­lun­gen der Pri­vat­sphä­re und dem Anbin­den von Anwen­dun­gen ziem­lich tro­cke­ne Aspek­te von Face­book behan­delt wur­den, geht es im nächs­ten Arti­kel dann mal rich­tig zur Sache: dem Schrei­ben von Arti­keln oder Bei­trä­gen.