Immer mehr Frau­en gehen den Weg in die Selbst­stän­dig­keit, denn die­se bie­tet enor­me Frei­hei­ten, die es vor allem Müt­tern ermög­licht, eine Ein­kom­mens­quel­le zu haben und trotz­dem fle­xi­bel zu blei­ben, um sich um die Kin­der zu kümmern.

Wenn du eine Frau oder Mut­ter und auf der Suche nach einem orts­un­ab­hän­gi­gen Job bist, kommt die Selbst­stän­dig­keit even­tu­ell auch für dich in Frage.

Eine gute Mög­lich­keit zum Rein­schnup­pern in die Selbst­stän­dig­keit bie­tet der Ein­stieg in ein Franchise-Unternehmen.

Juice Plus+ bie­tet sei­nen Kun­din­nen (und auch Kun­den) genau das: eine eta­blier­te Mar­ke und einen star­ken Fran­chise-Part­ner, sowie die Mög­lich­keit, völ­lig frei sein eige­nes Unter­neh­men mit dem Ver­trieb von Juice Plus+-Produkten aufzubauen.

WERBUNG


Preis­wer­tes SEO-Tool für Blog­ger noch günstiger
SERPBOT PRO dau­er­haft 20 Pro­zent güns­ti­ger – 1. Monat 80 Pro­zent Rabatt
Nut­ze dafür die­sen Gut­schein­code: erfolg-durch-serpbot
Regis­trie­rungs­link: SERPBOT PRO*


Ideal für Frauen

80 Pro­zent der Ver­triebs­part­ner bei Juice Plus+ sind Frau­en. Die­se Zahl spricht für sich, zeigt sie doch, dass es sich hier um eine her­vor­ra­gen­de Gele­gen­heit han­delt, das Ein­kom­men ent­we­der neben- oder haupt­be­ruf­lich – und vor allem selbst­stän­dig sowie fle­xi­bel – aufzubessern.

Jeder Ver­triebs­part­ne­rin ist es mög­lich, ihr Ein­zel­han­dels­ge­schäft nach ihrem Belie­ben auf­zu­bau­en und ihr eige­nes Ver­triebs­kon­zept im Rah­men des Emp­feh­lungs­mar­ke­tings für die Pro­duk­te von Juice Plus+ zu entwickeln.

Dadurch, dass die Schwes­tern­schaft bei Juice Plus+ eine ein­ge­schwo­re­ne Gemein­schaft und welt­weit ver­netzt ist, fällt auch der Aus­tausch mit Gleich­ge­sinn­ten leich­ter. Tipps kön­nen so von bereits erfah­re­nen Ver­triebs­part­ner­in­nern über­nom­men und ans eige­ne Kon­zept ange­passt werden.

Lesen  Network-Marketing - Fakten und neue Sichtweisen

Dadurch, dass man an kei­ne fes­ten Arbeits­zei­ten gebun­den ist, bie­tet die Tätig­keit für Juice Plus+ genü­gend Fle­xi­bi­li­tät, um sämt­li­che Auf­ga­ben, die im Rah­men des All­tags anfal­len, zu jon­glie­ren. So bie­tet sich auch Müt­tern, die bis­her kein eige­nes Ein­kom­men hat­ten, eine Mög­lich­keit, von zuhau­se aus zu arbei­ten und Geld zu verdienen.

Empfehlungsmarketing – Das Vertriebskonzept von Juice Plus+

Nur ein Pro­dukt, das von vie­len Men­schen wei­ter­emp­foh­len wird, ver­kauft sich her­vor­ra­gend. Je per­sön­li­cher die Emp­feh­lung, des­to bes­ser, denn es ist bekannt, dass Men­schen, die ein Pro­dukt aus ihrem Freun­des­kreis emp­foh­len bekom­men, eher dazu geneigt sind, die­ses zu erwerben.

Juice Plus+ macht sich die­ses Prin­zip zunut­ze und lässt sei­ne Pro­duk­te von über­zeug­ten Anwen­de­rin­nen (und Anwen­dern) vertreiben.

Ziel­ge­rich­tet kön­nen die­se dann in ihrem gesam­ten Netz­werk für die Pro­duk­te wer­ben, ent­we­der durch Bei­trä­ge in den sozia­len Netz­wer­ken, oder sogar durch das Dre­hen von You­tube-Vide­os, in denen sie die Pro­duk­te vor­stel­len und zei­gen, wie sich ihre Lebens­qua­li­tät seit dem regel­mä­ßi­gen Kon­sum von Juice Plus+-Produkten ver­bes­sert hat.

Die­se Metho­de des Mar­ke­tings ist die per­sön­lichs­te und zugleich die unauf­dring­lichs­te, da die „Wer­bung“ nicht vom Unter­neh­men direkt kommt, son­dern von über­zeug­ten Nut­ze­rin­nen und Nutzern.

Ver­triebs­part­ne­rin­nen (und ‑part­ner) bekom­men für den Ver­kauf von Pro­duk­ten eine Pro­vi­si­on. Das heißt, je akti­ver man im Ver­trieb ist, des­to mehr Ein­kom­men lässt sich damit generieren.

Bild: Juice Plus+ schließt die Lücke zwi­schen gesun­der Ernäh­rung und hek­ti­schem All­tag. Bild­quel­le: Publi­c­Do­main­Pic­tures via pixabay​.com

Empfehlungsmarketing ist krisenfest

Da man bei Juice Plus+ selbst­stän­dig und fle­xi­bel arbei­tet, ist der Job kri­sen­fest. Zudem han­delt es sich bei dem Unter­neh­men um eine eta­blier­te Mar­ke, die hoch­wer­ti­ge Pro­duk­te rund um Mahl­zeit­er­satz auf pflanz­li­cher Basis anbietet.

Lesen  Pro und Contra Network-Marketing

Die Kap­seln und Shakes ent­hal­ten wich­ti­ge Mine­ral- und sekun­dä­re Pflan­zen­stof­fe, deren regel­mä­ßi­ge Auf­nah­me in Zei­ten von Fer­tig­pro­duk­ten oft ver­nach­läs­sigt wird.

Mit dem Anbie­ten von sol­chen Pro­duk­ten trifft Juice Plus+ also den Nerv der Zeit: es inte­griert eine gesun­de Ernäh­rungs­wei­se in einen hek­ti­schen All­tag, wo die Zeit zum Kochen oft fehlt.

Daher stellt die Tätig­keit für Juice Plus+ eine lang­fris­tig sta­bi­le Ein­kom­mens­quel­le dar, da vie­le Men­schen gesund­heits­be­wuss­ter leben wol­len, jedoch nicht immer die Zeit dazu haben. Die­se Lücke soll mit den Juice Plus+-Produkten geschlos­sen werden.

Ein weltumspannendes Netzwerk

Juice Plus+ ist seit meh­re­ren Jahr­zehn­ten auf dem Markt tätig und mitt­ler­wei­le in mehr als 25 Län­dern vertreten.

Bei regel­mä­ßi­gen Ver­an­stal­tun­gen tref­fen sich die Ver­triebs­part­ne­rin­nen (und ‑part­ner), ler­nen neue Pro­duk­te und neue Leu­te ken­nen. Auf die­sem Weg ist es ein­fach, Erfah­run­gen mit­ein­an­der aus­zu­tau­schen und von­ein­an­der zu ler­nen, wovon am Ende alle pro­fi­tie­ren, wenn der Umsatz wei­ter ange­kur­belt wird.

(Bild­quel­le Arti­kel­an­fang: © Publi­c­Do­main­Pic­tures /Pixabay.com)