Book­loo­ker ist ein Online-Floh­markt für gebrauch­te und anti­qua­ri­sche Bücher sowie Hör­bü­cher, Ton­trä­ger, Fil­me und Spie­le aller Art.


Im Gegen­satz zur Ankaufs­platt­form Momox fun­giert Book­loo­ker als Platt­form­an­bie­ter, auf der Sie Ihre Geschäf­te — sei es nun Kauf oder Ver­kauf abwi­ckeln kön­nen. Ein klei­ner Nach­teil steckt hier im Ver­gleich zu Momox drin: Dort wer­den Ihnen direkt die Bücher, falls sie den Richt­li­ni­nen ent­spre­chen, abge­kauft und Sie erhal­ten schnell Ihr Geld, wäh­rend Sie auf Book­loo­ker Ihre zum Ver­kauf ste­hen­den Bücher oder DVDs poten­ti­el­len Kun­den anbie­ten und natür­lich auf die­se (Kun­den) war­ten müs­sen. Auf der Platt­form wer­den mitt­ler­wei­le meh­re­re Mil­lio­nen Arti­kel zum Ver­kauf angeboten.

Book­loo­ker mischt sich in Ihre Geschäf­te nicht ein, d. h. Sie kön­nen Prei­se, Ver­sand­kos­ten und Zah­lungs­ab­wick­lung frei gestal­ten. Ein­stell­ge­büh­ren wer­den auch nicht erho­ben. Erst wenn Sie einen Arti­kel ver­kauft haben, ver­langt Book­loo­ker eine Pro­vi­si­on von 6,9% zzgl. Mehr­wert­steu­er. Die Höchst­pro­vi­son liegt bei 50 € pro Artikel.

Geld verdienen mit dem Verkauf von Büchern, Hörbüchern, Filmen, Musik und Spielen bei Booklooker

Vor dem Ver­kauf auf Book­loo­ker müs­sen Sie sich regis­trie­ren. Nach dem Anmel­de­vor­gang kön­nen Sie sich in Ihr Back­of­fice einloggen.

Bevor Sie unter “Mein Depot” Ihre Ange­bo­te ein­ge­ben kön­nen, wer­den Sie auf­ge­for­dert, Ihre Bezahl­ar­ten fest­zu­le­gen und Ihre Bank­da­ten ein­zu­tra­gen. Danach will Book­loo­ker, dass Sie auch noch die Ver­sand­kos­ten fest­le­gen. Die­se wer­den für jede ein­zel­ne Arti­kel­ka­te­go­rie (Bücher, Hör­bü­cher, Fil­me, Musik und Spie­le) festgelegt.

Wie stellen Sie ein Buch zum Verkauf auf Booklooker ein?

Wir spie­len jetzt ein­mal durch, dass Sie ein Buch zum Ver­kauf anbieten.

1. Um ein Buch zum Ver­kauf anzu­bie­ten, kli­cken Sie unter “Ihre Ange­bo­te” auf “Neu­es Ange­bot ein­ge­ben”. Dann wäh­len Sie die Regis­ter­kar­te “Buch”. Zuerst wird die Ein­ga­be der ISBN verlangt.

Lesen  Februar-Ausgabe von INTERNETHANDEL: Besonderes Angebot zum 100. Jubiläum

2. Danach ste­hen alle Buch­da­ten im ange­zeig­ten For­mu­lar. Bestimm­te Fel­der müs­sen Sie noch ver­voll­stän­di­gen: So geben Sie den Zustand des Buches an und legen Ihren Ver­kaufs­preis fest. Sie sehen da auch schon, ob die­ses Buch in dem Ange­bots­be­stand von Book­loo­ker vor­kommt und wie hoch der güns­tigs­te Preis ist.

Von den wei­te­ren Fel­dern soll­ten Sie nur noch das Erschei­nungs­jahr des Buches ange­ben (auch wenn es kein Pflicht­feld ist). Alles ande­re steht Ihnen frei.

3. Nach dem Klick auf “Wei­ter” erscheint Schritt 2: Spar­te wäh­len. Hier wäh­len Sie zuerst die the­ma­ti­sche Ober­spar­te des Buches aus (z. B. Computer/​Multimedia), danach die Unter­spar­te (HTML/​Webdesign). Dann kli­cken Sie wie­der auf “Wei­ter”.

4. Auf der nächs­ten Sei­te steht dann “Neu­en Arti­kel auf­ge­nom­men”. Sie sehen die detail­lier­te Beschrei­bung Ihres Buches. Der Arti­kel ist nun im Ange­bot von Book­loo­ker enthalten.

Wol­len Sie ihn wie­der löschen, kli­cken Sie unter “Mei­ne Ange­bo­te” “Buch­an­ge­bo­te in der War­te­schlan­ge”. In die­ser Auf­lis­tung steht nun Ihr Buch, das Sie mit dem Kreuz­but­ton löschen können.

Handeln als Privatperson oder Händler

Die wei­te­ren Navi­ga­ti­ons­punk­te in Ihrem Back­of­fice sind alle selbst­er­klä­rend. Am bes­ten schau­en Sie sich alle Sei­ten mit ihren Infos mal an.

Sie kön­nen auf Book­loo­ker sowohl als Pri­vat­per­son als auch als gewerb­li­cher Händ­ler Bücher usw. anbie­ten, was natür­lich bei der Anmel­dung ver­merkt wer­den muss.

Falls Sie Fra­gen zu Book­loo­ker haben, die auf der Web­site nicht beant­wor­tet wer­den, kön­nen Sie sich auch über ein Kon­takt­for­mu­lar an Book­loo­ker wen­den. Außer­dem bie­tet die Platt­form ein Forum an, in dem Sie eben­falls Fra­gen stel­len oder auch Bei­trä­ge ein­stel­len können.