Wie kön­nen Künst­ler oder Men­schen mit krea­ti­ven Ideen ihre Wer­ke online ver­kau­fen, auch wenn gera­de am Anfang die finan­zi­el­len Mög­lich­kei­ten sowie die tech­ni­schen Kennt­nis­se nicht da sind, einen Online-Shop mit sei­nen eige­nen Krea­tio­nen zu erstel­len?


Ich habe mich in den ver­gan­ge­nen Tagen im Inter­net umge­se­hen, ob es da nicht auch ande­re Mög­lich­kei­ten gibt, sei­ne Arbei­ten einem grö­ße­ren Publi­kum bekannt zu machen und viel­leicht auch den einen oder ande­ren Ver­kauf zu gene­rie­ren.

Und ich bin auch fün­dig gewor­den. Nach­fol­gend stel­le ich vier Platt­for­men — sowohl deutsch­spra­chi­ge als auch eine eng­lisch­spra­chi­ge — vor, auf denen Künst­ler oder krea­ti­ve Men­schen ihre Wer­ke und Arti­kel zu güns­ti­gen Kon­di­tio­nen online ver­kau­fen kön­nen.

Das Nischengeschäft

Auf der Han­dels­platt­form www​.nischen​ge​scha​eft​.de kön­nen Krea­ti­ve ihre Wer­ke ein­stel­len und erhal­ten ein Online Shop-in-Shop-Sys­tem für ihre selbst­ge­fer­tig­ten Wer­ke. Nach den Anga­ben von Nischen​ge​scha​eft​.de wird dabei kei­ne Ein­stell­ge­bühr erho­ben und die Arti­kel­lauf­zeit ist unbe­grenzt. Außer­dem ste­hen Ihnen Sta­tis­ti­ken zu jedem Arti­kel und Ver­kauf zur Ver­fü­gung. Käu­fer kön­nen Ihre Arti­kel bewer­ten. Von jedem ver­kauf­ten Werk oder Arti­kel führt Nischen​ge​scha​eft​.de eine Ver­kaufs­pro­vi­si­on von nur 5 Pro­zent ab.

Auf Nischen​ge​scha​eft​.de sol­len ein­zig­ar­ti­ge und aus­ge­fal­le­ne Arti­kel ver­kauft wer­den, kei­ne Mas­sen­wa­re. Das Ange­bot reicht von selbst­ge­schnei­der­ter oder ‑gestrick­ter Klei­dung, Taschen, Kunst und Design, selbst­ge­fer­tig­te Arti­kel für Heim und Haus bis hin zu Kin­der­sa­chen. Vor­bei­schau­en lohnt sich.

Dawan​da​.de — der Marktplatz für Einzigartiges

Auch auf Dawan­da kön­nen Krea­ti­ve ihre Wer­ke online ver­kau­fen. Nach einer schnel­len Regis­trie­rung und einer Bestä­ti­gungs­mail kann man schon los­le­gen, sei­nen Online-Shop zu erstel­len. Dabei kön­nen Sie ent­schei­den, ob Sie pri­va­ter oder gewerb­li­cher Ver­käu­fer sind, Ban­ner für Ihren Shop hoch­la­den, AGBs, Zah­lungs­me­tho­den, Impres­sum, Wider­rufs­be­leh­rung und Anga­ben zu Bezah­lung und Ver­sand ein­ge­ben. Außer­dem erhal­ten Sie für Ihren Shop eine Sub­do­main unter Dawan​da​.de, deren Namen Sie auch noch fest­le­gen kön­nen.

Hier soll­ten Sie sich etwas Zeit las­sen und auch die Infos auf Dawan­da dies­be­züg­lich lesen, damit Sie einen rechts­si­che­ren Online-Shop erstel­len. Die gan­zen Tipps und Infor­ma­tio­nen befin­den sich im Ver­käu­fer­por­tal im Backend von Dawan­da.

Der von Dawan­da zur Ver­fü­gung gestell­te Online-Shop ist kos­ten­los und bie­tet auch umfas­sen­de Sta­tis­ti­ken und einen per­sön­li­chen Kun­den­dienst. Dawan­da ver­langt für jeden ver­kauf­ten Arti­kel eben­falls nur 5 Pro­zent Pro­vi­si­on vom Ver­kaufs­preis.

Auch auf Dawan­da wer­den Uni­ka­te u. a. aus den Berei­chen Mode, Acces­soires, Taschen, Baby, Kunst sowie Woh­nen und Leben prä­sen­tiert.

Von dir — Marktplatz für Selbstgemachtes

Eine wei­te­re Mög­lich­keit, sei­ne krea­ti­ven Arbei­ten online zu ver­kau­fen, bie­tet www​.von​dir​.de. Auch hier kön­nen Sie einen kos­ten­lo­sen Online-Shop auf der Platt­form erstel­len. Gebüh­ren wer­den erst bei Ver­käu­fen fäl­lig. Die­se belau­fen sich auf 4 Pro­zent Pro­vi­si­on des Ver­kaufs­prei­ses.

Den kos­ten­lo­sen Basis­ac­count kön­nen Sie für 2,49 € pro Monat zu einem Pre­mi­um-Account auf­sto­cken. Damit kön­nen Sie mehr Arti­kel­bil­der pro Arti­kel ein­fü­gen und 20 Waren­grup­pen im Shop anle­gen.

Von dir lässt u. a. Ver­käu­fe von selbst­ge­mach­ter Klei­dung, selbst­ge­fer­tig­tem Schmuck, Krea­tio­nen für den Wohn­be­reich und Kunst­wer­ke auf sei­ner Platt­form zu.

Etsy — englischsprachige Shop-Plattform für kreative Werke

Als vier­te und letz­te Ver­kaufs­platt­form stel­le ich Etsy vor. Die­se ist zwar eng­lisch­spra­chig, bie­tet aber auch einen deut­schen Blog an. Alle hier ange­bo­te­nen Pro­duk­te sind hand­ma­de.

Sie kön­nen auf Etsy Ihre Pro­duk­te ver­kau­fen, auch wenn Sie nicht aus den USA sind. Für jeden ein­ge­stell­ten Arti­kel berech­net Etsy 20 US-Cent und für jeden ver­kauf­ten Arti­kel 3,5 Pro­zent Pro­vi­si­on vom Ver­kaufs­preis. Wei­te­re Infos zu den Prei­sen fin­den Sie unter fol­gen­dem Link: Etsy Fees.

Die Prei­se wer­den auf der Platt­form zwar alle in Dol­lar ange­ge­ben, beim Ver­kaufs­pro­zess aber auto­ma­tisch in die ent­spre­chen­de Wäh­rung des Käu­fers umge­rech­net. Auch hier lohnt es sich mal vor­bei­zu­schau­en.

(Bild­quel­le Arti­kel­an­fang: © xxolgaxx/Pixabay.com)