Wenn man unter Online-Shop­pern eine Umfra­ge star­ten wür­de, wel­che Online-Shop­ping-Platt­form ihnen bei Ein­käu­fen im Inter­net zual­ler­erst ein­fällt, wür­de die gro­ße Mehr­heit wohl Ama­zon nen­nen.


Fast jeder, der online ein­kauft, hat mit aller­größ­ter Wahr­schein­lich­keit schon Waren bei Ama­zon bestellt, denn das Ver­trau­en der Ver­brau­cher in den Markt­füh­rer im Inter­net­han­del ist groß, der Bestell­pro­zess sehr ein­fach gehal­ten und die Abwick­lung äußerst zuver­läs­sig.

Die­se und ande­re Vor­zü­ge haben Ama­zon zu dem gemacht, was es heu­te ist. Vor zwan­zig Jah­ren als Inter­net-Buch­la­den von dem Ame­ri­ka­ner Jeff Bezos gegrün­det, gibt es heu­te nicht mehr viel, was man bei Ama­zon nicht kau­fen kann.

Amazon — Wichtiger Vertriebskanal für Online-Händler

Mitt­ler­wei­le steht hin­ter Ama­zon nicht nur ein Kon­zern, son­dern mehr als zwei Mil­lio­nen exter­ne Ver­käu­fer nut­zen die welt­weit agie­ren­de Shop­ping­platt­form als wei­te­ren Ver­triebs­ka­nal für ihre Pro­duk­te. Im ver­gan­ge­nen Jahr haben die­se Ver­käu­fer gemein­sam eine Mil­li­ar­de Waren auf Ama­zon ver­kauft.

Da zu einem dau­er­haft erfolg­rei­chen Online-Han­del die Ver­triebs­di­ver­si­fi­zie­rung gehört, hat sich INTERNETHANDEL in sei­ner August-Aus­ga­be mit die­sem The­ma schwer­punkt­mä­ßig aus­ein­an­der­ge­setzt.

August-Ausgabe von INTERNETHANDEL: Die Millionärsfabrik AmazonAuf 33 Sei­ten und 12 Lek­tio­nen erläu­tert das Maga­zin, wie man als Online-Händ­ler erfolg­reich auf Ama­zon ver­kau­fen kann, wie man ein Händ­ler-Kon­to auf Ama­zon ein­rich­tet, Pro­duk­te ein­stellt, ange­mes­se­ne Prei­se fest­legt, Pro­duk­te kor­rekt beschreibt und wel­che recht­li­chen Bestim­mun­gen man beach­ten muss.

Die wei­te­ren Lek­tio­nen umfas­sen u. a., wie man als Händ­ler in die wich­ti­ge Ama­zon-Buy-Box gelangt, wie man den Ver­sand durch Ama­zon nutzt und sei­ne Ver­käu­fe welt­weit anbie­tet. Ver­voll­stän­digt wird der Kurs mit hilf­rei­chen Tipps und Hin­wei­sen, sodass man als Händ­ler sehr schnell aktiv wer­den und sei­ne Waren auf Ama­zon plat­zie­ren kann.

Wer die­sen Crash-Kurs von INTERNETHANDEL noch ver­tie­fen möch­te, fin­det im August-Heft ein inter­es­san­tes Ange­bot vor. Phil­ipp Putt­kam­mer, erfolg­rei­cher Händ­ler auf Ama­zon und Autor von “Ama­zon — Die Mil­lio­närs­fa­brik” bie­tet sein Kom­plett­pa­ket aus Buch und DVD den Lesern von INTERNETHANDEL für nur 39 Euro an, der Ori­gi­nal­preis liegt bei 99 Euro.

Wei­te­re The­men in der August-Aus­ga­be von INTERNETHANDEL:

  • Im Start­up-Inter­view des Monats stellt sich die­ses Mal design​straps​.de vor, ein Online-Shop, der außer­ge­wöhn­li­che Kame­ragur­te und Foto­ta­schen ver­kauft. Im Inter­view gehen die bei­den Geschäfts­füh­re­rin­nen auf die Grün­dungs­pha­se ihres Star­tups und die damit ver­bun­de­nen Schwie­rig­kei­ten ein.
  • In einem Pra­xis­tipp-Bericht stellt INTERNETHANDEL sie­ben emp­feh­lens­wer­te Stra­te­gien vor, um Kun­den ein gelun­ge­nes Ein­kaufs­er­leb­nis im Online-Shop zu bie­ten. So soll­te man u. a. als Zah­lungs­op­ti­on den Rech­nungs­kauf ermög­li­chen und das Wider­rufs­recht ver­län­gern.
  • Ein wei­te­rer span­nen­der Arti­kel zeigt auf, wie Sie als Online-Händ­ler zum soge­nann­ten Trend-Scout wer­den und somit die Trends und Ent­wick­lun­gen Ihrer Pro­dukt­spar­te recht­zei­tig vor­aus­se­hen kön­nen.
  • Die Grün­der-Sto­ry im August dreht sich um die Modo­mo­to GmbH, die Män­ner in Fra­gen Mode bera­tend zur Sei­te steht. Bei dem außer­ge­wöhn­li­chen Geschäfts­kon­zept han­delt es sich nicht um einen klas­si­schen Online-Shop mit Her­ren­mo­de, son­dern das Cura­ted-Shop­ping-Prin­zip steht im Mit­tel­punkt. Die Kun­den kön­nen online einen Fra­ge­bo­gen zu Stil­vor­lie­ben und Klei­der­grö­ßen aus­fül­len, erhal­ten dar­auf eine pro­fes­sio­nel­le und per­sön­li­che Bera­tung am Tele­fon. Die Modo­mo­to-Mit­ar­bei­ter stel­len dem Kun­den zwei Out­fits zusam­men, die ihm per Post zuge­sen­det wer­den. Gefällt dem Kun­den die Klei­dung, kann er sie kau­fen, wenn nicht, schickt er sie an das Unter­neh­men zurück.
  • Im monat­li­chen Bei­trag zu Steu­er & Recht geht die Spe­zia­lis­tin für Inter­net­recht, Frau Heu­krodt-Bau­er, auf die Unter­las­sungs­er­klä­rung und deren Wirk­sam­keit bei objek­ti­ver Rechts­la­ge näher ein.
  • Im abschlie­ßen­den Arti­kel ste­hen im Fokus die unge­lieb­ten Retou­ren, die die Online-Händ­ler viel Geld und Zeit kos­ten. Anhand von fünf erprob­ten Tipps ver­an­schau­licht INTERNETHANDEL, wie man die Retou­ren­quo­te deut­lich sen­ken kann und wie man mit Hoch­re­tour­nie­rern umge­hen soll­te.

In der August-Aus­ga­be von INTERNETHANDEL fin­den sich wie immer vier infor­ma­ti­ve Sei­ten mit Kurz­mel­dun­gen aus den The­men­be­rei­chen “Inter­net”, “Social Media” und “E‑Commerce” sowie die Vor­stel­lung von zehn erfolg­rei­chen Online-Geschäfts­ideen.

Sind Sie an der neu­es­ten Aus­ga­be von INTERNETHANDEL inter­es­siert? Eine Gra­tis-Lese­pro­be kön­nen Sie hier anfor­dern.

» Ver­gan­ge­ne Aus­ga­ben von INTERNETHANDEL