Bei meinem ersten Artikel über Clickbank vor ungefähr zwei Wochen habe ich die Plattform näher vorgestellt und schon erwähnt, dass gerade Einsteiger ins Affiliate-Marketing auch Clickbank als Vertriebsplattform berücksichtigen sollten.


Clickbank für vor allem für diejenigen geeignet, die digitale Produkte wie Software oder Ebooks vertreiben wollen. Und da Clickbank nun auch für den deutschen Markt zur Verfügung steht, wird in der nächsten Zeit die Anzahl der deutschen Produkte im Marktplatz anwachsen, darunter auch mit Sicherheit einige, die es lohnt zu bewerben.

Ihre Vorteile als Affiliate

Als Affiliate benötigen Sie kein eigenes Produkt, das Sie verkaufen, sondern Sie bewerben die Produkte von anderen, den sogenannten Vendoren, und Sie erhalten für jeden über Ihren Link vermittelten Verkauf eine Provision. Bei Clickbank liegt die Provisionshöhe bei bis zu 75 Prozent des Verkaufpreises.

Die weiteren Vorteile als Affiliate sind, dass Sie sich nicht um die Produktauslieferung und auch nicht um den Kundensupport kümmern müssen. Außerdem müssen Sie keine eigene Verkaufswebsite für das Produkt besitzen so wie der Vendor.

Um für das Produkt werben zu können, bekommen Sie vom Vendor oder Produktvertreiber Werbematerial wie Banner, E-Mailtexte, Blogartikel, Videos usw. zur Verfügung gestellt. Jedenfalls sollte es so sein. Achten Sie daher bei Ihrer Produktauswahl auch darauf, dass der Vendor Ihnen das Werben leicht macht. Gibt es keine Werbemittel für das Produkt, sollten Sie überlegen, ob Sie es überhaupt bewerben sollten. Wichtig ist auch, dass Sie zu dem Vendor Ihres Affiliate-Produkts Kontakt aufnehmen können, z. B. über einen Support-Link, den der Vendor zu Verfügung stellt.

Lesen  Geld verdienen mit Bee5.de - Ideal als Einstieg ins Affiliate-Marketing

Neben diesen Vorteilen als Affiliate gibt es natürlich auch ein paar Nachteile für Sie, wenn Sie sich entschieden haben, Produkte von anderen zu bewerben.

Ihre Nachteile und Risiken als Affiliate

Als Affiliate haben Sie keine Kontrolle über die „Lebenszeit“ des Produktes. Wenn der Vendor sich aus welchen Gründen auch immer entschließt, sein Produkt vom Markt zu nehmen, müssen Sie dies akzeptieren und können nur hoffen, dass Sie nicht gerade eine aufwändige Werbeaktion laufen haben, die dann umsonst war.

Sie haben auch keinen Einfluss auf Qualität und Preisgestaltung des Produktes. Wenn der Vendor seine Provision runtersetzt, werden Sie an jedem vermittelten Verkauf weniger verdienen. Auch das kann vorkommen.

Wenn Sie als Affiliate in der digitalen Informationsbranche tätig werden wollen, sollten Sie jedes Produkt, das Sie empfehlen, auch selbst gekauft und zumindest eingesehen haben. Am besten ist es natürlich, wenn Sie es auf seinen Erfolg testen konnten.  Das heißt, wenn Sie z. B. ein Ebook über Trafficsteigerung auf den eigenen Websites verkaufen wollen, dann sollten Sie die Tipps darin auch für Ihre Website angewendet haben, um zu sehen, ob die Infos auch wirklich wertvoll und für jeden nachvollziehbar sind. Erst wenn Sie das Produkt wirklich kennen, kommen Ihre Empfehlungen auch echt an andere rüber.

Dann bleibt noch die Frage: Muss ich als Affiliate über Spezialkenntnisse aus bestimmten Bereichen verfügen? Denn in vielen Werbetexten klingt es oft so, als könne man als Affiliate vollkommen unangestrengt und schnell Geld verdienen, ohne etwas dafür zu tun oder wissen zu müssen. Das stimmt natürlich nicht.

Wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten von Affiliates

Zuerst einmal sollten Sie über die Bereitschaft verfügen, sich in verschiedene Themenbereiche einzuarbeiten und auch Durchhaltevermögen aufbringen, denn auch wenn der Einstieg ins Affiliate-Marketing leicht klingt, das Geld kommt nicht von alleine.

Lesen  Geld verdienen mit Online-Lotto: Das Partnerprogramm von LOTTO24

Weitere wichtige Kenntnisse, die Sie sich aneignen sollten:

1. Erstellen einer kleinen Internetseite: WordPress ist da fast immer die erste Option, weil dieses Blog-CMS sehr einfach zu bedienen ist und es viele Gratis-Vorlagen im Internet gibt. Weiteres dazu kommt in einem der nächsten Blogbeiträge.

2. Sie sollten sich mit Werbetexten beschäftigten, denn schließlich wollen Sie mit Ihrer Werbung Kunden anlocken und gewinnen.

3. Sie sollten sich mit Autoresponder auseinandersetzen und auch dann in Ihre Website einbauen können. Autoresponder oder Newsletter-Software ist eine Anwendung, mit der Sie E-Mails automatisch an Ihre Newsletter-Subscriber schicken können. Eine kleine Auswahl über verschiedene Newsletter-Systeme habe ich vor einiger Zeit auf diesem Blog vorgestellt.

4. Sie sollten sich mit weiteren Techniken des Internetmarketings vertraut machen, wie Sie z. B. Besucher gewinnen können, wie Sie Ihre Seite auf die entsprechenden Schlüsselwörter optimieren usw.

5. Sie sollten sich mit bestimmten Tools vertraut machen, die Sie benötigen, um Ihre Seite und Ihre Strategie weiter zu optimieren.

Die Liste ließe sich noch weiter verlängern, aber die oben genannten Punkte sind zunächst die wichtigsten. Wie Sie sehen, kann man nicht ohne weiteres Affiliate werden :-) . Übrigens ist diese Aufzählung nicht nur relevant für Clickbank-Affiliates, sondern gilt für die Affiliate-Tätigkeit allgemein.

Um sich dieses Wissen anzueignen, gibt es genügend Gratis-Quellen im Internet, wo Sie sich bedienen können. Einfach die einzelnen Begriffe googeln und Sie finden zahlreiche Websites oder Blogs zum Thema „Internet-Marketing“, auf denen zu den oben genannten Punkten Beiträge oder Tutorials eingestellt wurden. Wer nicht tage- oder wochenlang damit beschäftigt sein will, wichtige Infos zusammenzusuchen, kann auf kostenpflichtige Angebote zurückgreifen.

Lesen  Affiliate-Marketing - Teil 12: Affiliate-Netzwerk Adindex.de

Fazit:

Wer als Affiliate mit dem Geld verdienen im Internet einsteigen will, wird um eine große Anfangslernkurve nicht herumkommen, will er Erfolg haben. Dennoch hat die Affiliate-Tätigkeit einige Vorteile gegenüber dem Offline-Business.

So fallen kostenintensive Infrastrukturen wie Ladengeschäft, Aufkauf von Ware, Miete, Betriebs- und Nebenkosten weg. Um den Lernaufwand wird sich aber niemand drücken können. Clickbank erleichtert Affiliate-Anfängern deutlich den Einstieg, da es ein sehr gutes Partnerprogramm zusammen mit einem gelungenen Zahlungsservice anbietet.

WordPress-Themes
Werbung*