Heut­zu­ta­ge stre­ben immer mehr Men­schen ein Ein­kom­men, das sie im Inter­net erzie­len, an. Dank der stän­dig bes­ser wer­den­den Tech­nik ist dies auch für Anfän­ger leicht mög­lich. Wie du das am bes­ten machst, erfährst du im Arti­kel.


Nicht jede Mög­lich­keit ist näm­lich für jeden Men­schen geeig­net. Wer sich bei­spiels­wei­se gut mit Tech­nik aus­kennt oder sons­ti­ge Wei­ter­bil­dun­gen hat, der kann gute Online-Pro­duk­te erstel­len.

Kennst du dich damit nicht aus und möch­test pas­si­ves Ein­kom­men gene­rie­ren, dann kannst du hier auch wert­vol­le Tipps ent­neh­men. Der Arti­kel hilft dir dabei, die rich­ti­gen Maß­nah­men zu ergrei­fen, um neben­bei Geld zu ver­die­nen.

#1 Affiliate-Marketing betreiben

Hast du einen Blog, der bereits gut läuft? Dann kannst du dich im Affi­lia­te-Mar­ke­ting aus­pro­bie­ren. Hier­für brauchst du kein Vor­wis­sen und kannst direkt damit losstar­ten. Im Prin­zip schreibst du Arti­kel und baust hier und da einen Link ein, der zu einer exter­nen Platt­form führt, wo ein spe­zi­el­les Pro­dukt ver­kauft wird.

Du kannst zum Bei­spiel mit Ama­zon oder ande­ren Shops zusam­men­ar­bei­ten. Wenn ein Leser über dei­nen Link bestellt, dann erhältst du Pro­zen­te. Je nach Leser­schaft kannst du damit mehr oder weni­ger Geld dazu­ver­die­nen.

Doch für Anfän­ger, die im Inter­net Geld ver­die­nen möch­ten, ist das eine gute Mög­lich­keit. Wer sich zu die­sem The­ma noch wei­ter ein­le­sen möch­te, der kann auch spe­zi­el­le Kur­se buchen, in denen alles zu die­ser Ver­dienst­mög­lich­keit erklärt wird. Das könn­te Leser auch inter­es­sie­ren: https://​www​.gru​en​der​sze​ne​.de/​l​e​x​i​k​o​n​/​b​e​g​r​i​f​f​e​/​a​f​f​i​l​i​a​t​e​-​m​a​r​k​e​t​ing.

#2 FBA-Produkte auf Amazon verkaufen

Wer noch Neu­ling im Bereich „Pas­siv Geld ver­die­nen“ ist, der kann sich auch an die Erstel­lung eige­ner Pro­duk­te wagen. Das ist natür­lich viel kom­ple­xer, als wenn du eini­ge Ver­kaufs­links in dei­nem Blog setzt. Den­noch kann die­se Krea­ti­on eige­ner Din­ge sehr toll und span­nend sein.

Gera­de, wenn du immer schon eine Pro­dukt­pal­let­te haben woll­test bzw. eine inter­es­san­te Idee von einem Pro­dukt hast, das es bis dato nicht gibt, ist es der rich­ti­ge Weg für dich, um ein pas­si­ves Ein­kom­men auf­bau­en zu kön­nen. Hier ist der Ablauf deut­lich auf­wän­di­ger und es braucht aus­rei­chend Zeit, um sich rich­tig ein­zu­ar­bei­ten.

In ers­ter Linie geht es natür­lich dar­um, dass du mit den Lie­fe­ran­ten schreibst und schaust, wer das Pro­dukt über­haupt her­stel­len könn­te. Danach geht es dar­um, die Prei­se auf Ama­zon von ähn­li­chen Arti­keln zu ver­glei­chen. So kannst du den rich­ti­gen Preis fin­den und schau­en, ob du über­haupt kon­kur­renz­fä­hig bist.

Nach­her geht es dar­um, die ers­ten Mus­ter zu bestel­len, sie zu kon­trol­lie­ren und dann die end­gül­ti­ge Pro­duk­ti­on ein­zu­lei­ten. Am Ende lagerst du sie im Ama­zon Lager ein und bin­dest sie auf die Ver­kaufs­platt­form ein.

Kun­den kön­nen nun dei­ne eige­nen Pro­duk­te bestel­len. Pro Ver­kauf erhältst du eine gewis­se Pro­vi­si­on. Je mehr du also ver­kaufst, des­to höher ist auch dein Ein­kom­men. Wenn du alle Vor­gän­ge erfolg­reich abge­schlos­sen hast, bedeu­tet das, dass du Geld ver­die­nen kannst ohne Arbeit.

#3 Einen eigenen Online-Kurs bzw. ein Produkt erstellen

Wenn du kein eige­nes phy­si­sches Pro­dukt laun­chen möch­test, dann kannst du auch mit dei­nen Online-Pro­duk­ten viel Geld ver­die­nen. Falls du dein bis­he­ri­ges Ein­kom­men auf­bes­sern möch­test, dann wer­de krea­tiv und über­le­ge dir, mit wel­chen Pro­duk­ten du einen Mehr­wert schaf­fen kannst.

Dei­ne Fra­ge soll­te nicht unbe­dingt sein: Wie kann ich Geld ver­die­nen, son­dern viel­mehr wie kann ich ande­ren Men­schen hel­fen. Damit erreichst du die Men­schen viel leich­ter und auf eine authen­ti­sche Art und Wei­se.

Schreibst du zum Bei­spiel ger­ne und kennst dich in einem bestimm­ten Gebiet sehr gut aus, dann kannst du dar­über bei­spiels­wei­se ein E‑Book oder einen Online-Kurs schrei­ben bzw. erstel­len. Das Schrei­ben eines E‑Books ist nicht so schwie­rig, da es nicht so viel Vor­be­rei­tung erfor­dert. Die­ser Arti­kel könn­te dir beim Schrei­ben des Buchs hel­fen: https://​www​.geld​-online​-blog​.de/​t​i​p​p​s​-​i​n​f​o​s​/​1​0​-​s​t​o​r​y​t​e​l​l​i​n​g​-​g​e​b​o​t​e​-​f​u​e​r​-​e​i​n​-​e​r​f​o​l​g​r​e​i​c​h​e​s​-​o​n​l​i​n​e​b​u​s​i​n​e​s​s​-​2​0​20/.

Das Erstel­len eines Online-Kur­ses kann hin­ge­gen vie­le Mona­te in Anspruch neh­men. Wich­tig ist, dass du mit dem Her­zen dabei bist, dann wirst du damit sicher­lich erfolg­reich sein und viel Geld ver­die­nen.

Das Laun­chen der Pro­duk­te kann auf der eige­nen Home­page erfol­gen. Falls du ein E‑Book geschrie­ben hast, kannst du es auch auf Ama­zon KDP hoch­la­den. Das ist sehr prak­tisch und funk­tio­niert sehr schnell. Wenn alles gut gemacht ist, dann kannst du damit pas­si­ves Ein­kom­men gene­rie­ren.

(Bild­quel­le Arti­kel­an­fang: © Pixabay/Pexels.com)