Eine neue Aus­ga­be von eSt­ra­te­gy ist erschie­nen, mitt­ler­wei­le die Nr. 26. Wie immer ist auch die­ses kos­ten­lo­se PDF-Maga­zin mit 134 Sei­ten sehr umfang­reich, auch wenn eini­ge Sei­ten von Wer­bung belegt wer­den.


Das Haupt­the­ma in #26 ist Digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on und klingt recht abs­trakt. Doch was ist unter digi­ta­ler Trans­for­ma­ti­on genau zu ver­ste­hen? Denn schließ­lich soll sie einer Stu­die zufol­ge bei erfolg­rei­cher Umset­zung den Unter­neh­men gro­ße Wachs­tums­chan­cen bie­ten.

Digitale Transformation der Wirtschaftswelt

eStrategy 26Ich bedie­ne mich da der Defi­ni­ti­on aus dem Heft, die von der Unter­neh­mens­be­ra­tung Roland Ber­ger stammt:

Unter „Digi­ta­ler Trans­for­ma­ti­on” ist eine durch­gän­gi­ge Ver­net­zung aller Wirt­schafts­be­rei­che und als Anpas­sung der Akteu­re an die neu­en Gege­ben­hei­ten der digi­ta­len Öko­no­mie zu ver­ste­hen. Ent­schei­dun­gen in ver­netz­ten Sys­te­men umfas­sen Daten­aus­tausch und ‑ana­ly­se, Berech­nung und Bewer­tung von Optio­nen sowie Initi­ie­rung von Hand­lun­gen und Ein­lei­tung von Kon­se­quen­zen.“ (Quel­le: Roland Ber­ger)

Ver­ein­facht aus­ge­drückt: Digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on bedeu­tet, dass in den Unter­neh­men ana­lo­ge Pro­zes­se und Tools in digi­ta­le umge­wan­delt wer­den.

Gene­rell ein span­nen­des The­ma, das sich ein wenig sper­rig liest, da in die­ser Umstel­lung mehr als nur neue Tech­nik ent­hal­ten ist, son­dern vor allem neue Denk- und Arbeits­wei­sen in den Fir­men Ein­zug hal­ten müs­sen, wie u. a. agi­les Pro­jekt­ma­nage­ment oder Design Thin­king. In einer ruhi­gen Stun­de wer­de ich mir die­sen Schwer­punkt-Arti­kel durch­le­sen, denn er beschreibt die zukünf­ti­ge Aus­rich­tung unse­rer Wirt­schafts­welt.

Im Zusam­men­hang mit Digi­ta­ler Trans­for­ma­ti­on fin­den sich zwei wei­te­re Bei­trä­ge zu die­sem The­ma im Heft: Digi­ta­le Dis­rup­ti­on als Chan­ce und Digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on und Recht.

Weitere Inhalte in eStrategy #26

E‑Commerce

  • Lohnt sich eCom­mer­ce noch? Inter­view mit Mar­tin Groß-Alben­hau­sen
  • B2B Omni-Chan­nel Com­mer­ce erfolg­reich umset­zen
  • Online ist der Kun­de König
  • Social ID – der ein­fachs­te Weg zum Kun­den
  • Digi­ta­le Dis­rup­ti­on als Chan­ce – neue Erlös­quel­len fin­den durch digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on
  • 5 alter­na­ti­ve Ver­kaufs­platt­for­men anstatt eines eige­nen Online-Shops

Online Marketing, u. a.

  • Kun­den­ser­vice 2.0 im digi­ta­len Wan­del
  • Ad Blo­cking und Anti-Tracking zu umge­hen
  • Trends für das daten­ge­trie­be­ne Mar­ke­ting 2016
  • In fünf Schrit­ten zur erfolg­rei­chen Con­tent-Mar­ke­ting-Stra­te­gie
  • Umset­zung, Mög­lich­kei­ten und Stra­te­gie im Social-Media-Mar­ke­ting
  • Wie guter Con­tent heut­zu­ta­ge aus­se­hen muss
  • Recher­che von anrei­chern­den Key­word-Daten: Daten, Ska­lie­rung und Ansät­ze

Mobile

  • Trends und Ent­wick­lun­gen im Pay­ment-Bereich für 2016

E‑Recht

  • Digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on und Recht

Fazit

Für Blog­ger ist die­ses Mal nicht unbe­dingt was dabei, dafür wer­den Online-Shop-Betrei­ber mit inter­es­san­ten The­men ver­sorgt.

Wer einen Online-Shop besitzt, soll­te sich auch die­se Aus­ga­be down­loa­den. Dafür muss man sich auf der Web­site (kos­ten­los) regis­trie­ren. Per E‑Mail bekommst du dann alle drei Mona­te eine Info, dass das neue Heft erschie­nen ist.