Anzeige

Bei der Platt­form Bon­do­ra han­delt es sich um einen P2P-Kre­dit­markt­platz, der in Est­land ansäs­sig ist. Seit sei­ner Grün­dung im Jahr 2009 haben schon gut 32.000 Inves­to­ren mehr als 100 Mil­lio­nen Euro in P2P Kre­di­te aus Est­land, Finn­land und Spa­ni­en ange­legt.


Lukrativer Signup-Bonus

Inter­es­sant wird Bon­do­ra durch sei­nen Signup-Bonus. Wer sich auf Bon­do­ra regis­triert, wird auto­ma­tisch Affi­lia­te und erhält einen Emp­feh­lungs-Link, über den er neue Bon­do­ra-Nut­zer anwer­ben kann.

Für jede Neu­re­gis­trie­rung über die­sen Link kann der Emp­feh­len­de an den Inves­ti­tio­nen der neu gewor­be­nen Anle­ger mit­ver­die­nen. 5 Pro­zent des Inves­ti­ti­ons­be­tra­ges, der in den ers­ten 30 Tagen von dem Gewor­be­nen ein­ge­zahlt wird, gehen an den Emp­feh­len­den. Wei­te­re Vor­aus­set­zung: Die Inves­ti­ti­on muss höher als 10 Euro sein. Der Gewor­be­ne erhält 5 Euro auf sein Kon­to gut geschrie­ben.

Bondora - Freunde einladen

Ansicht: Freun­de ein­la­den — Bon­do­ra-Platt­form

Wie auf dem obi­gen Screen­shot zu sehen ist, kann man sei­ne Freun­de auch über eine E‑Mail einen Emp­feh­lungs­link zu Bon­do­ra zusen­den. Ein Tei­len des Links auf den sozia­len Medi­en wie Face­book oder Twit­ter ist eben­falls mög­lich.

Die Anmel­dung auf Bon­do­ra ist kos­ten­los, eben­so fal­len kei­ne Kos­ten für die Kon­to­füh­rung oder Gebüh­ren für Inves­ti­tio­nen an.

Bondora

Was ist ein P2P-Kredit?

Bei einem P2P-Kre­dit wird ein Kre­dit unter Glei­chen oder Pri­vat­per­so­nen ver­ge­ben, im Gegen­satz zu einem Kre­dit, der von einer Bank ver­ge­ben wird.

P2P ist eine Abkür­zung und bedeu­tet im Eng­li­schen “peer to peer”, was ins Deut­sche über­setzt so viel heißt wie “unter Gleich­ge­stell­ten” oder “von Gleich­ran­gin­gen zu Gleich­ran­gin­gen”.

Die Anzahl der pri­va­ten Kre­dit­neh­mer ist in den ver­gan­ge­nen Jah­ren deut­lich gestie­gen, vor allem weil die Ban­ken immer weni­ger Kre­di­te ver­ge­ben.

Bandora-Oberfläche

Ban­do­ra-Dash­board

Bondora Dashboard

Ansicht: Bon­do­ra-Dash­board

Das Bon­do­ra-Dash­board gibt nach der Regis­trie­rung auf der Platt­form einen ers­ten Über­blick über die Port­fo­lio-Per­for­mance und die noch zu absol­vie­ren­den Schrit­te, die für die ers­te Inves­ti­ti­on nötig sind. Die wei­te­ren Bon­do­ra-Funk­tio­nen fin­den in der lin­ken ver­ti­ka­len Navi­ga­ti­on.

Iden­ti­tät bestä­ti­gen: Zuerst soll­test du dei­ne Iden­ti­tät bestä­ti­gen, die­sen Punkt fin­dest du oben rechts auf dem Bild­schirm bei dei­nem Namen. Wenn du mit der Maus dar­über fährst, öff­net sich ein klei­nes Unter­me­nü mit dem Punkt “Kon­to”.

Dort kannst du ent­spre­chen­de Doku­men­te für die Iden­ti­täts­si­che­rung hoch­la­den, ich habe dafür mei­nen Per­so­nal­aus­weis ein­ge­scannt und die Bild­do­ku­men­te (sowohl Vor­der- als auch Rück­sei­te) hoch­ge­la­den. Bon­do­ra über­prüft die Doku­men­te und gibt recht zeit­nah grü­nes Licht, wenn alles in Ord­nung ist.

Geld inves­tie­ren: Geld ein­zah­len kannst du über ver­schie­de­ne e‑Pay­ment-Ver­fah­ren wie Trust­ly, Sofort Online-Zah­lung und Trans­fer­Wi­se oder mit Kre­dit­kar­te (Visa, Mas­ter­card) und SEPA-Online-Über­wei­sung.

Du kannst schon mit ganz klei­nen Beträ­gen anfan­gen, denn eine Min­destein­zah­lung gibt es nach mei­nen ers­ten Erkennt­nis­sen bei Bon­do­ra nicht. Doch wer eine mög­lichst brei­te Risi­ko­streu­ung errei­chen will, soll­te min­des­tens 500 Euro ein­zah­len, bes­ser noch 1000 Euro.

Auf Bon­do­ra inves­tie­ren dür­fen alle Per­so­nen, die min­des­tens 18 Jah­re alt sind und in der EU, Nor­we­gen, der Schweiz oder einem ande­rem von Bon­do­ra geneh­mig­ten Land leben, sowie Fir­men, die in der EU regis­triert sind.

Port­fo­lio-Mana­ger

Über den Port­fo­lio-Mana­ger kannst du dei­ne Anla­ge­stra­te­gie fest­le­gen.

Bondora Portfolio-Manager

Ansicht: Port­fo­lio-Mana­ger von Bon­do­ra

Du hast die Wahl zwi­schen ver­schie­de­nen Anla­ge­stra­te­gien:

  • Ultra­kon­ser­va­tiv
  • Kon­ser­va­tiv
  • Aus­ge­wo­gen
  • Pro­gres­siv
  • Oppor­tu­nis­tisch

Bon­do­ra emp­fiehlt das aus­ge­wo­ge­ne Port­fo­lio, die zu erwar­ten­de Ren­di­te liegt hier bei ca. 12 %, also deut­lich höher als bei den klas­si­schen Fest­geld- oder Tages­geld­an­la­gen.

Wenn du alle Ein­stel­lun­gen wie Start­ka­pi­tal, monat­li­che Ein­zah­lung und Zeit­raum der Inves­ti­tio­nen vor­ge­nom­men hast, kannst du den Port­fo­lio-Mana­ger star­ten bzw. akti­vie­ren .

Geld abheben

Aus­zah­lun­gen erfol­gen über den Navi­ga­ti­ons­punkt “Geld abhe­ben”, die Bear­bei­tungs­zeit beträgt ca. zwei Werk­ta­ge. Das Geld wird auf das Giro­kon­to des Inves­tors über­wie­sen.