Ein gelun­ge­nes Kon­zept im Online-Han­del zu rea­li­sie­ren, mit dem man recht schnell eine erfolg­rei­che und siche­re Markt­po­si­ti­on ein­nimmt, ist das Ziel fast aller Selb­stän­di­gen im E‑Commerce.


Und auch wenn die Exis­tenz­grün­dung im Online-Han­del längst nicht so vie­le Hür­den und Schwie­rig­kei­ten auf­weist wie in der ana­lo­gen Welt, so schei­tern doch genü­gend Unter­neh­mer Jahr für Jahr an ver­meid­ba­ren Feh­lern wie zu hohem Kos­ten­ein­satz, finan­zi­el­len Eng­päs­sen und Fehl­pla­nun­gen.

Um hohe finan­zi­el­le Belas­tun­gen durch Kapi­tal­bin­dung wie Lager­hal­tung oder Pro­dukt­ein­käu­fe zu umge­hen, soll­ten daher ange­hen­de Online-Händ­ler ihr Grün­dungs­kon­zept über­den­ken und even­tu­ell vom klas­si­schen Han­del auf das kos­ten­güns­ti­ge­re DropShip­ping umstei­gen.

DropShipping: Ein Vertriebsmodell mit Zukunft

DropShip­ping wird auch Stre­cken­ge­schäft oder Direkt­han­del genannt. Bei die­sem Ver­triebs­mo­dell ver­sen­det der Her­stel­ler oder Groß­händ­ler sei­ne Waren direkt an den End­ver­brau­cher, nach­dem die­ser bei einem koope­rie­ren­den Online-Händ­ler Arti­kel bestellt hat. Der Händ­ler selbst kommt dabei nicht in kör­per­li­chen Kon­takt mit den Pro­duk­ten, ist also nicht dazu ver­pflich­tet, Ware teu­er ein­zu­kau­fen, in Lager­räu­men auf­zu­be­wah­ren und an Kun­den zu ver­sen­den.

INTERNETHANDEL Nr. 105Ver­kau­fen sich bestimm­te Pro­duk­te oder Waren schlecht, dann bleibt der Online-Händ­ler nicht dar­auf sit­zen bzw. muss sie nicht zu Dum­ping-Prei­sen unter dem Ein­stands­preis ver­kau­fen, son­dern er kann sie ohne gro­ßen Auf­wand aus sei­nem Waren­sor­ti­ment ent­fer­nen.

Die­sem für Online-Händ­ler sehr inter­es­san­ten Ver­triebs­mo­dell DropShip­ping hat das Online-Maga­zin INTERNETHANDEL in sei­ner Juni-Aus­ga­be das Schwer­punkt­the­ma gewid­met. Auf 30 Sei­ten erfährt man Wich­ti­ges zur Goog­le-Such­an­fra­ge bezüg­lich DropShip­ping in Deutsch­land wäh­rend der ver­gan­ge­nen sie­ben Jah­re, fin­det ein Por­trät von DropShip­ping sowie eine Aus­füh­rung der Vor­tei­le des Direkt­han­dels.

Aber auch die zehn häu­figs­ten Feh­ler­quel­len, die beim Ein­satz von DropShip­ping von vie­len Online-Händ­lern began­gen wer­den, hat die INTER­NET­HAN­DEL-Redak­ti­on für den inter­es­sier­ten Leser aus­führ­lich auf­be­rei­tet. Dazu gehö­ren u. a. schlech­te Lie­fe­ran­ten­aus­wahl, man­gel­haf­te Markt­ana­ly­se, feh­len­de Fach­kennt­nis und ungüns­ti­ge Kon­di­ti­ons­ver­hand­lun­gen.

Wie man letzt­end­lich die­ses Ver­triebs­mo­dell erfolg­reich in sei­nem Geschäfts­kon­zept umset­zen kann, zeigt der Abschnitt mit den wich­tigs­ten Erfolgs­stra­te­gien im DropShip­ping. Abge­schlos­sen wird das The­ma mit den zehn kon­kre­ten Schrit­ten zum DropShip­ping-Händ­ler.

Wei­te­re The­men in der Juli-Aus­ga­be von INTERNETHANDEL: Ein Bei­trag der INTER­NET­HAN­DEL-Aus­ga­be 105 infor­miert über das sozia­le Bil­der­netz­werk Pin­te­rest, das in Deutsch­land auch immer belieb­ter wird, und wie Online-Händ­ler die­se Platt­form für sich und ihre Umsatz­stei­ge­rung ein­set­zen kön­nen.

In einem ande­ren Arti­kel geht es um Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung für Online-Händ­ler und die Aus­wir­kung von Con­tent auf das Ran­king bei Goog­le.

Im Grün­der­bei­trag stellt das Redak­ti­ons­team das Inter­net-Start­up mymu­es­li vor und des­sen Erfolgs­fak­to­ren im Bereich des Food-Cus­to­mi­zing. Mymu­es­li bie­tet auf sei­ner Web­site Kun­den die Mög­lich­keit an, sich aus einer Aus­wahl an Basis­mi­schun­gen ein eige­nes Müs­li zusam­men­zu­stel­len.

Der Arti­kel über Online-Recht im Juli behan­delt die­ses Mal die 40-Euro-Klau­sel beim Wider­rufs­recht und wer was bezah­len muss bei Retou­ren, die unter einem Waren­wert von 40 Euro lie­gen.

Ein Por­trät des Online-Han­dels­ver­bands Händ­ler­bund e. V. und des­sen Leis­tun­gen wie rechts­si­che­re Ver­brau­cher­tex­te für den Online-Shop sowie Abmah­nungs­schutz kom­plet­tie­ren die aktu­el­le Aus­ga­be.

Wenn Sie die Juli-Aus­ga­be von INTERNETHANDEL inter­es­siert, kön­nen Sie sich eine kos­ten­lo­se Lese­pro­be zule­gen.

» Wei­te­re Arti­kel über ver­gan­ge­ne Aus­ga­ben von INTERNETHANDEL