Anzeige

Bei der Plattform Bondora handelt es sich um einen P2P-Kreditmarktplatz, der in Estland ansässig ist. Seit seiner Gründung im Jahr 2009 haben schon gut 32.000 Investoren mehr als 100 Millionen Euro in P2P Kredite aus Estland, Finnland und Spanien angelegt.


Lukrativer Signup-Bonus

Interessant wird Bondora durch seinen Signup-Bonus. Wer sich auf Bondora registriert, wird automatisch Affiliate und erhält einen Empfehlungs-Link, über den er neue Bondora-Nutzer anwerben kann.

Für jede Neuregistrierung über diesen Link kann der Empfehlende an den Investitionen der neu geworbenen Anleger mitverdienen. 5 Prozent des Investitionsbetrages, der in den ersten 30 Tagen von dem Geworbenen eingezahlt wird, gehen an den Empfehlenden. Weitere Voraussetzung: Die Investition muss höher als 10 Euro sein. Der Geworbene erhält 5 Euro auf sein Konto gut geschrieben.

Bondora - Freunde einladen

Ansicht: Freunde einladen – Bondora-Plattform

Wie auf dem obigen Screenshot zu sehen ist, kann man seine Freunde auch über eine E-Mail einen Empfehlungslink  zu Bondora zusenden. Ein Teilen des Links auf den sozialen Medien wie Facebook oder Twitter ist ebenfalls möglich.

Die Anmeldung auf Bondora ist kostenlos, ebenso fallen keine Kosten für die Kontoführung oder Gebühren für Investitionen an.

Bondora

 Was ist ein P2P-Kredit?

Bei einem P2P-Kredit wird ein Kredit unter Gleichen oder Privatpersonen vergeben, im Gegensatz zu einem Kredit, der von einer Bank vergeben wird.

P2P ist eine Abkürzung und bedeutet im Englischen „peer to peer“, was ins Deutsche übersetzt so viel heißt wie „unter Gleichgestellten“ oder „von Gleichrangingen zu Gleichrangingen“.

Die Anzahl der privaten Kreditnehmer ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen, vor allem weil die Banken immer weniger Kredite vergeben.

Bandora-Oberfläche

Bandora-Dashboard

Bondora Dashboard

Ansicht: Bondora-Dashboard

Das Bondora-Dashboard gibt nach der Registrierung auf der Plattform einen ersten Überblick über die Portfolio-Performance und die noch zu absolvierenden Schritte, die für die erste Investition nötig sind. Die weiteren Bondora-Funktionen finden in der linken vertikalen Navigation.

Identität bestätigen: Zuerst solltest du deine Identität bestätigen, diesen Punkt findest du oben rechts auf dem Bildschirm bei deinem Namen. Wenn du mit der Maus darüber fährst, öffnet sich ein kleines Untermenü mit dem Punkt „Konto“.

Dort kannst du entsprechende Dokumente für die Identitätssicherung hochladen, ich habe dafür meinen Personalausweis eingescannt und die Bilddokumente (sowohl Vorder- als auch Rückseite) hochgeladen. Bondora überprüft die Dokumente und gibt recht zeitnah grünes Licht, wenn alles in Ordnung ist.

Geld investieren: Geld einzahlen kannst du über verschiedene e-Payment-Verfahren wie Trustly, Sofort Online-Zahlung und TransferWise oder mit Kreditkarte (Visa, Mastercard) und SEPA-Online-Überweisung.

Du kannst schon mit ganz kleinen Beträgen anfangen, denn eine Mindesteinzahlung gibt es nach meinen ersten Erkenntnissen bei Bondora nicht. Doch wer eine möglichst breite Risikostreuung erreichen will, sollte mindestens 500 Euro einzahlen, besser noch 1000 Euro.

Auf Bondora investieren dürfen alle Personen, die mindestens 18 Jahre alt sind und in der EU, Norwegen, der Schweiz oder einem anderem von Bondora genehmigten Land leben, sowie Firmen, die in der EU registriert sind.

Portfolio-Manager

Über den Portfolio-Manager kannst du deine Anlagestrategie festlegen.

Bondora Portfolio-Manager

Ansicht: Portfolio-Manager von Bondora

Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Anlagestrategien:

  • Ultrakonservativ
  • Konservativ
  • Ausgewogen
  • Progressiv
  • Opportunistisch

Bondora empfiehlt das ausgewogene Portfolio, die zu erwartende Rendite liegt hier bei ca. 12 %, also deutlich höher als bei den klassischen Festgeld- oder Tagesgeldanlagen.

Wenn du alle Einstellungen wie Startkapital, monatliche Einzahlung und Zeitraum der Investitionen vorgenommen hast, kannst du den Portfolio-Manager starten bzw. aktivieren .

Geld abheben

Auszahlungen erfolgen über den Navigationspunkt „Geld abheben“, die Bearbeitungszeit beträgt ca. zwei Werktage. Das Geld wird auf das Girokonto des Investors überwiesen.