Wer sich für den Online-Han­del im Neben- oder Haupt­be­ruf ent­schei­det, hat neben den übli­chen Exis­tenz­grün­dungs­schrit­ten eine wei­te­re gro­ße Her­aus­for­de­rung vor sich, die zwei­fels­frei über den dau­er­haf­ten Erfolg im Inter­net ent­schei­det und den­noch von vie­len ange­hen­den Inter­net­ver­käu­fern deut­lich unter­schätzt wird.


Mit die­ser Her­aus­for­de­rung ist die Ent­schei­dung gemeint, wel­che Shop­soft­ware man für sei­nen Online-Shop wählt. Die Fül­le an unter­schied­li­chen Shop­sys­te­men ist mitt­ler­wei­le rie­sen­groß, sodass es einem nicht leicht gemacht wird, die rich­ti­ge Aus­wahl zu tref­fen.

Was für den sta­tio­nä­ren Händ­ler das Laden­ge­schäft, ist das Shop­sys­tem für den Online-Händ­ler. Da auch die Laden­ein­rich­tung — ob sta­tio­när oder online — den geschäft­li­chen Erfolg bestimmt, soll­ten sich ange­hen­de Inter­net-Ver­käu­fer aus­gie­big Gedan­ken dar­über machen, was das opti­ma­le Shop­sys­tem für sie und ihr Online-Laden ist, wel­che Funk­tio­nen und Optio­nen es bie­ten soll und ob sie bereit sind, sich in das Sys­tem ein­zu­ar­bei­ten oder die­se Arbeit dele­gie­ren wol­len.

Mehr als 100 Shopsysteme auf dem Markt

INTERNETHANDEL 08/12Dar­über hin­aus gibt es nicht nur gro­ße Unter­schie­de in den Fea­tures der ein­zel­nen Sys­te­me, son­dern auch im Nut­zungs­kon­zept. Neben frei erhält­li­cher und damit kos­ten­lo­ser Shop­soft­ware (Bei­spiel: Magen­to) kon­kur­rie­ren unter­ein­an­der eben­falls Kauf- (Bei­spiel: Gam­bio GX2) und Miet­shop­soft­ware (Bei­spiel: ple­nty­Mar­kets).

Lei­der wird die­ser Punkt — die Aus­wahl der rich­ti­gen Shop­soft­ware — von vie­len Online-Händ­lern zu unüber­legt abge­han­delt und sich für das erst­bes­te Modell ent­schie­den, viel­leicht auch aus Unkennt­nis oder Unsi­cher­heit. Außer­dem wis­sen vie­le nicht, dass ein spä­te­rer Sys­tem­we­chel nur mit gro­ßem Aus­wand und hohen Kos­ten ver­bun­den ist.

In der August-Aus­ga­be beschäf­tigt sich das Online-Maga­zin INTERNETHANDEL in sei­ner Titel­sto­ry sehr aus­führ­lich mit dem The­ma „Shop­sys­tem“. Das Redak­ti­ons­team stellt auf 25 Sei­ten die zehn wich­tigs­ten Fak­to­ren für die rich­ti­ge Aus­wahl des Shop­sys­tems vor, wie u. a. Design, Usa­bi­li­ty, Funk­ti­ons­um­fang, Sicher­heit, Bedie­nung, Mar­ke­ting, Ska­lier­bar­keit und Kos­ten.

Lesen  Mietshopsoftware: Bekannte Anbieter, Vor- und Nachteile des Nutzungskonzepts

Dann wird näher auf die ein­zel­nen Nut­zungs­kon­zep­te wie Miet‑, Kauf- und kos­ten­lo­se Shop­soft­ware sowie deren Vor- und Nach­tei­le ein­ge­gan­gen. Zu jedem Kon­zept folgt eine Auf­stel­lung von drei bis fünf Shop­sys­te­men und deren Hard Facts wie Kos­ten, Funk­ti­ons­um­fang, imple­men­tier­te Zah­lungs­me­tho­den, Schnitt­stel­len, Mar­ke­ting­fea­tures und wei­te­re Eigen­schaf­ten.

Unter die­sen Shop­sys­tem-Vor­stel­lun­gen befin­den sich auch die Top-Emp­feh­lun­gen der Leser­um­fra­ge, die INTERNETHANDEL von Anfang Juni bis Ende Juli durch­ge­führt hat­te. Dabei wur­den Leser befragt, wel­che Shop­sys­te­me sie hin­sicht­lich Preis-Leis­tung-Ver­hält­nis, Support/​Service sowie Funktionalität/​Umfang am emp­feh­lens­wer­tes­ten fin­den. Es soll­ten nur die Sys­te­me bewer­tet wer­den, mit denen die Leser schon selbst gear­bei­tet haben.

Zum Schluss der Titel­sto­ry fin­det der Leser noch­mals einen Ver­gleich aller Nut­zungs­kon­zep­te: Miet­shop, Kauf­shop und Open­So­ur­ce mit Ziel­grup­pen­in­fos, Pro und Kon­tra.

Mit die­sem Schwer­punkt­the­ma lie­fert INTERNETHANDEL vor allem Ein­stei­gern eine äußerst hilf­rei­che Ori­en­tie­rung durch das Dickicht der vie­len Shop­soft­ware-Lösun­gen und eine akti­ve Ent­schei­dungs­hil­fe.

Wei­te­re The­men in der August-Aus­ga­be von INTERNETHANDEL: In der Arti­kel­rei­he OnPage-Opti­mie­rung führt der Autor Pas­cal Land­au zum Abschluss der Serie eine inter­es­san­te Check­lis­te mit den wich­tigs­ten Punk­ten für die­se SEO-Arbeit auf.

Ein ande­rer Bei­trag infor­miert über die The­men und Schwer­punk­te der im Novem­ber in Öster­reich statt­fin­den­den SEO-Fach­kon­fe­renz SEO­komm, ver­an­stal­tet von dem Unter­neh­men Next Experts.

Im monat­li­chen Grün­der­por­trät wird die­ses Mal Maik Mali­now­ski vor­ge­stellt, der inner­halb weni­ger Jah­re zu einem der füh­ren­den Inter­net­händ­ler für Auto­tei­le auf­ge­stie­gen ist. Vom pri­va­ten Ebay-Ver­käu­fer 2005 ging es sehr schnell nach oben. Heu­te bie­tet Auto​tei​le​mann​.de über 300.000 ver­schie­de­ne Fahr­zeug­tei­le sowie eine inter­na­tio­na­le Kun­den­be­ra­tung in Deutsch, Eng­lisch und Rus­sisch an.

Im Arti­kel über Inter­net­recht geht es um den Rechts­miss­brauch bei Abmah­nun­gen.

Lesen  Ausgabe 28 des Magazins suchradar erschienen – Schwerpunkt: Lokale Google-Suche

Effi­zi­en­tes Video­mar­ke­ting gehört heut­zu­ta­ge zu einem erfolg­rei­chen Mar­ke­ting-Mix dazu, auch für Online-Händ­ler. INTERNETHANDEL stellt den Ser­vice Video­Coun­ter vor, der es einem ermög­licht, eige­ne Vide­os mit nur einem Upload auf 25 ver­schie­de­nen Video­por­ta­len zu ver­öf­fent­li­chen.

Wenn Sie die August-Aus­ga­be von INTERNETHANDEL inter­es­siert, kön­nen Sie sich eine kos­ten­lo­se Lese­pro­be zule­gen.

» Wei­te­re Arti­kel über ver­gan­ge­ne Aus­ga­ben von INTERNETHANDEL