Heu­te geht es in mei­ner Arti­kel­rei­he Affi­lia­te-Mar­ke­ting wei­ter mit der Vor­stel­lung eines eben­falls gro­ßen Affi­lia­te-Netz­wer­kes, und zwar um Bel­boon.


Bel­boon war 2002 zu Beginn sei­ner Grün­dung ein rela­tiv klei­nes Part­ner­pro­gramm-Netz­werk, doch mit der Über­nah­me von Adbut­ler 2009 ist das Netz­werk sehr stark ange­wach­sen. Mitt­ler­wei­le ver­fügt Bel­boon über 1.300 Affi­lia­te-Pro­gram­me. Von die­ser Zahl her kann das Netz­werk mit den ganz Gro­ßen wie Affili­net und Zanox wirk­lich mit­hal­ten.

Für Mer­chants — also die Pro­gramm­an­bie­ter — hat Bel­boon den Vor­teil, dass hier kei­ne Ein­rich­tungs­ge­büh­ren anfal­len, son­dern nur die übli­chen 30 Pro­zent Pro­vi­si­on. Auch Fix­kos­ten gibt es kei­ne.

Anmeldung als Publisher

Als Publis­her kann man sich auf Bel­boon sehr schnell und unkom­pli­ziert anmel­den. Wer Part­ner­pro­gram­me auf meh­re­ren Web­sites oder Blogs ein­set­zen möch­te, kann im Backend unter Wer­be­cen­ter neue Web­sites ein­tra­gen. Als Wer­be­flä­chen ste­hen einen nicht nur Web­sites, son­dern auch News­let­ter, Soft­ware, SEM/​SEO und Mobi­le als Optio­nen zur Ver­fü­gung.

Hat man meh­re­re Web­sites ein­ge­tra­gen, kann man sehr gut zwi­schen den ein­zel­nen Web­sites und damit den dafür aus­ge­wähl­ten Pro­gram­men hin- und hers­wit­chen, indem man oben rechts in der Ecke ein­fach die Wer­be­platt­form aus­wählt, für den man nun das Backend nut­zen will.

Verwaltungsoberfläche von Belboon

Die Ver­wal­tungs­ober­flä­che oder das Backend, das Bel­boon sei­nen Publis­hern bereit­stellt, fin­de ich wirk­lich sehr effek­tiv und über­sicht­lich gestal­tet.

In der lin­ken Spal­te sind alle wesent­li­chen The­men­be­rei­che mit ihren Unter­punk­ten auf­ge­führt und man fin­det sich sehr schnell zurecht, sei es, ob man nun nach neu­en Part­ner­pro­gram­men suchen, irgend­wel­che Tools anwen­den oder Sta­tis­ti­ken ein­se­hen will.

Gera­de was die Aus­wer­tungs­tools angeht, ist Bel­boon sehr fort­schritt­lich. So gibt es das Mobil-Por­tal, über das man als Publis­her auch von unter­wegs einen Blick in sei­ne Sta­tis­ti­ken, Pro­vi­sio­nen und den Kon­to­stand wer­fen kann.

Mit dem Smart­Feed-Creator las­sen sich Pro­dukt­da­ten ver­schie­de­ner Mer­chants indi­vi­du­ell kon­fi­gu­rie­ren und dann bie­tet Bel­boon auch noch einen Smart­Links-Markt­platz an. Dort kön­nen Publis­her Link­plät­ze auf ihren Web­sites oder Blogs den Mer­chants zur Ver­fü­gung stel­len.

Ich muss aller­dings geste­hen, dass ich noch kei­nes die­ser Tools getes­tet bzw. sogar ange­wen­det habe, denn noch bin ich rela­tiv jung bei Bel­boon. Ich habe es mir aller­dings vor­ge­nom­men, mich in die­sem Jahr vor allem mal mit dem Smart­Links-Markt­platz zu beschäf­tig­ten. Mal sehen, ob die­se Tools mir selbst was brin­gen.

