Schon wieder hat ein neuer Monat begonnen, was für mich heißt, dass ich mich nach einem interessanten und neuen Partnerprogramm umsehen muss.


Bei meiner Recherche bin ich auf die Website Duftgemüse gestoßen, die Schnittblumen als Abo verkauft, ein Konzept, das schon von einigen anderen Online-Shops umgesetzt wurde und nun auch im Blumenversand realisiert wird.

Duftgemüse wird von einem Unternehmen in Hamburg betrieben, das dort zwei Blumenläden führt.

Was bietet Duftgemüse?

Duftgemüse will mit seinem Online-Blumenversand neue Wege gehen, denn Schnittblumen wurden bisher noch nicht oft in irgendwelchen Online-Blumenläden angeboten. Kunden anzulocken versucht man mit günstigen Preisen und bis zu 25 wechselnden Deals in der Woche, die über sieben Tage laufen.

In diesen Deals bietet Duftgemüse verschiedene Blumensträuße an, wie beispielsweise 50 rote gefüllte Tulpen, 10 weiße Lilien oder 70 Blumen, wovon 30 Tulpen, 30 Narzissen und 10 Hyazinthen sind. Die Deals haben einen festen Preis und laufen von Montag 0:00 Uhr bis Sonntag 23:59 Uhr. Dann werden alle Deals in Holland an der Blumenbörse an dem darauffolgenden Dienstag ersteigert und mittwochs an die Online-Käufer und -Käuferinnen verschickt.

Neben diesen Deals gibt es auch noch ein Schnittblumen-Abo, das 19,90 Euro pro Lieferung kostet. Dabei kann man sich entscheiden, ob man jede Woche einen frischen Blumenstrauß möchte, alle zwei Wochen oder nur einmal im Monat. Mit dem Abo geht man keine lange Bindung ein, sondern kann es im Kundenaccount jederzeit wieder kündigen. Es werden immer andere Blumenzusammenstellungen geliefert, wie beispielsweise Amaryllis, Lilien, Strelitzien, Rosen usw.

Bezahlen kann man auf Duftgemüse mit PayPal, Lastschrift sowie Kreditkarte.

Lesen  Partner-Programm des Monats: 100partnerprogramme.de

Partnerprogramm von Duftgemüse

Anfang Februar hat Duftgemüse auch ein Partnerprogramm gestartet, das also noch ganz jung ist. Es ist sowohl ein Lead- als auch ein Sales-Programm, das sich folgendermaßen gestaltet:

Wer über seinen Partnerlink ein Abo verkauft, erhält 7 Euro (Lead), für verkaufte Deals 20 Prozent vom Verkaufspreis (Sale).

Für Sales gibt es entsprechende Staffelungen: Bei 1 bis 10 Sales pro Monat erhält man als Publisher 20 Prozent, bei 11 bis 20 Sales 22 Prozent und ab 21 Sales 25 Prozent vom Verkaufspreis des Blumenstraußes.

Über das Affiliate-Netzwerk Adcell kann man an dem Partnerprogramm von Duftgemüse teilnehmen und wird sofort freigeschaltet.

Werbemittel:

Diese sind wie die meisten Werbemittel von Affiliate-Programmen klassische Textlinks und Werbebanner, insgesamt stehen einem 8 verschiedene Textlinks und 12 Bildbanner in gängigen wie auch etwas ungewöhnlichen Größen (88×31 Pixel) zur Verfügung. Diese ganz kleinen Banner finde ich selbst nicht so gelungen, denn sie fallen nicht allzu sehr auf und die Schrift darauf ist ziemlich klein.

Darüber hinaus gibt es noch einen HTML-Angebotsbanner, eine CSV-Produktdatei und einen Deeplink-Generator.

Programm-Richtlinien:

SEM mit Google-AdWords-Anzeigen ist nur eingeschränkt erlaubt ist, so Brand-Bidding nicht zugesagt. Die Cookie-Gültigkeit beläuft sich auf lange 90 Tage. Da das Programm erst vor ein paar Tagen gestartet ist, lässt sich auch noch nichts Aufschlussreiches zur Stornoquote sagen.

Für wen ist dieses Partnerprogramm geeignet?

Die Zielgruppen für mit Sicherheit Blumenliebhaber, die auch auf den Preis schauen. Da passt es auf Seiten, die unterschiedliche Services von Online-Shops vorstellen sowie auf Heim-und-Garten-Websites bzw. Blogs.

Gerade für den Valentinstag wäre eine Bewerbung auch sinnvoll, allerdings ist diese Möglichkeit für dieses Jahr schon hinfällig, da die Blumen ja heute schon ausgeliefert werden und Valentinstag übermorgen ist. Da kommt kein Strauß mehr pünktlich an.