Seit der Gründung der Europäischen Union, zu der mittlerweile 27 Staaten in dem Verbund gehören, haben die europäischen Marktteilnehmer einen deutlich vereinfachten Zugang zum gemeinsamen Wirtschaftsmarkt. Dieser umfasst heute mehr als eine halbe Milliarde Menschen.

WERBUNG


Geld verdienen mit TheMoneytizer
Mit den Werbeeinnahmen auf CPM-Basis von TheMoneytizer habe ich in zwei Monaten fast 400 Euro verdient. Gib' bei deiner Registrierung den Referral-Code 32dc1aee420598b18c505761247c6f38 ein und dir werden gleich 5 Euro gutgeschrieben.
https://de.themoneytizer.com

Von diesen Vorteilen einer großen potenziellen Käuferschaft und der Möglichkeit, in vielen Ländern Wareneinkäufe für das Online-Geschäft zu tätigen, machen die meisten Online-Händler bisher nur wenig Gebrauch.

Nach einer Studie der EU-Kommission aus dem Jahr 2009 sind mehr als 60 Prozent der europäischen Online-Händler nicht bereit, ihre Waren europaweit zu verkaufen.

Die zögerliche Einstellung resultiert vor allem aus der Unsicherheit, wie man genau mit den ausländischen Geschäftspartnern, Lieferanten und Kunden kommunizieren soll, wenn man deren Sprache nicht beherrscht.

Aber auch Unkenntnisse im Recht, Steuerrecht und Vermutungen um allzu hohe Transportkosten, die dann den Gewinn noch weiter verringern, haben zu dieser Zurückhaltung der Online-Händler geführt, den europäischen Wirtschaftsraum zu ihren Gunsten zu nutzen.

Dabei wollen immer mehr Verbraucher europaweit einkaufen – auch über das Internet. Aus diesem Grund hat das Online-Magazin INTERNETHANDEL in seiner August-Ausgabe dem europaweiten Einkauf und Verkauf per Internet sein Schwerpunktthema gewidmet, um die vielen kleinen und mittleren Online-Händler zu ermutigen, sich den Anforderungen des europäischen Handels zu stellen.

Interessierte erhalten ausführliche Informationen über die Chancen und Vorteile des Handels in Europa, werden über die gegenwärtigen Barrieren aufgeklärt und finden im 61 Seiten umfassenden Magazin Lösungen und bewährte Vorgehensweisen vor, wie man als Online-Verkäufer sein Unternehmen bereit für den internationalen Handel macht.

Lesen  Shop-Lösung von ECWID: Einfach zu integrierender Online-Shop für Blogger und Website-Betreiber

Weitere Themen in der August-Ausgabe von INTERNETHANDEL: In dem Beitrag „Performance-Marketing“ wird von einem Experten genau erläutert, wie man eine erfolgreiche Suchmaschinen-Kampagne realisiert und diese regelmäßig auf ihre Wirkung hin testet.

In einem anderen Artikel stellt sich die roomnight easy GmbH vor, die mit Reisegutscheinen in der Touristikbranche handelt und im vergangenen Jahr über 4 Millionen Euro Umsatz erzielt hat. Der IT- und Medienanwalt Niklas Plutte klärt in einem weiteren Beitrag auf, inwieweit man fremde Markennamen in seinen Keywords bei Google AdWords verwenden darf.

Last but not least geht es im letzten Artikel um den Großhandels-Marktplatz zentrada, der Einkäufern wie Lieferanten einen neuen Treuhandservice  mit dem Namen TradeSafe zur sicheren Abwicklung von Auslandsbestellungen anbietet.

Zusätzliche Informationen zur aktuellen August-Ausgabe des Magazins INTERNETHANDEL finden Sie unter: Online-Handel 2011 – Einkauf und Verkauf in ganz Europa.

» Weitere Artikel über vergangene Ausgaben von INTERNETHANDEL