Partnerprogramme und Werbemittel

Im Backend fin­den sich die gan­zen Part­ner­pro­gram­me im Bereich Part­ner. Dort kann man ent­we­der nach spe­zi­el­len Pro­gram­men suchen oder gleich den Pro­gramm­ka­ta­log öff­nen und in den 13 The­men­ka­te­go­rien, die sich noch in Unter­ka­te­go­rien auf­tei­len, sei­ne Favo­ri­ten aus­wäh­len. Im Ange­bot von Bel­boon sind weni­ger die ganz gro­ßen Affi­lia­te-Pro­gram­me, son­dern eher klei­ne­re wie bei­spiels­wei­se im Bereich Tele­kom­mu­ni­ka­ti­on Get​han​dy​.de, A1net oder im Bereich Online-Shop­ping 212fashion, bes­serge­hen usw.

Im Kata­log Exklu­si­ve Pro­gram­me fin­den sich u. a. flug​-urlaub​-rei​sen​.com, GfK Ver­brau­cher­pa­nel, Hau­fe Aka­de­mie oder STARCAR.

Mit einem Klick auf ein Pro­gramm gelangt der Publis­her in die detail­lier­te Pro­gramm­über­sicht, wo in ein­zel­nen Regis­tern wich­ti­ge Daten wie Pro­vi­si­ons­mo­dell, Wer­be­mit­tel, tech­ni­sche Daten (dar­un­ter auch die Stor­no­quo­te), Kon­takt­da­ten des Ansprech­part­ners und die Per­for­mance des Part­ner­pro­gramms auf­ge­lis­tet sind.

Den Publis­hern ste­hen die geläu­fi­gen Wer­be­mit­tel wie Gra­fik- und Flash-Ban­ner in unter­schied­li­chen Grö­ßen und ver­link­te Tex­te von den ein­zel­nen Pro­gram­men zur Ver­fü­gung.

Auszahlung von Provisionen

Ab einem Min­dest­be­trag von 25Euro zahlt Bel­boon auf Ihr hin­ter­leg­tes Bank­kon­to aus. Wer vor­steu­er­ab­zugs­be­rech­tigt ist, muss Bel­boon einen ent­spre­chen­den Nach­weis wie USt.-Formular oder ein Schrei­ben vom Finanz­amt mit Steu­er­num­mer vor­le­gen, damit bei den Abrech­nun­gen die Umsatz­steu­er mit aus­ge­zahlt wird.

Support

Den Sup­port von Bel­boon habe ich selbst bis­her nicht in Anspruch genom­men. Ein Bekann­ter, der schon län­ger auf der Platt­form tätig ist, konn­te mir bestä­ti­gen, dass der Sup­port sehr zuver­läs­sig sei.

Fazit

Mit Bel­boon und sei­nen Pro­gram­men, Tools und Sta­tis­ti­ken konn­te ich noch nicht die gro­ßen Erfah­run­gen sam­meln, ganz ein­fach des­halb, weil ich mich erst vor weni­gen Wochen hier regis­triert und mich für eine Hand­voll Pro­gram­me ange­mel­det habe.

In den nächs­ten Wochen will ich wei­te­re Pro­gram­me aus­wäh­len und die­se auf mei­nen ver­schie­de­nen Blogs ein­set­zen. Und auch mit den Tools wie Smart­Links will ich mich mal näher beschäf­ti­gen.

Wenn ich dazu Erfah­rungs­wer­te gesam­melt habe, wer­de ich in einem Arti­kel dar­über berich­ten. Gene­rell gefällt mir das Backend von Bel­boon sehr gut, an die­ser Über­sicht­lich­keit könn­ten sich manch ande­re eine Schei­be abschnei­den. Und auch das Pro­gramm­an­ge­bot hat mir bis jetzt auch zuge­sagt.

Für Affi­lia­tes ist Bel­boon als Netz­werk mit Sicher­heit ein inter­es­san­tes Ange­bot, da die Anzahl an Part­ner­pro­gram­men ziem­lich groß ist und man dar­un­ter mit aller­höchs­ter Wahr­schein­lich­keit attrak­ti­ve Pro­gram­me für sich selbst und sei­ne Wer­be­flä­chen fin­det.