Booklooker ist ein Online-Flohmarkt für gebrauchte und antiquarische Bücher sowie Hörbücher, Tonträger, Filme und Spiele aller Art.


Im Gegensatz zur Ankaufsplattform Momox fungiert Booklooker als Plattformanbieter, auf der Sie Ihre Geschäfte – sei es nun Kauf oder Verkauf abwickeln können. Ein kleiner Nachteil steckt hier im Vergleich zu Momox drin: Dort werden Ihnen direkt die Bücher, falls sie den Richtlininen entsprechen, abgekauft und Sie erhalten schnell Ihr Geld, während Sie auf Booklooker Ihre zum Verkauf stehenden Bücher oder DVDs potentiellen Kunden anbieten und natürlich auf diese (Kunden) warten müssen. Auf der Plattform werden mittlerweile mehrere Millionen Artikel zum Verkauf angeboten.

Booklooker mischt sich in Ihre Geschäfte nicht ein, d. h. Sie können Preise, Versandkosten und Zahlungsabwicklung frei gestalten. Einstellgebühren werden auch nicht erhoben. Erst wenn Sie einen Artikel verkauft haben, verlangt Booklooker eine Provision von 6,9% zzgl. Mehrwertsteuer. Die Höchstprovison liegt bei 50 € pro Artikel.

Geld verdienen mit dem Verkauf von Büchern, Hörbüchern, Filmen, Musik und Spielen bei Booklooker

Vor dem Verkauf auf Booklooker müssen Sie sich registrieren. Nach dem Anmeldevorgang können Sie sich in Ihr Backoffice einloggen.

Bevor Sie unter „Mein Depot“ Ihre Angebote eingeben können, werden Sie aufgefordert, Ihre Bezahlarten festzulegen und Ihre Bankdaten einzutragen. Danach will Booklooker, dass Sie auch noch die Versandkosten festlegen. Diese werden für jede einzelne Artikelkategorie (Bücher, Hörbücher, Filme, Musik und Spiele) festgelegt.

Wie stellen Sie ein Buch zum Verkauf auf Booklooker ein?

Wir spielen jetzt einmal durch, dass Sie ein Buch zum Verkauf anbieten.

1. Um ein Buch zum Verkauf anzubieten, klicken Sie unter „Ihre Angebote“ auf „Neues Angebot eingeben“.  Dann wählen Sie die Registerkarte „Buch“. Zuerst wird die Eingabe der ISBN verlangt.

Lesen  Onlineshops mobil optimieren - So geht's!

2. Danach stehen alle Buchdaten im angezeigten Formular. Bestimmte Felder müssen Sie noch vervollständigen: So geben Sie den Zustand des Buches an und legen Ihren Verkaufspreis fest. Sie sehen da auch schon, ob dieses Buch in dem Angebotsbestand von Booklooker vorkommt und wie hoch der günstigste Preis ist.

Von den weiteren Feldern sollten Sie nur noch das Erscheinungsjahr des Buches angeben (auch wenn es kein Pflichtfeld ist). Alles andere steht Ihnen frei.

3. Nach dem Klick auf „Weiter“ erscheint Schritt 2: Sparte wählen. Hier wählen Sie zuerst die thematische Obersparte des Buches aus (z. B. Computer/Multimedia), danach die Untersparte (HTML/Webdesign). Dann klicken Sie wieder auf „Weiter“.

4. Auf der nächsten Seite steht dann „Neuen Artikel aufgenommen“. Sie sehen die detaillierte Beschreibung Ihres Buches. Der Artikel ist nun im Angebot von Booklooker enthalten.

Wollen Sie ihn wieder löschen, klicken Sie unter „Meine Angebote“ „Buchangebote in der Warteschlange“. In dieser Auflistung steht nun Ihr Buch, das Sie mit dem Kreuzbutton löschen können.

Handeln als Privatperson oder Händler

Die weiteren Navigationspunkte in Ihrem Backoffice sind alle selbsterklärend. Am besten schauen Sie sich alle Seiten mit ihren Infos mal an.

Sie können auf Booklooker sowohl als Privatperson als auch als gewerblicher Händler Bücher usw. anbieten, was natürlich bei der Anmeldung vermerkt werden muss.

Falls Sie Fragen zu Booklooker haben, die auf der Website nicht beantwortet werden, können Sie sich auch über ein Kontaktformular an Booklooker wenden. Außerdem bietet die Plattform ein Forum an, in dem Sie ebenfalls Fragen stellen oder auch Beiträge einstellen können.

Lesen  Onlinehändler beklagen weiterhin Bilderklau im Internet