Diese Woche habe ich ein neues Projekt im Internet entdeckt, mit dem man als Website-Tester seine Haushaltskasse etwas aufstocken kann.


Website-Tester? War da nicht mal was vor ein paar Monaten, was total gefloppt ist? Stimmt, aber mit dem international angelegten Projekt Website-Tester hat RapidUserTests nichts zu tun.

RapidUserTests bietet großen und kleineren Unternehmen, Online-Shops sowie Startups an, ihre Website von verschiedenen Usern auf ihre Bedienungsfreundlichkeit hin testen zu lassen, die sogenannte Usability.

Ablauf der Rapiduser-Tests

Internetuser sollen in gewohnter Umgebung von Zuhause aus die Websites auf Verständnisschwierigkeiten und Bedienungsschwachstellen wie beispielsweise komplizierte Check-out-Prozesse auf Online-Shops testen.

Die Auftraggeber werden gebeten, für den gewünschten Test genau mitzuteilen, was die Tester prüfen sollen und auf welcher Website der Test starten soll (Homepage oder Unterseite).

Sie als Tester haben dann einmal die Testaufgaben der Websitebetreiber zu bearbeiten, weil diese ja wissen wollen, wie normale Internetuser ihren Internetauftritt sehen und nutzen wollen.

Neu entdeckt: Geld verdienen mit Website-Tests

Website-Tester: Erst anmelden und Test bestehen

Wenn Sie gerne Websites auf ihre Usability testen und glauben, dafür geeignet zu sein, dann können Sie sich bei RapidUserTests kostenlos anmelden. Bevor Sie aber als Panel-Tester zugelassen werden, müssen Sie einen Usability-Test sozusagen bestehen. Ihnen wird eine Website als Test vorgelegt und Sie sollten ungefähr fünf Minuten diese auf mögliche Schwachstellen für Besucher prüfen.

Dafür benötigen Sie ein Headset und einen DSL-Internetzugang, denn Ihre Kommentare werden aufgezeichnet. Und Ihre Mausklicks mitsamt der zu testenden Website werden ebenfalls aufgezeichnet, hierzu brauchen Sie allerdings keine extra Software.

Lesen  Alt-Kleidung online verkaufen: Offline bringt mehr in die Kasse

Ich habe den Test durchgeführt, und ich fand es ganz ok. Man sollte allerdings nicht zu schnell und nuschelig sprechen und versuchen, die Stimmlautstärke gleichmäßig zu halten. Und auch nicht zu leise reden.

Findet man Ihren Test für qualifiziert, dann werden Sie in den Testerpool aufgenommen. Wie oft Sie allerdings zu Tests eingeladen werden, weiß ich nicht. Ich bezweifle, dass ich auch zu Tests zur Verfügung stehen kann, denn ich habe dafür kaum Zeit. Daher würde ich mich über Erfahrungswerte von Panel-Testern freuen.

Testdauer und Vergütung

Ein Website-Test dauert ungefähr 30 Minuten, den Sie ja von Zuhause an Ihrem PC durchführen können. Sie erhalten dafür 6 Euro, die Bezahlung erfolgt jeweils zum 15. eines Monats.

Fazit

Dass der Dienstleistungsanbieter RapidUserTests mit Video- und Kommentaraufzeichnung arbeitet und sich ein Qualitätsicherungs-System für die Bewertung für die Websites erstellt hat, finde ich schon mal gut. Nur so erhalten die Kunden auch verlässliches Feedback von den Usern. Daher ist es auch ganz in Ordnung, dass man als User am Anfang einen kleinen Test ablegen muss.

Sie als User bleiben anonym, denn es werden bei der Anmeldung nur Vorname, Alter, Geschlecht und E-Mailadresse abgefragt.

Sie können sich für weitere Informationen auf der Website von RapidUserTests umsehen, die Tour durchgehen und sich die FAQs durchlesen.

Da RapidUserTests noch in der Betaphase ist, können eventuell bei der Durchführung des Tests technische Probleme auftreten. Setzen Sie sich dann am besten mit dem Anbieter per Mail in Verbindung.

Der Anbieter macht auf mich einen seriösen Eindruck, zumal sich auch die Gründer von Userlutions, dem Betreiber von RapidUserTests, persönlich mit Bild auf der Website vorstellen.

Lesen  Nebenberuflich Geld verdienen als Tekkie von nebenan: Interview mit Mila

Dennoch freue mich über ein Feedback von Testern.