Vor eini­ger Zeit ist mir der Begriff „DropShip­ping“ immer wie­der zu Ohren gekom­men und ich konn­te zunächst nichts damit anfan­gen. Bis ich mir die Zeit antat und nach DropShip­ping goo­gel­te.


Und sie­he da, hin­ter dem eng­li­schen und etwas sper­rig klin­gen­den Begriff ver­birgt sich ein inno­va­ti­ves Han­dels­mo­dell für Online-Händ­ler, des­sen Erfolg in den USA begann und nun auch in Euro­pa Ein­zug hält.

DropShip­ping lässt sich fol­gen­der­ma­ßen defi­nie­ren:

DropShip­ping wird auch als Direkt­han­del, Stre­cken­ge­schäft oder Stre­cken­han­del bezeich­net, bei dem der Ver­käu­fer einer Ware die­se beim Lie­fe­ran­ten nicht ein­kau­fen muss, bevor er sie an den End­kun­den wei­ter ver­kauft. Ganz im Gegen­teil.

Die Ware wird bei Bestel­lung direkt vom Lie­fe­ran­ten aus an den End­kun­den geschickt, ohne dass der Ver­käu­fer phy­sisch mit ihr in Berüh­rung gekom­men ist. Bei DropShip­ping nimmt der Online-Händ­ler also eher die Posi­ti­on des Kun­den­be­treu­ers und Waren­ver­mitt­lers als des Ver­käu­fers ein.

Für Online-Händ­ler bie­tet die­ser Direkt­han­del zuerst ein­mal gro­ße Vor­tei­le, denn auf teu­ren Waren­ein­kauf und Lager­hal­tung kann hier ver­zich­tet wer­den. Der Arbeits­auf­wand für Ver­pa­ckung und Ver­sand ent­fällt eben­falls.

Noch ist das Han­dels­mo­dell in Deutsch­land nicht all­zu geläu­fig. Wer sich aus­führ­lich dar­über infor­mie­ren will, der kann dies auf www​.dropship​ping​.de tun. Außer­dem bie­tet die Web­site zu die­sem für Online-Händ­ler hoch­in­ter­es­san­ten The­ma einen kos­ten­lo­sen Rat­ge­ber an mit dem Titel „DropShip­ping — Das gro­ße Geheim­nis im Online-Han­del“, den Sie sich als Down­load-Link per Mail zusen­den las­sen kön­nen.

Neben wei­ter­füh­ren­den Infor­ma­tio­nen sowie Erläu­te­run­gen der Funk­ti­ons­wei­se und Arbeits­schrit­te des DropShip­pings fin­det sich in der Bro­schü­re auch eine Aus­füh­rung zu DropShip­ping in der Pra­xis am Bei­spiel der Acte­bis Peacock GmbH.

Wer an die­sem Han­dels­kon­zept Gefal­len fin­det und nach ent­spre­chen­den Lie­fe­ran­ten, Impor­teu­ren und Groß­händ­lern sucht, dem stellt DropShip​ping​.de auch die größ­te deut­sche DropShip­ping-Daten­bank gegen eine Son­der-Jah­res­ge­bühr von 49,00 Euro im ers­ten Jahr (der regu­lä­re Preis liegt in den dar­auf­fol­gen­den Jah­ren bei 98,00 Euro pro Jahr) mit über 100 Lie­fe­ran­ten und über 370.000 Pro­duk­ten zur Ver­fü­gung.

Zum Arti­kel­ab­schluss sei­en noch ein­mal die Links zur Web­site und zum Gra­tis-Rat­ge­ber genannt:

Außer­dem wid­me­te das bekann­te Maga­zin Auk­ti­ons­ideen im ver­gan­ge­nen Jahr eine Aus­ga­be die­sem The­ma: DropShip­ping — Der Schlüs­sel zum Erfolg.