Mitt­ler­wei­le hat es sich schon rum­ge­spro­chen, dass jeder Fan­page-Betrei­ber, der sei­ne Sei­te auf Face­book nicht pri­vat, son­dern geschäft­lich nutzt, ein Impres­sum auf der Fan­page zur Ver­fü­gung stel­len soll­te.


Auf vie­len gewerb­lich genutz­ten Fan­pages fehlt die Impress­um­sei­te aber noch.

Ich habe ja selbst ein paar Fan­pages — auch für mei­nen Geld-online-Blog — und hat­te die­se Impres­sums­pflicht auch noch zu erfül­len. Nur wel­che Mög­lich­keit soll­te ich dafür nut­zen? Denn seit dem März ver­gan­ge­nen Jah­res stellt Face­book die Sta­tic-FBML-Anwen­dung nicht mehr zur Ver­fü­gung, die für ein Impres­sum echt prak­tisch war.

So konn­te man ganz ein­fach einen Tab mit sta­ti­schem HTML erstel­len und dort die Impres­s­ums­an­ga­ben ein­tra­gen. Das geht nun nicht mehr.

Die wohl ele­gan­tes­te und pro­fes­sio­nells­te Lösung — die indi­vi­du­el­le iframe-App — setzt bestimm­te Ein­stel­lun­gen vor­aus. Man benö­tigt seit dem 1. Okto­ber 2011 ein SSL-Zer­ti­fi­kat für den Ser­ver, auf dem der Inhalt, der in den iframe-Tabs ange­zeigt wird, hin­ter­legt ist. Und das kos­tet ein paar Euros. Die­se Zer­ti­fi­ka­te bekommt man meist von sei­nem eige­nen Pro­vi­der oder von exter­nen Anbie­tern. Ein güns­ti­ger Anbie­ter von SSL-Zer­ti­fi­ka­ten ist bei­spiels­wei­se die PSW GROUP.

Wer zuerst ein­mal kos­ten­los an ein Impres­sum auf Face­book kom­men will, der muss nach Ersatz­lö­sun­gen suchen und dabei auch Kom­pro­mis­se ein­ge­hen.

Statische HTML-Seite für das Impressum

Zwar gibt es meh­re­re Lösun­gen, Impres­sum­an­ga­ben in die Fan­page ein­zu­bau­en, neben der oben genann­ten mit­tels indi­vi­du­el­ler iframe-App.

Ein­mal kann man in den Infobe­reich der Fan­page einen Link zum Impres­sum sei­nes Inter­net­auf­tritt set­zen oder die Notiz­funk­ti­on von Face­book dazu ver­wen­den, ein Impres­sum dort ein­zu­tra­gen.

Doch deut­lich gelun­ge­ner ist der Ein­satz einer ent­spre­chen­den kos­ten­lo­sen App wie bei­spiels­wei­se die von iFrame­wrap­per, die ich für eine Fan­page getes­tet und dann auch ver­wen­det habe.

Lesen  F-Commerce mit Favourite Solutions: Ein Online-Shop für Ihre Fanseite auf Facebook

Unter dem Link www​.face​book​.com/​i​F​r​a​m​e​W​r​a​p​per kann der Tab zur Fan­page hin­zu­ge­fügt wer­den. Lei­der haben sol­che kos­ten­lo­sen Anwen­dun­gen den Nach­teil, dass sie nach einer Geneh­mi­gung fra­gen, auf die all­ge­mei­nen Daten des Face­book-Pro­fils zugrei­fen zu dür­fen.

Wer dies nicht möch­te, muss eine ande­re Lösung für sein Impres­sum suchen. Ich habe mich dar­an nicht gestört, weil auch ande­re Anwen­dun­gen auf mei­ne Daten zugrei­fen, so kommt es auf die­se eine auch nicht mehr an.

Ist der iFrame­Wrap­per auf der Fan­page akti­viert, fin­det sich ein Tab mit dem iFrame­Wrap­per-Icon auf der Fan­sei­te.

Dort klickt man drauf und gelangt zur Anwen­dung, die über Set­tings geöff­net wird.

Ein Impressum auf Facebook-Fanpages einfügen

Haben Sie die Geneh­mi­gung erteilt, dass die App auf Ihre Face­book-Daten zugrei­fen darf, kön­nen Sie sta­ti­sche Sei­ten anle­gen. Sie sehen oben im Screen­shot, dass man sogar die Mög­lich­keit des Fan-Gating hat, also Infos ein­tra­gen kann, die nur der Fan der Sei­te sieht.

Ich habe die Impres­sum­an­ga­ben sowohl für Fans als auch für Nicht-Fans zugäng­lich gemacht. Wich­tig ist es auch, dass Sie für die For­ma­tie­rung HTML anwen­den, wie das br-Tag für den Zei­len­um­bruch oder auch href für Ver­lin­kun­gen. Hier fin­den Sie eine gute Über­sicht über HTML-Befeh­le.

Haben Sie den Text voll­stän­dig ein­ge­ge­ben, spei­chern Sie den Ein­trag über Save ab.

Über New kön­nen Sie eine wei­te­re sta­ti­sche HTML-Sei­te zu Ihrer Fan­page hin­zu­fü­gen.

Danach sieht die Impress­um­sei­te mög­li­cher­wei­se so aus:

Ein Impressum auf Facebook-Fanpages einfügen

Dass unter­halb des Impres­s­ums ein Icon und ein Link zur Anwen­dung zu sehen ist, muss man eben hin­neh­men. Schließ­lich kos­tet es ja nichts.

Nun geht es noch dar­um, dem Tab auf der Fan­page ein ent­spre­chen­des Impres­sum-Icon und einen Namen zu geben. Die­se Ände­run­gen kön­nen Sie vor­neh­men, indem Sie zuerst rechts auf den klei­nen Pfeil kli­cken (sie­he Bild unten).

Lesen  Facebook richtig nutzen: Privat und beruflich - Teil 3: Erste Beiträge schreiben

Ein Impressum auf Facebook-Fanpages einfügen

Und dann auf das klei­ne Blei­stift-Icon (unten blau, in der rech­ten obe­ren Ecke des Tabs). Im sich öff­nen­den Menü Ein­stel­lun­gen bear­bei­ten aus­wäh­len, im Dia­log­feld den Namen des Tabs ein­ge­ben und über Ändern bei Eige­nes Sym­bol eine ent­spre­chen­de Gra­fik hoch­la­den, wie bei­spiels­wei­se das Para­gra­fen­zei­chen. Das Bild für den Tab hat die opti­ma­le Grö­ße von 111×75 px.

Ein Impressum auf Facebook-Fanpages einfügen

Und schon sieht das gan­ze recht pro­fi­mä­ßig aus. :-)

Ein Impressum auf Facebook-Fanpages einfügen

Neben dem iFrame­Wrap­per gibt es noch ande­re sol­cher kos­ten­lo­ser Anwen­dun­gen, die ähn­lich funk­tio­nie­ren, wie bei­spiels­wei­se:

Sta­tic HTML von Invol­ver

Free Tab Buil­der von Hike Social Apps

Fazit

Mit Sicher­heit ist die­ses Impres­sum auf Face­book nicht die ele­gan­tes­te Mög­lich­keit, aber sie geht schnell und man muss sich nicht um ein SSL-Zer­ti­fi­kat küm­mern. Dass man Kom­pro­mis­se wie einen Wer­be­link und die Abfra­ge per­sön­li­cher Daten hin­neh­men muss, ist der Nach­teil. Wer dies nicht möch­te, kommt um die Pro­fi­lö­sung indi­vi­du­el­ler iframe-Tabs nicht her­um.